Kind hustet, nun Angst vor Corona

Hallo,

Mein Sohn hustet seit 5 Tagen. Tagsüber ist es relativ wenig, nachts wird es natürlich mehr. Die nase läuft auch, sonst ist er fit und hat kein Fieber etc. Durch dieses ganze Corona Thema bin ich jetzt natürlich verunsichert. Wäre das nicht, würde ich mir wahrscheinlich keine Sorgen machen. Es ist auch nicht so schlimm, dass ich zum Arzt gehen würde damit, doch wegen der kriese momentan bin ich etwas ängstlich. Seit ein paar Tagen ist seine Allergie (Frühblüher) auch mit dicken Augen und laufender Nase sehr ausgeprägt. Der kleine Bruder hustet seit 1 Woche auch immer mal. Würdet ihr jetzt erst einmal abwarten, oder sollte ich morgen mit ihm zum Notdienst gehen?

1

Selbst wenn es Corona wäre, würde sich an der Situation nichts ändern...Solange deine Kinder kein Fieber haben oder Atemprobleme wird da nichts anderen gemacht als bei einer "normalen" Grippe. "Nur" wegen ein bisschen Husten macht auch sicher keiner einen Corona-Test und Schnupfen ist als Corona-Symptom auch sehr selten!

2

Huhu

Ich könnte mir vorstellen dass es von der Allergie kommt. Es würde ja letztlich auch nichts gemacht werden beim Arzt. 🤷‍♀️

3

Bitte NICHT zum Arzt. Sondern den ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen und nachfragen.

Solange bitte in Quarantäne bleiben. Ist doof, aber so ist der „richtige“ Weg. Es kann natürlich Corona sein, wobei ihr es dann ziemlich wahrscheinlich auch hättet und doller ausgeprägt. Daher denke ich nicht, dass es Corona ist, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Wenn es Corona ist, ist das ja auch erstmal nicht weiter schlimm. Die meisten Kinder haben einen milden Verlauf und wenn das Ganze schon 5 Tage geht, denke ich nicht, dass es da ne rapide Verschlechterung geben wird.

Gute Besserung!

4

Wenn er schon Heuschnupfen hat, kann es gut eine spastische Bronchitis sein,dass er ein Asthma entwickelt. Nach den Feiertagen solltest du unbedingt zum Kinderarzt gehen, damit er abgehört wird und die richtige Behandlung bekommt!

Top Diskussionen anzeigen