Wieviel Schlaf ist noch normal? (bei 1-jährigem Kind)

Huhu, ihr Lieben!

Natürlich weiß ich, dass das Schlafbedürfnis immer mal schwanken kann und von Kind zu Kind unterschiedlich ausfällt, aber ich frage mich, ob unsere kleine Schlafmütze noch im Normbereich ist...

Er ist jetzt 1 Jahr alt geworden und schläft meistens folgendermaßen:

Nachts zwischen 10-13 Stunden
(Heute Nacht von 22:00 - 8:30 = 10.5 Std.)

Dann Vormittags bis Mittags meist 1-2.5 Std.
(Heute schon wieder von 11:00-13:30=2.5 Std.)

Und Nachmittags dann schon wieder zwischen 30 Minuten und 2 Stunden!
(jetzt schläft er schon wieder seit 15:40 - wer weiß, wie lange...)

Er ist also meistens immer nur 2.5 Stunden wach und ist dann schon wieder müde (reibt sich die Augen, knetet seine Ohren, sucht die Titi).
Momentan bekommt er Zähne und lernt das Laufen.
Sowas ist ja sicher anstrengend für den Körper.
Ansonsten ist er putzmunter. Redet viel, ist nur am Entdecken und lacht gern. Er wird halt nur sehr schnell wieder müde.

Aber ich mache mir eben Gedanken, ob das noch im Rahmen ist. Ich lese oft von 1-Jährigen, die nur Mittags 1x schlafen und dann erst um 20Uhr ins Bett gehen.
In der Zeit hätte unser Sohn noch locker 2 Stunden "zwischengeschlafen".

Vielleicht kann mich hier jemand beruhigen 😊

Liebe Grüße

Eryniell

1

Hallo!

War dein Sohn denn schon immer schnell müde und hat relativ viel geschlafen?

Meine Tochter ist 14 Monate und schläft in 24 Stunden etwa 11 Stunden,davon ca 9 Stunden in der Nacht und ein Mittagsschlaf von 2 Stunden (was sich immer mal wieder verschoben hat, seit ein paar Wochen ist es nachts weniger geworden und dafür die zwei Stunden am Mittag).

Das Schlafbedürfnis ist ja sehr individuell und wenn er schon immer sehr viel Schlaf gebraucht hat, würde ich mir keine großen Gedanken machen. Falls das neu ist und über eine Phase hinausgeht, kann man ja mal beim Arzt nachfragen

2

Oha, dein Kind schläft ja kaum im Gegensatz zu meinem Sohn ☺️

Ja, er hat schon immer soviel geschlafen. Nur dachte ich, je größer sie werden, desto weniger wird geschlafen!
Bei ihm ist es seitdem er 3 Monate alt ist, unverändert...

3

Ich hab auch so eine Schlafmütze.
Er ist jetzt 22 Monate alt und schläft normalerweise von 21:00/21:30 bis 9:00 und dann von 12:30 bis 15:00 oder auch schon mal bis 16:00. Manchmal geht er auch schon um 20:00 Uhr abends wieder schlafen wenn am Tag viel los war

4

Ohja, das klingt auch nach Schlafmütze ☺️
Das beruhigt mich gerade etwas...

5

Mein Sohn ist 1 Jahr und 1 Monat alt (korrigiert wäre er jetzt kurz vor seinem ersten Geburtstag) und der pennt aktuell auch so viel. Von Abend 19uhr bis morgens 7uhr. Dann ein vormittagsschläfchen und ein nachmittagsschläfchen, von jeweils 1,5 stunden+/-

Überall hört man und ließt man , das die Zwerge zum ersten Geburtstag so einen Riesen entwicklungsprozess durchmachen. Ich denke dem.ist auch das große Schlafbedürfnis geschuldet.

Auch essen rur mein Sohn aktuell eher für zwei😂

6

Danke dir!

Witzig, mein Sohn isst gerade auch echt gern. Vorher nie so. Aber momentan könnte er den ganzen Tag mampfend verbringen....

7

Ein Jahr war bei uns das Alter wo wir auf ein Mittagsschlaf umgestellt haben, das war dann von ca 12 bis 14 Uhr und Nachts von ca. 19/20 bis 7/8 Uhr.

Du schreibst du stillst noch. Isst dein Kind normale Nahrung und wie viel?

Das erste was mir in den Sinn gekommen ist, ist Eisenmangel. Hatte eine Bekannte auch, als ihr Kind 1 Jahr alt war, er hat in dem Alter sogar 3 mal am Tag geschlafen, der KiA hatte dann Eisenmangel festgestellt und sie sollten dann Eisentropfen nehmen und die Flasche abgewöhnen, damit er anfängt normal zu essen, was dann auch geklappt hat.

Wie lange geht das schon so? Vielleicht ist das ja nur ein Schub? Ist er blass? Normal groß und schwer für sein Alter? Isst er ein guter oder schlechter Esser? Sind die Portionen normal groß?

10

Hm...also das mit dem Eisenmangel ist ein guter Punkt. Das sollte man vielleicht mal testen!
Er isst nicht viel. Ich habe ihn bis er 10 Monate war quasi fast voll gestillt, weil er wirklich garnicht essen wollte. Seit 2 Monaten isst er gerne, aber sehr wenig. Eventuell ist die Portionsmenge normal.
Also morgens isst er etwa 4 Löffel Müsli und ein Drittel einer Banane.
Mittags dann z.B. 6 Vollkornnudeln und 3-4 Stücke Broccoli.
Nachmittags dann noch ein paar Stachelbeeren oder mal Hirsekringel...
Abends etwas Vollkornbrot (eine viertel Scheibe) oder ein paar Löffelchen Haferbrei mit Leinsamen&Co.
Fleisch gibt es bei uns nicht, aber viel eisenhaltiges Gemüse. Und das Stillen nebenbei, was ich eigentlich noch alle 2-3 Stunden betreibe, liefert ja auch noch Nährstoffe.

