Trocken werden 19 Monate kind

Mein Sohn wollte letzte Woche immer mal wieder auf das Töpfchen und ich war etwas erstaunt denn es kam auf einmal ich hab ihn natürlich dann aufs Töpfchen gesetzt. es war für ihn irgendwie wie ein Spiel. Denn Pipi machte er nicht. Aber Seit dieser Woche möchte er nicht mehr aufs Töpfchen, ich frage ihn immer mal wieder ob er denn muss, aber er verneint es. ich setze ihn dann trotzdem aufs Töpfchen und dann drückt er und dann kommt auch Pippi raus. Jetzt weiß ich nicht wie ich das anstellen soll, denn eigentlich trägt er ja noch die Windel d.h. er macht ja noch in die Windel. Jetzt könnte ich ihm eine Unterhose anziehen und es Versuchen. Bin mir aber unsicher ob er denn weiß wann er pipi muss. Wie gehe ich vor? Sollte ich noch etwas warten? Kann es dann aber sein das er nicht mehr aufs Töpfchen will?

1

Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund zu warten, in einem halben Jahr ist das "Problem" genau das gleiche. Ich würd's mal versuchen und nicht gleich enttäuscht sein, wenn etwas in die Hose geht. Am Anfang würde ich halt regelmässig nachfragen, bis er von sich aus etwas sagt.

2

Hey,

ich kann mir vorstellen, dass das "Spiel" für deinen Sohn langweilig geworden ist. Versuchen kannst du es natürlich trotzdem, ob es aber klappt, ist die Frage. Er scheint auf jeden Fall noch nicht wahrzunehmen, ob er muss oder nicht, was überhaupt nicht schlimm und bei Pipi auch wirklich schwer ist.

Ich kann dir kurz von uns berichten. Meine Tochter halte ich etwa über dem Töpfchen zum Stuhlgang ab, seitdem sie fünf oder sechs Monate alt ist, da sie nie in die Pampers gemacht hat. Als sie sitzen konnte, saß sie selbst auf die Töpfchen und etwa seit einem halben Jahr sitzt sie auf dem Sitzverkleinerer ganz normal auf der Toilette. Sie äußert mittlerweile sehr zuverlässig, wenn sie groß muss, Pipi jedoch nur in eher seltenen Fällen. Und das obwohl sie "Töpfchen-Erfahrung" hat. Wenn sie intensiv spielt, bekommt sie es nicht rechtzeitig mit oder will nicht unterbrechen und unterwegs ist das auch ein Problem. Unsere Tochter geht zum Beispiel wenn möglich nur zu Hause auf Toilette bzw. an gewohnten Orten und hält den Stuhl sonst eher ein, bis wir daheim sind. Dass sie aber auf Toilette will und auch ständig geäußert hat, kam von ihr aus.

Ich denke also, dass du auch erst richtig Erfolg haben wirst, wenn dein Sohn gerne auf Toilette gehen möchte, mehr Gefühl für die Dringlichkeit entwickelt und sich dementsprechend dann auch ausdrücken. Trotzdem kannst du es versuchen und natürlich mit ihm üben. Viel Erfolg. 🍀😊

LG Xorac mit Flocke (17 Monate) und Pixeline (7 Wochen) 🍁

3

Ich würde anbieten, wenn er nicht will, auch ok. Unsere Töchter sind von heute auf morgen trocken geworden. Irgendwann zwischen 2 und 3 Jahren hatten sie einfach keinen Bock mehr auf Windeln. Bei den meisten Kindern im Bekanntenkreis war es genauso. Mal früher, mal später

4

Hi,

ich würde ihn einfach lassen. Wenn er nein sagt, ist das ok. Da würde ich ihn gar nicht drauf setzen. Er merkt es offensichtlich noch nicht, was in dem Alter völlig normal ist. Gerade bei Jungss, die eh meist später sauber werden.

Klar, wenn er dann draufsitzt und drückt kommt was, ist ja normal, aber er merkt ja dann noch keine Kombi von Blase voll zu Pipi in Toilette.

Meine wurden beide von alleine trocken und innerhalb von kurzer Zeit mit wenig Unfällen. Der Große war pünktlich zum 4. Geburtstag trocken, die Kleine einen Monat nach ihrem 2. Geburtstag.

Du siehst die Spannweite 😅 und das bei gleichen Voraussetzungen.

5

Bisher ist noch nix im Töpfchen gelandet? Dann würd ich gar nix machen und auch nicht fragen!

Motte (18 Monate) wollte plötzlich auf Klo. Sie hat 3 mal zuverlässig pipi rein gemacht, als sie es angekündigt hat. Beim 4. mal hatte sie einen wunden Po und es tat ihr wohl weh, seitdem möchte sie nicht mehr. Ist für mich auch ok.

Wenn sie aufs Klo zeigt und Pipi sagt, setze ich sie drauf. Meist sagt sie aber nur „aua“ und will wieder runter. Ich vermute, sie hat es einfach noch gut in Erinnerung, dass es da mal weh tat.

Windel hat sie trotzdem ganz normal an :)

6

Meine Tochter wurde mit 20 Monaten sauber. Sie wollte aufs topfi. Wir haben die windel dann einfach weggelassen. Hatten 1 Woche ein paar unfälle und ab da nur noch sehr selten. Wenn du mit unfällen leben kannst probiert es einfach aus 😊

7

Bei uns war windel tragen schon wochenlang drama. Wenn ichs eeeendlich geschafft hatte dass sie an war, war sie auch schon wieder aus 🤪

Top Diskussionen anzeigen