Kind 1.5 Jahre - Ein und durchschlafstörungen

Hallo ihr lieben,
Mein kleines Mädchen (1.5 Jahre) schläft seit ihrer Geburt so extrem schlecht! Sie weint sich förmlich in den Schlaf und auch wenn sie schläft weint sie nachts 5-15 mal! Ich hoffe zwar jeden Tag auf Besserung aber langsam bin ich nervlich am Ende.
Ich frage mich wieso sie so schlecht ein und Durchschläft, sie hat meiner Meinung nach, absolut nichts was sie nachts (seit ihrer Geburt!) zu verarbeiten hat. Sie schläft bei mir im familienbett, ich trage sie seit Geburt in den Schlaf und lasse sie nicht schreien! Sie geht weder in die Krippe noch wird sie anderweitig betreut.
Ich kümmere mich sehr liebevoll um sie und versuche ihr das beste aus dem Tag zu geben (viel draussen, Im Garten, kinderkontakte)
Ich muss noch dazu sagen das sie ein high need baby war und immer noch seeeeeeehr fordernd ist.
Ich gebe schon mein bestes, wieso schläft sie trotzdem so unglaublich schlecht?
Hoffe ihr habt Ratschläge für mich.
Vielen Dank!

1

Hallo, sagt der KiA irgendwas dazu?
LG

5

Habe ihm das Problem noch nie geschildert weil ich immer dachte das legt sich von selbst...

2

Hallo,

Ich kann dich schonmal beruhigen unser Sohn war auch so ein Highneed Baby jetzt im Kleinkindalter lässt es nach, Schlagartig wollte er nicht mehr getragen werden. Er ist sehr arg auf mich fixiert er schläft auch bei mir und nur mit mir, alleine schlafen geht nicht er weint Nachts viel schon von Geburt an aber es wird weniger es wird so langsam :)

Es gibt Kinder die sind einfach schlechte Schläfer und werden es immer bleiben da helfen die besten Tips nichts und man sollte auch so wenig wie möglich tun finde ich nur für unsere Kinder da sein 🥰

Bei uns hat sich der Schlaf an Weihnachten verbessert einfach so er war da 22 Monate seitdem kann er auch mal länger schlafen oder ohne weinen aber es gibt noch genug schlechte Nächte.

Ich glaube auf deine Frage gibt es keine Lösung nur durchhalten und so weiter eine gute Mutter bleiben du machst alles richtig.

Du kannst gerne eine Nachricht da lassen falls du schreiben möchtest oder dir was auf der Seele liegt ich habe gemerkt das es mir geholfen hat mit jmd zu reden dessen Kind genauso ist :)

Unser kleiner ist nun 2 Jahre und 2 Monate und wird im Juni großer Bruder 🙈 Mal schauen wie das wird, wird bestimmt hart aber da muss ich durch🤪

Fühl dich gedrückt ❤️❤️

6

Danke für deine Antwort.... Ja meine wird im September auch grosse Schwester, da ist sie fast 2 Jahre alt... Ich weiss nicht wie das mit zwei Kindern werden soll... Meine schläft wirklich auch nur mit mir, meistens auf mir.. Was mit Bauch langsam echt anstrengend wird

7

Das aller selbe bei uns 🙈
Immer nur auf mir und wehe ich muss aufs Klo Nachts is das Geschrei groß 😂

Keine Ahnung wie ich das machen soll, ich fühle mit dir und weis genau was du meinst ❤️

3

Das klingt anstrengend, aber auch normal.

Erstmal: kein Mensch schläft durch. Wir alle wachen auf, können uns aber oft nicht mal dran erinnern. Wir Erwachsenen können uns selbst regulieren und wieder einschlafen. Kinder (bis ca 4, erst dann ist die nötige Hirnreife erlangt) können das nicht.

Meine ist 1 und wird nachts auch 5 mal und öfter wach, also im Schnitt alle 1-2 Stunden. Leider normal.

Irgendwann wird es von selbst besser :)

4

Ich würde da auch nicht von einer Störung sprechen. Meine Tochter ist 27 Monate und schläft nicht alleine ein/durch. Sie braucht Körperkontakt. Das ist ja auch kein Einzelfall. Die Kinder sind bereit wenn sie bereit sind...

8

Hallo, also zuerst mal du machst das toll und es klingt so als ob du eine sehr liebevolle Mama für deine Maus bist!
Ich persönlich finde schon das bis zu 15 mal aufwachen für ein 1,5 jähriges Kind sehr viel ist. Mein Sohn hat auch noch nie durch geschlafen und wurde das erste Jahr alle 2 stunden wach und wird jetzt auch noch 2-3 mal, also ich erwarte da auf keinen fall das kinder da durchschlafen müssen. Aber diese situation ist natürlich sehr belastend für dich und das ist sehr verständlich. Kinderärzte helfen da oft nicht wirklich. Natürlich kannst du nochmal um Rat fragen aber oft kommt dann "Kind muss allein einschlafen, Kind darf keine Milch mehr bekommen" usw. Für mich klingt es schon nach einer regulations- "Störung". Vielleicht könntest du dich mal an einem Osteopathen wenden, vielleicht könnte das helfen. Vielleicht könntest du auch versuchen ihr ein schmusetuch oder schmusetier "anzugewöhnen". Ich habe meinem Sohn zb ein mulltuch gegeben. Bei diesem habe ich an die enden einen kleinen Knoten gemacht und er spielt damit immer beim einschlafen und schnappt es sich nun auch oft wenn er nachts wach wird und schläft damit wieder ein ohne das ich hin muss. Vielleicht könntest du es auch mal versuchen (falls noch nicht probiert) das die kleine nicht im arm einschläft sondern neben dir im bett. Dabei evtl etwas vorsingen, streicheln oder leise etwas erzählen. Kann natürlich einige Abende dauern bis es funktioniert aber Kinder können sich da oft schneller umgewöhnem als man denkt. Ansonsten wird es bestimmt bald besser werden je älter sie wird. Wünsche dir ganz viel Geduld. LG

9

Hallo,

es gibt gute und schlechte Schläfer.

Aber 5-15 mal aufwachen pro Nacht das ist nicht normal. Wurdest du bei der letzten U-Untersuchung nicht gefragt, ob dein Kind durchschläft ?

Am besten du schilderst die Situation deinem Kinderarzt. Das dürfte die beste Anlaufstelle sein.

5-15 mal pro Nacht aufwachen, ist für keinen erholsam. Nicht für das Kind und nicht für die Eltern.

Gruss
KSC.2015

Top Diskussionen anzeigen