Er wiegt 9.7kg bei 78cm - also alles super normal.
Blass ist er etwas. Also ich finde, er hat kleine Ringe unter den Augen. Hab mir aber gedacht, dass es ja bei hellhäutigen Kindern oft vorkommt. Meine Große ist halb afrikanisch - daher bin ich brauneres gewohnt ☺️

Also das mit dem Eisenmangel werde ich sofort mal kontrollieren lassen. Sicher ist sicher. Am besten auch mal den B12-Wert checken....

Danke dir!

13

Ja bei eurer Situation würde ich den Eisenwert kontrollieren lassen. Das ist wirklich sehr wenig.

Selbst als meine Kleine bei der u5 mit 7 Monaten nur mittags ein Gläschen mit 190g gegessen hat (die anderen Mahlzeiten hatten wir da noch nicht ersetzt) hat unsere Ärztin gemeint das ist sehr wenig und ich soll das stillen reduzieren und den zweiten Brei einführen. Der Eisenwert wurde kontrolliert und war in Ordnung. Dein Baby ist ja noch viel Älter und isst viel weniger als das...

Übrigens da wird Blut aus dem Finger genommen und du bekommst gleich auch das Ergebnis, wird er Wert zu niedrig sein wirst du Eisentropfen verschrieben bekommen und wahrscheinlich genau so wie im Fall meiner Bekannten abstillen oder das stillen reduzieren müssen (die mussten die Flasche abgewöhnen und nur 300 ml Vollmilch am Tag geben damit das Kind normal isst) und irgendwie versuchen die essensmenge zu erhöhen.

weitere Kommentare laden
8

Jedes Kind hat ein anderes Schlafbedürfnis und es kann sich auch immer mal wieder ändern :)
Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, schläft dein Sohn zwischen 11,5 und 17 Stunden? Das finde ich nicht so viel 🙂
Mit 1 Jahr ging unsere Tochter immer um 18 Uhr zu Bett und wurde zwischen 7 und 9 Uhr munter (13-15 Stunden allein der Nachtschlaf). Über die Mittagszeit schlief sie 2-4 Stunden (je nachdem, wann sie morgens munter wurde) und am Nachmittag nochmal 1 Stunde (wäre länger gewesen, hätten wir sie nicht geweckt).
Sie hatte also ca. 18 Stunden Schlaf täglich. In den Wachphasen war sie super gut gelaunt aber auch nicht zu aufgedreht - genau richtig.
Jetzt mit 2 Jahren braucht sie immer noch ca. 14 Stunden Schlaf (11-12 Nachts und 2-3 mittags).
Du brauchst dir keine Sorgen machen, irgendwann wird es von ganz allein weniger ❤

11

Danke für deine Antwort! Das klingt sehr beruhigend.
Ich dachte, es "dürfen" maximal 15 Stunden Schlaf sein und alles drüber sei "schlimm".
Er liegt halt öfter bei den 15 Stunden oder drüber.

Aber so wie du schreibst, scheint es ja bei vielen einfach so zu sein....

Meine Große schlief früher auch immer 13 Stunden in der Nacht. Aber sie wollte dann tagsüber kaum mehr schlafen.

9

Wirklich eine Schlafmütze😴 aber ich denke solang er fit ist und wie du beschreibt ist er dass, dann ist es okay. Meine Tochter hat mit einem Jahr mittags etwa 1,5 bis 2 Stunden geschlafen und in der Nacht ca 12 Stunden. Mit 2,5 hat sie dann den Mittagsschlaf langsam abgeschafft und schläft seitdem ca 20.30/21 Uhr bis ca 8/9 Uhr (ohne Kindergarten) und 19.30/20Uhr bis 7/7.30Uhr (mit Kindergarten.)
Sie wird 4 im September.

12

Motte war auch immer ne Schlafmütze. Zwar selten lang am Stück, dafür öfter. Seit sie 11,5 Monate ist, wurde es etwas weniger.

Sie ist jetzt 15 Monate und schläft insgesamt so 13-14 Stunden 😅 Ausnahmen gibt es natürlich. 😊

17

Das ist ja auch nicht wenig Schlaf ☺️
Danke dir!

15

Hey ich denke auch jedes Kind hat ein anderes Schlafbedürfnis.
Wenn das schon immer so war würde ich mir auch nicht so den Kopf machen. Falls ihr bald die U6 habt würde ich eventuell mal wegen Eisenmangel fragen.

Wir haben kurz nach dem 1 Geb auf ein Schläfchen tagsüber umgestellt.

Mein Sohn ist jetzt 16 Monate und hier sieht es in der Regel so aus. Er geht um 19 Uhr ins Bett und möchte zwischen 5-6 Uhr aufstehen. Das war schon immer so. Frühaufsteher 🤪

Mittagsschlaf macht er von 11 bis 12.30 manchmal bis 13 Uhr.

Könnte mir vorstellen das er bald tagsüber auch nur noch 1 Schläfchen braucht. Dann ändert sich auch nochmal was. Aber gerade laufen lernen ist ein großer Entwicklungsschub.

Jedes Kind ist anders 😊

16

Danke für deine Antwort 😊
Wahrdcheinlich ist wirklich alles gut.

Top Diskussionen anzeigen