Förderung mit 1 Jahr

Huhu,
Meine Kleine wird am Sonntag ein Jahr alt. Hatt eventuell jemand noch Fördertipps. Was sollte ich unbedingt mit ihr machen? Womit haben eure Kids am Besten,was gelernt ? Welche Spielzeuge waren z.B. unerlässlich ?

PS: unsere kleine kann schon laufen, hat Bücher, Motorikwürfel, Bällebad usw.

Liebe Grüße

1

Ich hab meine Kinder einfach durch meinen Alltag mitgenommen und sie mitmachen lassen. Wir sind viel draussen und in Bewegung. Wir basteln Deko passend zur Jahreszeit (z.B. Fensterbilder oder Bilder auf Leinwand). Wir lesen/schauen viele Bücher an.

Gezielt gefördert hab ich nichts. Das kam alles von alleine. Man muss dem Kind nur bisschen etwas zutrauen (Klettergerüst, Farben und Pinsel, Schere, Kartoffelschäler...) und gelegentlich Sauerei inkauf nehmen.

8

Huhu, das macht sie alles schon mit. Mit Pinseln malt sie schon sehr gerne. Wie kann ich sie denn beim Basteln einbinden ? Ich bastel ihre Fensterbilder alle selbst. Habe ihr bis jetzt aber immer ein Stift zum malen o.ä. in die Hand gedrückt, da mir das Hantieren mit Schere und Kleber noch etwas zu gefährlich ist 🙈

10

Klebestifte sind Dein Freund. ;-)

So haben meine Einjährigen schon schöne Sachen geschaffen. Du kannst Papier in lange Streifen schneiden und ihr hinhalten. Sie kann dann Schnipsel abschneiden (alternativ abreißen) und aufkleben. Das geht mit Transparentpapier für Fensterbilder oder mit Buntpapier z.B. für Grußkarten oder sowas.

weiteren Kommentar laden
2

Ist die Kleine denn in einer Entwicklung hinterher? Wenn nicht, teilhaben lassen am Alltag, Bücher anschauen und Kontakt zu anderen Kindern suchen. Spieletreffs, Spielplätze usw.

7

Huhu, nein die Kleine ist nicht hinterher. Im Gegenteil. Sie ist lt. KA sogar etwas weiter als andere Kids in ihrem Alter. Spieletreffs sind eine super Idee, nur leider gerade Corona bedingt, wenig möglich, bzw. Nicht sooo gerne gesehen.

3

Hi,

einfach am Alltag teilhaben lassen.
Waschmaschine ein und ausräumen, Geschirrspüler, aufräumen usw.
Bücher schaun und vorlesen und einfach schaun wofür sie sich interessieren.
Das Lernen passiert so nebenbei, habe da nie groß drauf geachtet, meine waren aber auch immer ganz normal in allem entwickelt, bzw. motorisch etwas weiter in dem Alter, daher musste ich auch nicht drauf achten.
Motorikschleifen fanden und finden meine (2 und 5) total langweilig.
Beide mochten Autos, die Kleine mag jetzt schon sehr gerne Rollenspiele. Hüpfen und Rumrennen und mit dem großen Bruder Blödsinn machen ist auch hoch im Kurs.

6

Bei der letzten U- Untersuchung meinte unsere Ärztin auch, dass unsere Kleine etwas weiter ist als andere Kids in dem Alter. (Sie läuft frei, und hat sie ordentlich mit "Nein, nein, nein" und Kopfschütteln beim Impfen ausgeschimpft)also sowohl motorisch als auch sprachlich relativ fit. Da sie aber mein erstes Kind ist, mache ich mir natürlich Gedanken, wie ich sie noch weiter fördern kann, damit sie mit anderen Kindern ca. Auf einem Level ist. Ich möchte sie nicht überfordern und ich möchte auch kein "Wunderkind" erzwingen, ich will eigentlich nur das Beste für sie 🙈

9

Sorry aber das verstehe ich nicht...Du sagst sie ist weiter als andere in ihrem Alter, willst sie aber Fördern damit sie auf dem selben ist?

Wie andere schon geschrieben haben,lass sie an eurem Alltag Teil haben und zeige/erkläre ihr die Welt.

weitere Kommentare laden
4

Ich würde mir da den Kopf gar nicht zu sehr kaputt machen.
Wichtig sind aber tatsächlich Bücher und das Vorlesen für das spätere Leseverhalten.
Ansonsten vieles selbstständig entdecken lassen. Meine Tochter ist vor kurzem auch 1 Jahr geworden und dreht jeden Grashalm um😅
Jedes Kind hat auch andere Interessen, dem würde ich nachkommen. Meine liebt zum Beispiel Autos und Bücher.
Kuscheltiere und Motorikschleifen jucken sie nicht.
Hoch im Kurs sind momentan auch Holzpuzzle. Wobei sie die Teile nur rausnimmt und dann in der ganzen Wohnung damit einläuft😂

5

Das macht unsere Kleine auch. Und sobald sie die Puzzleteile nicht alleine an die richtige Stelle bekommt, werden sie zerbissen oder rumgeworfen 🙈

14

Einfach Kind sein lassen, matschen lassen, im dreck spielen lassen, anfassen lassen, nicht immer gleich "ihhh" schreien. Kontakt zu tieren, die "Welt" zeigen. nicht immer an allem vorbeihetzen sondern brötchen einpacken und ne halbe stunde täglich wenns sein muss die baustelle beobachten lassen ...

Top Diskussionen anzeigen