Mit Kleinkind putzen

Hallo

Ich lese hier oft das hier viele mit Kleinkind putzen und es ihnen so Spaß macht .

Bei uns ist es irgendwie nicht der Fall đŸ˜©
Deswegen wollte ich mal fragen was genau lÀsst ihr die Kinder mit machen?

Denn ich brauche oft fĂŒr ein Zimmer 2 Stunden😂

Ahja meine Maus ist 16 Monate

1

Motte ist auch 16 Monate und ja, ich brauch 5 mal so lang wie ohne Kind. Aber ich hab ja Zeit 😂😂😂

Motte krabbelt bevorzugt durchs nasse. Meist setze ich sie in den Flur, wische ein kleines StĂŒck, daran patscht sie rum, in der Zeit wische ich den Rest. Und dann das Kleine StĂŒck. Und dann darf sie noch mal den Wischmop nehmen und wischen, sie liebt das.

Gibt man ihr einen Lappen oder Staubwedel, wischt sie auch ganz toll. NatĂŒrlich keine 30 Minuten, aber so 1-2 Minuten hat man Zeit 😂 ansonsten bekommt sie Spielzeug und ich beeile mich ohne Ende. An nem Tag mit mieser Laune warte ich, bis mein Mann kommt.

WĂ€sche liebt sie auch. Ich schĂŒtte alles auf den Boden und sie schleudert alles rum, wĂ€hrend ich es zusammen lege 😂 also brauch ich lange, aber letztlich klappt es immer irgendwie :)

2

Bei uns ist es so wie bei euch. Staubsaugen darf ich gar nicht in Gegenwart meiner Tochter, da sie das GerÀusch nicht mag und sofort anfÀngt zu weinen. Putzen geht, aber es dauert halt alles sehr lange, da ich ihr immer wieder hinterher rennen muss oder sie beschÀftigt werden will. Ich putze lieber allein, wenn mein Mann am WE Zuhause ist oder die Oma die Kleine mal nehmen kann.

Lg, babyelf mit babygirl (16 Monate) und babyboy im Bauch (19+4)

3

Hey pĂŒppi is 15 Monate sie macht den couchtisch und dann wischt sie den boden🙈 aber alles mit nem trocken Tuch beim saugen hilft sie auch dauert zwar aber is nich schlimm. Irgendwann geht sie in ihr Zimmer spielen weil sie keine Lust mehr hat und da mach ich alles fertig. Hab ihr auch ein Staubsauger gekauft der nĂ€chste Woche kommt😊

LG melli

4

Geputzt hab ich nie mit Kind. Das hÀtte nur Sauerei gegeben. Wenn ich Bad putzen wollte oder feucht durchwischen, hab ich mir den Antilop mit Tischen in Sichtweite gestellt und dem Kind einen Snack gegeben, wÀhrend ich schnell durchgeputzt hab.

WĂ€sche, Staubwischen und -saugen, SpĂŒlmaschine und Co. hab ich mit Kind gemacht und das Kind helfen lassen. Ja, dauert dann am Anfang lĂ€nger. Aber bald ist es echt eine Erleichterung. Dann kannst Du z.B. das Kind die WĂ€sche aus der Maschine holen lassen (dauert, ist anstrengend fĂŒr die Kleinen) und wĂ€hrenddessen schon mal die Toilette putzen, oder sowas.

Leider hĂ€lt das mithelfen-wollen nicht so lange an, wie man das gerne hĂ€tte. 😬

5

Gibt es etwas, dass deine Kleine am liebsten macht? Vielleicht Spielsachen verrĂ€umen, OberflĂ€chen wischen o.Ă€.? Kann aber auch sein, dass es noch etwas dauert. Bei uns lĂ€uft das gemeinsame Putzen erst gut, seitdem er ca. 18M. alt ist 😄
Mein Sohn liebt „staubsaugen“ (nicht ganz so effektiv, aber er gibt sich wirklich große MĂŒhe) und wĂ€hrend er damit beschĂ€ftigt ist, rĂ€ume ich z.B. auf. Dann wischen wir zusammen Staub. Ich oben, er unten. Boden nass wischen kann ich aber tatsĂ€chlich nur, wenn er nicht im Raum ist.
Pflanzen wĂ€ssern, Sachen aufrĂ€umen (Kleider in den WĂ€schekorb, Jacken aufhĂ€ngen etc.), Staub wischen, saugen, seine Spielsachen abwaschen und trocknen... so etwas macht er momentan sehr gerne. NatĂŒrlich spielerisch, daher dauert es auch hier lĂ€nger, wenn er mitmischt, weil ich Nacharbeiten muss. Aber er darf es natĂŒrlich, wenn er möchte 🙂

6

Staubsaugen klapprlt, indem unser Kleiner ihn "jagen" darf und gejagt wird.
Wischen tue ich wie Pippi Langstrumpf mit Wischmop am Fuß und Kind im Tragetuch auf dem RĂŒcken.
Staubwischen klappt auch im Tragetuch: da bekommt Sohnemann ein eigenes Tuch und darf die Regale mit abwischen (vom Tuch aus).
AufrĂ€umen (also Dinge von A nach B) klappt hier garnicht, denn der Frechdachs rĂ€umt dann alles wieder von B nach A 😆

Insgesamt brauche ich wohl auch die doppelte bis dreifache Zeit fĂŒr's Putzen....

7

Das kommt drauf an, wie hilfreich das Kind dabei tatsÀchlich ist. Ich gebe ihnen meistens einen Lappen in die Hand, mit dem sie dann selber wischen. Staubsaugen steht auch hoch im Kurs.
Ich brauche mit ihnen auch lĂ€nger als allein, aber dafĂŒr sind sie beschĂ€ftigt.
Unsere helfen aber auch nur, wenn sie wollen. Wenn sie keine Lust haben, werden sie irgendwo zwischengeparkt. (Solange es noch geht im Laufstall)
Oder ich (bzw. mein Mann) putzen, wenn die Kinder schlafen (zumindest die, die man nicht kurz alleine lassen kann).

8

Meine Maus ist 20 Monate, Staubsaugen und Wischen macht bei uns ein Roboter tĂ€glich und ich muss sagen, mega Erleichterung. Staub wischen, kochen, aufrĂ€umen, Gartenarbeit, WĂ€sche und GeschirrspĂŒler, Fenster putzen macht meine Maus komplett alleine. Also beim Kochen reicht sie mir Dinge aus dem KĂŒhlschrank, GeschirrspĂŒler bis auf Messer darf sie alles alleine ausrĂ€umen und weg stellen. Staub wischen klappt am Besten und sie liebt es. Nur beim Bad putzen darf sie nicht helfen, da hantiere ich mit Chemie und das mache ich wenn sie spielt. Sie spielt gut alleine also geht alles

9

Hallo, KrĂŒmel krabbelt meist dem Staubsauger hinterher. Ansonsten liebt er unsere Fliegenklatsche. Und die nimmt er dann oft und schiebt sie ĂŒber den Boden, so als wollte er damit wischen :-D dann ist er beschĂ€ftigt und ich bin zĂŒgig fertig ;-)

Top Diskussionen anzeigen