Kosten Brille

Hallo, unsere 1,5 Jährige braucht eine Brille, weil sie unterschiedliche Sehstärken hat (+6+7, für die Brille aber jeweils eine Stärke weniger zum Gewöhnen). Da ich mich überhaupt nicht auskenne mit Brillen und Kosten und dass man überhaupt bei Kindern zuzahlen muss, war ich irgendwie geschockt, als man mir sagte, dass die Brille 199€ kostet an Zuzahlung... 50€ je Kunststoffglas mit einfacher Entspiegelung und das Gestell 99€. Wir haben ein Modell von Swissflex oder so ähnlich, die so Kleiderbügelartige Bügel für die Ohren hat und komplett biegsam ist.

Wie viel musstet ihr zuzahlen und welche Marke habt ihr, hat jemand Erfahrungen mit der genannten Marke?
Wenn die jetzt alle paar Monate ausgetauscht werden muss, wäre das ziemlich viel für uns... Waren allerdings bei einem kleinen Optiker, nicht bei einem der großen Bekannten..
lg

1

Ich würde nochmal zu einer Kette gehen. Die haben größere Abnahmemengen und daher vielleicht günstigere Preise. Erkundige dich, ob deine Krankenkasse bei einer Verschreibung durch einen Augenarzt mehr übernimmt. Bei mir war das der Fall, da ich bestimmte Voraussetzungen erfüllt habe.

2

Meiner Erfahrung nach sind Brillen bei einer Kette wesentlich günstiger. Die Gestelle kosten in etwa gleich aber bei den Gläsern kann man richtig sparen. Was die Zuzahlung betrifft, kommt es immer stark auf die Krankenkasse an. Das lässt sich also pauschal gar nicht sagen.

4

Hallo, vielen Dank, werden beim Nächsten Mal auf jeden Fall woanders schauen. lg

3

Hallo. Mein 3-jähriger Sohn hat vor kurzem auch eine Brille bekommen. Ich war ähnlich geschockt wie du. Ich dachte, bei Kindern übernimmt die KK die Kosten.
Wir mussten das Gestell und den Großteil der Gläser selber bezahlen. Allerdings haben wir ein anderes Modell. Dazu kann ich dir leider nichts sagen. Insgesamt haben wir 165€ bezahlt.

Bin auch gespannt, wie das weiter geht. Wie oft er neue Gläser braucht, wie lang das Gestell passt, etc.

Alles Gute für Euch. :-)

5

Die Kasse zahlt bei uns pro Glas 20€, also 40€ mehr nicht.
Mein Sohn trägt ca 5 Jahre schon eine Brille und wir haben bereits ca. 5 gehabt.
Den größten Teil selbst bezahlt!

6

Ja, bei uns ist es sogar noch etwas weniger, wohl 16€ oder so pro Glas... Wie viel zahlt ihr so insgesamt, welche Marke und online oder großer/ kleiner Optiker? lg

7

Hi,

bei der hohen Dioptrinzahl würde ich sie noch dünner schleifen lassen und 8fach Entspiegelt. Einfach ist furchtbar, das spiegelt total.
Ich hab das extrem in die andere Richtung -6/-7 😅.
Leider gibt es von der KK nur Zuschuss für die Gläser.
Du kannst mal bei Brillen.de schaun, ich weiß nicht ob die Kinderbrillen haben.
Die sind sehr günstig, ausgemessen wird bei einem Vertragsoptiker bei dir in der Nähe, der gibt alles weiter und du kannst es dann dort abholen.

8

Hallo!

Unser Kind trägt seit etwa 1 1/2 Jahren ihre Brille. Kassenzuzahlung pro Glas knapp 13€.
Sie hat nun die zweite Brille, gekauft beim örtlichen Optiker, kleiner Laden, sehr gute Beratung. Sie sind ganz toll auf mein Kind eingegangen, haben den Sitz ordentlich überprüft (inkl. Hüpftest 🙂) und man darf jederzeit zur Nachstellung herein kommen.
Insgesamt haben wir 140€ bezahlt und ich finde den Preis für eine Kinderbrille angemessen.
Sie hat ihre Brille täglich viele Stunden auf und da muss es wirklich passen. Die Beratung in den einschlägigen Ketten finde ich weniger gut, hat immer etwas von Massenabfertigung und weniger gut ausgebildetem Personal...

Ich selbst bin auch Brillenträgerin und kaufe am liebsten beim Stammoptiker. Auch wenn es da mal ein wenig teurer ist, die gute Beratung und langjährige Erfahrung zahlen sich aus.

