An Brille gewöhnen

Hallo
Seit mittlerweile über 3 Jahren hat unser Kind eine Brille. Von Anfang an ist sie mehr als unbeliebt. Phasenweise, gerade bei Ablenkung, ist sie ok, aber mehr auch nicht. Sie stört, ist „anstrengend“ und „im Gesicht“. Haare im Gesicht gehen ebenso gar nicht, Stirnbänder oder ähnliches auch nicht. Also ist das schon mal keine gute Ausgangslage.
Wir haben schon viel probiert, von der dritten Meinung bis hin zur selbst gewählten Brille und und und.
Schön ist das natürlich nicht. Die Brille soll helfen, keine Last sein.
Hat jemand Erfahrung? Gibt es vielleicht einfach tatsächlich Menschen, die damit nicht klar kommen? Da durften wir nämlich von einem Fachmenschen schon einen ganz nettes Kommentar hören #klatsch

LG

1

Auch wenn du mich jetzt für total banane hältst, aber bei Pferden hat man das Problem oft dass sie nix im Gesicht dulden. Da helfen oft tägliche kurze sanfte Streichmassagen oder Stresspunktmassagen, sei es zur Desensibilisierung weil sie einfach zu sensibel im Gesicht sind (Stichwort Hochsensibel, Wahrnehmungsstörung) oder eben zum Lockern der Verspannungen wenn zb durch die Anstrengung beim Stillen, Verkrampfen bei der Beikost oder auch Anspannen weil die Brille stört die Gesichtsmuskeln verspannt sind.

2

Danke für die Antwort! Den Tipp haben wir leider schon erhalten und auch langfristig hat sich dadurch nichts geändert.

3

habt ihr sonst Hinweise auf Hochsensibilität oder Wahrnehmungsstörungen?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen