Woram merkt man, das Impfung erfolgreich war?

Hallo,

ich war gestern mit meinem Kleinem (15. Monate) endlich bei der MMR Impfung (bei den bisherigen Terminen war er nicht ganz gesund), und da er ziemliches Theater gemacht hat und sich heftig gewehrt hat, ist leider nicht die ganze Impfdosis in seinem Arm gelandet sondern ein paar Tropfen (so 4 - 6 ) daneben.

Nun habe ich mir Gedanken gemacht, ob zB die halbe Menge auch schon reicht um einen Immunschutz aufzubauen.
Wie ist es, wenn er eine Impfreaktion bekommt? Dann sollte doch die Impfung gewirkt haben, oder?

Die Ärztin meinte, er würde ja in ein paar Wochen die 2. bekommen, da machen ein paar Tropfen nichts. Aber im Nachhinein bin ich ziemlich verunsichert, ob das wirklich so ist. Ihm fehlt ja jetzt ein Teil, und es wäre für mich ein Horror, wenn er jetzt trotz Impfung Masern bekommen würde... (wir hatten einen schweren Masernfall in der Familie).
Sollten wir da noch auf eine 3. Impfung zur Sicherheit bestehen? Denn bevor ich ihm noch mal Blut abnehmen lasse (mußten wir in den letzten Monaten schon 2 Mal) um den Titer zu bestimmen, bekommt er lieber noch ne Spritze.

Hoffe, ihr könnt mir Klarheit verschaffen

schon mal vielen Dank für die Antworten

Muffin

1

Hallo,

deine KiAe hat recht, die paar Tropfen machen nichts, weil die naechste Impfung bald ansteht, aber ich finde das sehr unprofessionell, wie die mit deinem armen, kleinen, aengstlichen Kind umgegangen sind. Alle Kinder haben mehr oder weniger Angst, damit muessen die aber viel besser umgehgen!!!

Eine dritte Impfung waere nicht nur unnoetig, sondern auch wesentlich mehr risikobehaftet.

Was haben sich denn beim KiA fuer Szenen abgespielt, dass das danebengehen konnte. Das ist doch auch sehr viel Stress fuer deinen Sohn und fuer dich!
Ich wuerde den KiA wechseln.

Lieben Gruss

Top Diskussionen anzeigen