Breifrei Ideen Gemüse?

Hallo,
ich weiß nicht weiter. Unser Sohn, immer schon ein schlechter Esser, isst so gut wie nichts an Gemüse, Fleisch oder Kartoffeln. Brei war immer schwierig, bis zur totalen Verweigerung. Haben sehr früh mit Fingerfood angefangen. Jetzt isst er aber nichts an Gemüse. Mal ein paar Erbsen, ein Stück Gurke, aber das war es dann auch. Am liebsten isst er nur Brot mit Frischkäse. Ich versuche schon immer das Gemüse in anderen Sachen verschwinden zu lassen( Gemüsemuffins, Brot etc.) Er isst eine Minimenge und dann verweigert er bzw. Wirft es mir regelrecht um die Ohren. Habt ihr noch Ideen was man machen kann. Obst ist kein Thema, aber er braucht ja auch die Vitamine aus dem Gemüse. Fleisch geht auch kaum. Ich koche abwechslungsreich und probiere alles mögliche aus um es ihm interessant zu machen. Ohne Erfolg.
Er hat ja auch die Breie so gut wie nie gegessen. Ich habe Sorge das er nicht gut versorgt ist. Er wiegt auch noch keine 9kg (oder kratzt sie jetzt vielleicht an) mit fast 15Monaten.
Rezeptideen sind sehr willkommen. Bei Pinterest habe ich schon einiges gesehen und probiert.
Vielleicht würze ich ihm auch nicht genug. Bin da vorsichtig weil die Kleinen das ja nicht so sollen. Aber wenn er mal was bekommt wo etwas "Wumms" hinter ist, dann verschlingt er das Essen🙈
Danke für eure Ideen und Anregungen

1

Unserer liebt zB Zucchini und Paprika.
Hast du auch mal so nen vegetarischen Brotaufstrich versucht?
Avocado geht auch immer
Oder das ganze klein auf einer Pizza.

2

Hallo
Wenn er essen mit wums mag dann mach das so.

3

Mangelernährt ist er sicher nicht. Bei viel Angebot essen die Kinder wirklich nach Bedürfnissen. Wenn er kein Gemüse isst, braucht er es quasi grade auch nicht so dringend ;)

Motte (17 Monate, aß bisher eigtl immer sehr gerne Gemüse) tut sich aktuell auch schwer. Was immer ganz gut klappt: Gemüse in der Nudelsoße verschwinden lassen, denn Nudeln isst sie immer, sogar wenn etwas Soße „dranklebt“. Rohkost geht auch manchmal, aber nicht immer.

Ansonsten überlasse ich ihr tatsächlich ganz entspannt die Wahl: sie bekommt immer was mit auf den Teller, manchmal isst sie es, manchmal nicht 🤷‍♀️

Man merkt richtig: ab und zu braucht sie nur Kohlenhydrate, da werden pure Nudeln oder Brot (der Belag fliegt runter) reingestopft. Manchmal verweigert sie genau das und es wird eher nur Gemüse oder der Belag gegessen 😅😅

Übrigens: meine liebt auch Suppe, fällt mir grade ein. Sie hasst Brei und Gläschen usw, aber Suppe geht, keine Ahnung warum. Aber die MUSS püriert und unkenntlich sein 😂😂

4

Also, wenn Essen mit Wumms ankommt, würde ich tatsächlich mehr würzen. Würzen darf man ja, nur eben weniger Salz. Kräuter sind durchaus erlaubt und geben ja oft den nötigen Wumms.
Meine Tochter hat letztens sogar bisschen scharf gegessen, hat sie nicht gestört. Sie ist 14 Monate alt.

Ansonsten kann ich dir leider gar nicht viele Tipps geben. Meine Geheimwaffe wäre der Gemüsemuffin gewesen🙈
Hast du aber schon herzhafte Pfannkuchen oder Waffeln versucht? Da kann man ja auch viel Gemüse unterbringen.
Oder Gemüsecreme-Suppen u.ä?

Immerhin wird ja Obst verspeißt, würde mich da noch nicht zu sehr verrückt machen.

Top Diskussionen anzeigen