Hilfe, er isst nichts was man ihm anbietet. Total überfordert

Hallo Mädels, ich wende mich an euch, weil ich was Essen angeht, bei meinem 1,5 Jahre alten Sohn langsam verzweifel. Er war schon immer ein schlechter Esser. Aber sooo schlecht wie jetzt, mach ich mir echt Sorgen. Auch Gewicht verliert er schon. Er isst nichts, was ich ihm anbiete. Kein Brot, kein Müsli, keine Aufstriche, nur mal etwas Wurst ( auch wieder was, was ich vermeiden wollte, aber aus Not ...) auch mein Gekochtes verschmäht er. Heute gab es Kartoffel- Kürbis Eintopf, perfekt zum selbst löffeln. Er probiert es nicht mal. Hab ihn dann ohne essen ins Bett (kleine Milch nur) und dachte, danach wird er schon Hunger haben und es essen. Jetzt um 15 wollte er essen, aber er nimmt nicht den Eintopf. Hab alles versucht. Musste jetzt fischstäbchen machen, die isst er und mir geht’s dann besser, weil er endlich mal was im Magen hat. Toll oder:/ Ja manche werden mich verteufeln wegen den Fischstäbchen, aber irgendwas muss er ja essen. Jogurt isst er noch, aber das ist ja auch nichts tolles. Ich verzweifle, ich koche jeden Tag frisch und gesund, er verweigert einfach alles und weint aber auch vor Hunger. Kann ihm auch nicht jeden Tag Pfannkuchen machen, die nimmt dein Gourmet Gaumen auch noch an😩 Ich hab ja gar keine Alternativen, weil ich ihm nicht schnell ein Brot machen kannst. Seine Kindermilch, die würde er am liebsten den ganzen Tag trinken. Ich geb aber nur 180 ml zur Nacht, und morgens nochmal 90 ml, weil er da auch nichts isst. Mehr als 300 darf man ja auch wieder gar nicht geben. Nächste Woche startet die Kita, da achtet dann nicht mal mehr jemand drauf, ob er was isst. Geht’s denn jemanden ähnlich und hat das irgendwie in den Griff bekommen? Ach ja, Obst in Maßen isst er noch über den Tag, auch mehr schlecht als recht. Er wiegt nur noch 11,4 mit Klamotten und Windeln. Er ruft dauernd Hunger und isst dann nichts, was ich ihm gebe. Das macht mich total irre :(

1

Huhu. Im kita wird er dann schon essen! Ich denke das die da gucken das er was ist. Ich hatte mal eine Nachbarin deren Sohn hat genau 2, sachen gegessen nutella toast und frucht zwerge war das glaub. Das war vor 18 jahren. Heute ist es ein junger toller schlauer mann! Du setzt dein kind dich unter druck und das merkt dein minimee! Was ist mit Milch? Verschiedene milchsorten? Quetchmus? Würde jetz nicht tausend Sachen kochen in der Hoffnung aufs gegessen werden. Lg und entspann dich mal

2

Huhu vielen Dank für deine Beruhigung. Beunruhigt bin ich durch die Gewichtsabnahme. Aber meine Ärztin ist auch toll, keinen Ratschlag. Nur das Verbot mehr als 300 ml Milch ihm zu geben. H Milch und sowas nimmt er auch gar net, aber ja Fruchtzwerge würde er den ganzen Tag essen. Das beruhigt mich echt, dass es anderen Müttern auch so ergeht, und die Kinder trotzdem gesund werden.

3

Ich hab auch so einen zu Hause.

Wir schwanken immer so zwischen 11 und 12 kg. Er isst auch total schlecht, am liebsten zur Zeit wackelpudding. Obst geht bei ihm auch immer.

Wenn er das gekochte nicht essen möchte gibt es bei uns einen Apfel oder Wurst als Alternative. Manchmal möchte er nicht mal das.

Müsli geht bei uns z.B. morgens manchmal.

Seine Brotdosen für die Kita bekommen wir meist auch voll wieder zurück. Hatte deshalb mit den Erziehern gesprochen und da wurde gesagt das er gut Mittag ist und manchmal sogar einen 2 Teller isst.

Also wenn du dir Sorgen machst, dann speech die Erzieher drauf an, das sie bitte ein Auge auf ihn haben beim Essen.

Mein Sohn wird im November 3 und wiegt aktuell 12,1 kg auf 91cm.

4

Also wir haben in dem Alter unserer Tochter regelmässig mehr als 300ml gegeben und die Polizei ist nicht gekommen. Ich wüsste nicht, warum man nicht mehr als 3dl Milch geben dürfte am Tag. Ich würde ihm mal Milch geben, damit er satt ist und danach weiterschauen.

Keine Ahnung, was du für eine Kita hast, bei uns achten sie selbstverständlich drauf, wer wieviel isst. Zu schauen, dass keiner zu kurz kommt, gehört zu deren Job. Wobei unsere Tochter in der Kita in dem Alter viel besser gegessen hat als zuhause.

8

Hi,
Mein Sohn hat mit 1,5 auch mehr als 300 mal getrunken.
Ich denke, dass die Ärztin das geraten hat, in der Hoffnung, dass er mehr isst, wenn er weniger Milch trinkt.
Wir sind gerade dabei unserem Sohn (knapp über 2) die Milch abzugewöhnen. Er hat zum Schluss wirklich nur mehr Milch getrunken und das war mir dann zuviel des Guten.

