2. harnwegsinfekt in kurzer Zeit !

Hallo meine Tochter 14 Monate hat wieder leider einen harnwegsinfekt vor 5 Monate hatte sie schon mal einen diesmal wurde er Gott sei dank früher erkannt trotzdem muss sie Antibiotika einnehmen. Jetzt meinte die Ärztin Mädchen haben dies öfter als Jungs! Jetzt meine Frage gib’s hier Mamas Dessen Töchter es oft hatten habt ihr irgendwas verabreicht um es so gut es geht zu vermeiden? Zb. Mit Globulis etc. Außer natürlich viel trinken! Habe auch gerade gelesen dass cranberry Saft gut hilft darf sie das trinken schon ? Lg Lia777

1

Ich selbst hatte als (Jugendliche) Probleme und ehrlich gesagt, hat der ganze Kram nicht so viel geholfen. Ich hab mich mit Cranberrysaft dumm und dämlich getrunken und hatte trotzdem oft Entzündungen 😅

Globulis sind eh wieder ne andere Sache, da glaub ich halt null dran 🙊

Essenziell ist viel trinken wichtig und ich hatte so einen Basentee (meine ich). Der half von allem noch am besten. Aber ob den so kleine Kinder trinken dürfen, weiß ich nicht. Lecker ist er auf jeden Fall nicht 😅😅

7

Leider mag sie den cranberry Saft nicht habe auch beim
Kinderarzt noch mal nachgefragt! Mit dem Tee werde ich mal am Donnerstag ansprechen vielleicht gibt es sowas ähnliches für Kleinkinder. Danke für die Antwort lg

2

Meine Tochter (13) hat sehr häufig Harnwegsinfekte und leider hilft wirklich nur viel trinken und abwarten. Antibiotika hat sie on ihrem ganzen Leben noch nie genommen. Ging alles so weg.

Die Harnwegsinfekte kamen oft von parfümierten Toilettentüchern.
Also würde ich z.B. auf Feuchttücher verzichten. Vielleicht hilft das.

Aber bei so kleinen Kindern kann man die Trinkmenge ja leider nicht zwangsweise erhöhen.
Da hilft dann wohl leider wirklich nur ein Antibiotikum.

5

Ich benutze die schon mit 99% Wasser ich denke das werde ich mal vermeiden und nur mit warmen Wasser waschen danke für den Tipp!

10

"Die Harnwegsinfekte kamen oft von parfümierten Toilettentüchern"

Wie hast du das denn her? 😂

weitere Kommentare laden
3

Wir hatten jetzt zwei innerhalb weniger Wochen. Warum keine Ahnung. Ein Kind in dem Alter wird nicht mehr trinken als es möchte, d.h das fällt flach. Wenn sie noch mal eine bekommt, müssen wir zum Ultraschall.
Klar Basismaßnahmen: Kackiwindeln sofort wechseln, von vorn nach hinten wischen damit keine Keime in die Harnröhre gelangen. Unterkühlung vermeiden.
Cranberrysaft kann man versuchen, Effekt ist fraglich. Irgendsoein höher konzentriertes Cranberrypulver hatte meine Kinderärztin angedacht, aber nachgeguckt und das ist in dem Alter noch nicht zugelassen.
In der Apotheke wurde mir irgendne homöopathische Kur empfohlen (Umckaloabo D3 glaube ich), das halte ich aber für Schmarrn und werde es deswegen meiner kleinen, die es sicher nicht freiwillig nehmen wird, nicht gegen Widerstand reinzwingen, hat schon gereicht dass ich mich mit den Antibiotika durchsetzen musste, bis sie es nach ein paar mal dann freiwillig genommen hat.

4

Sorry. Okoubaka D3 meine ich.

6

Eigentlich hat sie keine Probleme mit globulis die sind ja süß geben ihr auch zum zahnen osanit ich weiß auch dass es nicht 100% ne Wirksamkeit hat aber man kann es mal versuchen und hoffen das es hilft! Ich werde es am Donnerstag mit der Ärztin absprechen vielleicht gibt sie mir einen guten Rat und empfiehlt mir welche danke für deine Antwort

8

Hallo, wir stecken gerade mitten im.selben Dilemma 4 harnwegs bzw nierenbeckenentzündung in kurzer Zeit, teilweise 4 Tage nach dem letzten Antibiotikum
Sie war 3 mal stationär im Krankenhaus
Es wurde nun festgestellt dass sie einen reflux an der niere hat. Weitere Untersuchungen stehen an
Meine Tochter ist allerdings 3 und ist trocken.
Ich kann dir nur raten beim nächsten harnwegsinfekt es in Krankenhaus abklären zu lassen ob es vlt ein reflux ist
Denn 2 in kurzer Zeit lassen mich hellhörig werden
Meine Tochter bekommt aktuell Dauerantibiose und ist zum ersten mal seit Monaten über 3 Wochen ohne harnwegsinfekt
Alles gute für euch

15

Hallo,

Ich find das super, dass ihr da so dahinter seid.

Ich hab auch sehr oft als Kind/Jugendliche blasenentzündung und Nierenbeckenentz. Gehabt und immer wurde es abgetan... Ich trinke zu wenig, ich bin zu kalt angezogen, ich esse zu wenig Gemüse (?) etc.

Mit 19 hab ich es dann selbst in die Hand genommen und bin zum Urologen weil ich schon auf der Toilette zusammen gebrochen bin. Das Ende war erschreckend. Ich hatte zwei mal eine Nierenbeckenplastik bei der zweiten OP musste mir ein Großteil der Niere entfernt werden und mein Harnleiter gerennt uns versetzt werden. Mir wäre viel Leid erspart geblieben wenn das nicht immer als typische Mädchen Krankheit abgewiegelt worden wäre...

Efst vor zwei Wochen hatte Ich wieder eine blasenentzündung denn der reflux ist bis heute nicht behoben trotz Verschiebung des Harnleiters.

Ich wollte damit auch keine Angst machen sondern im Gegenteil, ich find das ganz toll, dass ihr das so gründlich untersuchen lasst.

Euch alles Gute ❤

16

Oh das tut mir sehr leid dass du gesundheitlich solche Probleme hast
Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht dass so etwas passieren kann.
Ich dachte eigentlich dass sowas automatisch untersucht wird wenn es öfter zu harnwegsinfekten kommt.
Aber ja die ersten male hat man auch immer das gleiche zu hören bekommen: falsch abgewischt, zu selten auf Toilette oder zu wenig getrunken.
Ich wünsche dir alles alles gute und hoffe dass das Thema mitt der OP nun endlich erledigt ist.
Ich hoffe unserer Tochter bleibt die op erspart und es verwächst sich mit den Jahren
Aber wir werden so oder so engmaschig kontrollieren lassen
Lg

weitere Kommentare laden
9

Achso und noch was zum Thema Antibiotikum
Klar ist es grds zu vermeiden
Aber harnwegsinfekte bei so kleinen sind nochmal ne andere Sache als bei Jugendlichen
Das kann nämlich zu nierenschäden führen.
Wir haben deswegen demnächst eine spezielle nierenuntersuchung wo geschaut wird ob und wie viel schäden an der niere vorhanden sind
Also kleine kinder müssen bei sowas grundsätzlich antibiotisch behandelt werden. Sehr oft sogar intravenös

Top Diskussionen anzeigen