Liebe Grüße!

9

Hallo, welche Marke habt ihr denn gewählt? 60€ sind ja schon deutlich weniger. Das Argument wegen dem Optiker kann ich gut nachvollziehen. Vielleicht gehen wir beim nächsten Mal zu verschiedenen, bevor wir uns entscheiden. lg

11

Unsere Brille ist von Centrostyle. Ich weiß nicht, ob diese Marke jeder Händler führt.
Das Modell hat eher runde Gläser, was vom Augenarzt empfohlen wird, damit die Kinder nicht immer oben über den Rand schlinzen 😌

Die Brille ist zweifarbig, steht unserer Tochter super und sie trägt sie auch gerne. Ihre Sehkraft hat sich innerhalb eines Jahres von 60% auf 100% gesteigert, was der Erfolg des konsequenten Tragens ist.

10

Wir haben unsere Brille von F....man. Es ist eine Titanflex mit entspiegelten Gläsern und hat 115 € gekostet. Wenn wir uns ein NulltarifGestell (sind nicht immer die schönsten) ausgesucht hätten, dann hätten wir glaube nur die Gläser bezahlen müssen. Einfache Gläser kosten weniger als entspiegelte

12

Hallo, Danke sehr für die Info. Sind die Nulltarif Brillen denn auch flexibel und kleinkindgerecht? lg

13

Kann ich nicht behaupten, was ich gesehen habe bisher ist wahrscheinlich nach einmal falsch knicken in zwei teile da meist Kunststoff . Wir hatten uns für die Titanflex entschieden da sie auch mal gebogen werden kann ohne das sie gleich durch ist.

14

Hallo,
unsere Tochter hat bereits mit 1 Jahr ihre erste Brille bekommen. Wir waren bei einem speziellen Kinderoptiker. Ich habe mich vorher auch belesen und informiert und die Augenärztin befragt. Für ihr Alter war vor allem weil die Brille so leicht und biegsam ist die Swissflex (früher auch Haribo-Gestell genannt) zu empfehlen. Die haben wir dann auch geholt. Und sie kam gleich super damit zurecht. Die optikerin sagte man braucht keine zu starke Entspiegelung. Der Preis von 240 Euro war natürlich heftig, finde es ist eine Frechheit, dass die Krankenkasse fast nichts übernimmt. Uns war es aber wert das für das Kleinkind geeignetsten Modell zu holen. Jetzt ist meine Tochter 2,4 J und wir haben dieses Jahr ein Folgemodell gekauft. Denke wenn sie größer ist, kann man andere günstigere Modelle kaufen.
Aber es muss natürlich jeder für sich entscheiden.
Viele Grüße

15

What? Was sind denn das für Preise?? 😱
Meine Tochter (gerade 3) hat seit einem Jahr eine Brille, inzwischen schon die zweite, weil sich die Sehstärke geändert hat und sie aus dem alten Modell rausgewachsen ist.
Wir haben immer nur für das Gestell bezahlt. Bei der ersten Brille waren das 40€, bei der zweiten 90€. Gibt natürlich auch Gestelle zum Nulltarif, die saßen bei ihr aber nicht so gut.

Entspiegelung, Kratzschutz usw. haben wir auf Rat der Orthopistin und der Augenärztin nicht machen lassen, weil zum Beispiel der Kratzschutz bei Kindern nicht viel bringen würde (verhindert nur die feinen Kratzer, nicht die großen Schrammen, die Kinder da rein hauen 😅) und sich bei Kindern eh so schnell so viel verändert, dass man es dann alles wieder neu machen müsste. Wie gesagt, hier ist es schon die zweite Brille innerhalb eines Jahres.
Wir sind übrigens ganz normal gesetzlich krankenversichert und waren auch bei einer Optiker-Kette.

16

Hallo, habt ihr denn ein biegsames Gestell? lg

17

Wir haben jetzt so ein Titanflex-Gestell. Vorher beim ersten Modell aber nicht. Nun habe ich hier auch nicht das totale Wirbelwind-Action-Kind, aber normal Kleinkind-aktiv ist sie natürlich schon.
Die Brille ist trotzdem nie ernsthaft kaputt gegangen, auch trotz Kita nicht. Klar geht mal ein Sportbügel ab oder der Nasensteg reißt ein. Aber das ist ja beim Optiker innerhalb von 2 Minuten gratis behoben.

Top Diskussionen anzeigen