An die TE- es ist glaub ich durchaus normal, dass Kinder nicht so auf Eintopf und Co stehen. Sie mögen es lieber wenn sie die einzelnen Bestandteile des Essens erkennen und dadurch selbst auswählen können, was sie essen.
Ich würd deinem Sohn ruhig mal ein paar Tage seine geliebten Pfannkuchen machen und dann immer wieder mal was dazu anbieten. Obst oder pikantes (Käse, Gurken, Karotten etc) - einfach hinstellen und schauen was passiert.
Und am besten sein Essverhalten gar nicht kommentieren, was er isst, isst er und was übrig bleibt wird weggeräumt. Fertig!

Und mach dir keine Sorgen wg der Kita. In Gesellschaft isst es sich doch viel besser!

Glg

5

Wie ist es mit PRE? Vllt kommen grade Zähne, da ist meine auch ne „schlechte“ Esserin (sowas gibt es bei gesunden Kindern gar nicht 😅).
Also ich würde alternativ Pre anbieten und fertig.

Also immer erst „richtiges“ essen und wenn er das nicht möchte, Pre.

Wenn er bereits stark abnimmt, unbedingt beim Kia abklären lassen, vllt liegen Unverträglichkeiten vor 😅

6

Hallo :)
Die Tochter einer Freundin (3 Jahre alt) hat jetzt in den Kindergarten begonnen und plötzlich isst sie richtig viel, ist kaum satt zu bekommen 🙃 sowohl im Kindergarten als auch zu Hause.
Unsere Tochter ist 2,5 Jahre alt und ebenso "wählerisch". Was sie isst, kann ich an einer Hand abzählen - Obst, Joghurt und Gemüsesuppen. Auch Süßspeisen mag sie nicht wie Pfannkuchen oder süße Knödel. Ebenso kein Fastfood wie Pizza, Pommes usw ... was ja eigentlich gut ist 😅
Vor kurzem hab ich ihr die komplette Milch gestrichen, denn die hätte sie am liebsten den ganzen Tag getrunken. Jetzt wird es besser, zumindest kostet sie 🙃
Es wird auch bei euch besser, ganz bestimmt. Wir hatten in diesem Alter oft Tage, wo sie absolut nichts gegessen hat, nur Milch. Biete einfach weiterhin an, Joghurt kannst du ja ein Naturjoghurt nehmen und mit Obst süßen. Das isst Unsere immer morgens.
Über sein Gewicht würde ich mir keine Sorgen machen. Sind 11,4 kg nicht genug für ein 1,5 jähriges Kind? Unsere Tochter hatte da 9 kg - jetzt mit 2,5 Jahren ca. 10 kg.

7

Also mein Sohn ist auch ziemlich wählerisch was das Essen angeht. Eine zeitlang hatte er tagelang nur Brot und Butter gegessen. War eine Phase. Manche Sachen ist er an einem Tag, am nächsten wieder nicht. Ich biete es ihm immer wieder an.

Zum Kindergarten möchte ich noch was sagen... Du glaubst wirklich da achtet niemand darauf ob dein Kind was isst? Scheinst ja eine hohe Meinung von Erziehern zu haben. 🤔

Aus eigener Erfahrung kann ich dir auch sagen. Kinder essen oft das was andere Kinder am Tisch essen. War bei unserem auch so. Mir sind fast täglich die ohren abgefallen wenn ich höre das mein Sohn sogar noch ne zweite Portion Kartoffelmus oder Kürbisuppe haben wollte. Zuhause schaut er es an und schiebt den Teller mit den Worten " Möchte Brot haben" weg. 🤷🏻‍♀️

9

Hallo

A da hast du doch Dinge die er mag 😁.

Pfannkuchen, Fischstäbchen, Fruchtzwerge, Wurst vielleicht auch Würstchen?

Dann gib es ihm doch.

Man ist immer so bedacht darauf Kinder gesund zu ernähren, was auch richtig ist, aber mal was ungesundes ist auch ok.

Wir essen doch auch mal ungesund

10

Hallo!
Mein Sohn liebt auch Pfannkuchen und könnte die immer essen.
Ich mache die ganz gerne immer mal zwischendurch mit Vollkornmehl und quetsche eine halbe Banane rein oder mix mal einen EL Haferflocken drunter und dann gibt's Apfel- oder Birnenkompott dazu.
Zack, ziemlich gesundes Essen.
Vielleicht würde dein Sohn das ja auch so essen.
Und ansonsten, durchatmen und durchhalten.
Irgendwann wird er Lust haben andere Dinge zu probieren.
LG Eva

11

Hallo

Man soll tatsächlich nicht zu viel Kuhmilch geben, das das Eiweiß die Aufnahme vom Eisen verhindert. Dadurch kann es zu einem Eisenmangel kommen und dementsprechend Dauer Müdigkeit.

Was ist denn mit pre oder Kindermilch, da wären mehr Kalorien und Vitamine drin im Gegensatz zu Kuhmilch, die nicht sonderlich nahrhaft ist ?
Dann könntest du das Thema essen wieder entspannter sehen auch bezüglich des Gewichts ?
Oder bekommt er Kindermilch, wieso davon nur 300 ml ?
Ich würde ihm davon soviel geben wie er möchte, halt aus dem Becher und nicht Flasche, wenn ich mir dadurch weniger sorgen machen muss.

Ich denke auch biete es weiterhin an, esst zusammen, kocht zusammen, lass ihn mithelfen. Nudeln, Gemüse in den Kopf tun, rühren ect.
Nimm jeglichen Druck raus und auch dir. Mach ihm fischstäbchen und biete dazu an, was ihr esst.
Versuch mal in den Pfannkuchen Zucchini oder anderes Gemüse rein zu raspeln oder Käse.
Ich bin kein Fan von „weniger Milch damit er Hunger hat“.

Bezüglich des Kindergartens sprich mit den Erzieherinen, wie die Lage ist und dann werden sie drauf achten ohne Druck aufzubauen.

Grüse

Top Diskussionen anzeigen