Dieses Gekratze macht mich wahnsinnig 😱

Hallo,

meine Tochter wird Anfang April 15 Monate alt und schon seit sie erst ein paar Monate alt war, fing sie jedes Mal an sich zu kratzen, sobald die Windel ab war. Immer im unteren RĂŒcken knapp ĂŒber dem Po. Egal, was ich versucht hab, nichts hat geholfen. Kein Ablenken, kein Waschen, kein Eincremen. Wir waren auch beim Arzt. Es gibt keine Anzeichen auf Neurodermitis. Da wĂŒrde sie sich ja auch so kratzen wollen und nicht nur, wenn die Windel ab ist. Das kommt mir wie eine Manie vor. Als stĂŒnde sie unter Zwang, fĂ€ngt sie an zu kratzen. Wenn man ihr die Hand weg nimmt, wird sie richtig sauer. Im Moment creme ich sie dann ab ins zu mit Lotion ein, um sie abzulenken und weil
Ich hoffe, dass es dann weniger juckt. Seit kurzem kratzt sie sich auch ĂŒberall, wo sie an nackte Haut ran kommt. Ich bin mir fast sicher, dass das psychisch ist, ich weiß aber nicht warum. Als wir am Mittwoch beim Impfen waren, mussten wir alleine in einem Behandlungsraum warten. Ich hatte ihr den Body schon runter gezogen, damit es dann schneller geht und da fing sie nach kurzer Zeit aus Angst total an zu weinen, was man echt hören konnte und sich dabei stĂ€ndig zu kratzen. Ich hab versucht sie zu trösten, aber sie wollte sich gar nicht mehr beruhigen. Ich kann nur von mir sagen, dass ich mich als Kind blutig gekratzt hab, aber ich hab das unbewusst im Schlaf gemacht. Sie kratzt sich bewusst. Als wĂŒrde sie ein Ventil zum Abreagieren suchen. Ich weiß nicht, was ich noch versuchen kann. Daran, dass sie Zuviel Aktion hat oder zu wenig Liebe bekommt, liegt es sicher nicht. Im Moment wird ja gar nichts unternommen und außer mir und meinem Mann sieht sie auch keinen und sie bekommt immer NĂ€he, wenn sie es wĂŒnsch, wird gestillt, im Moment wieder richtig viel, wird noch viel getragen und schlĂ€ft beim ersten Mal wach werden immer noch bei uns im Bett. Ihre Haut sieht mittlerweile richtig schlimm aus, so zerkratzt ist die. Der Anblick tut mir richtig weh. Ich beeil mich schon immer total beim Windeln wechseln. Ihr was in die Hand geben nĂŒtzt auch gar nicht. Sobald sie angezogen ist, hört sie auf zu kratzen.

Oh man, sorry fĂŒr die Tippfehler đŸ€Šâ€â™€ïž.

Hm. Das hört sich wirklich seltsam an. Man Bremse mich bitte aus, ich bin weder Psychologin noch PÀdagogin, falls ich jetzt zu sehr ins blaue tippe ...

Also wenn sie aufhört zu kratzen, wenn sie angezogen ist, dann scheint ihr im Nackten Zustand ja das GefĂŒhl zu fehlen, "etwas auf der Haut zu haben". Wie sieht es denn im Wasser aus? Kratzt sie sich dort auch? Da ist der Körper ja anstatt von Kleidung mit Wasser "umhĂŒllt".

TrÀgt sie sonst eher enge Kleidung?
Mein Junior mag zu enge Kleidung zb nicht. Eine Strumpfhose ist fĂŒr ihn der pure Horror 😅 auch enge BĂŒndchen an Arm und Hals stören ihn.
Da haben Kinder ein unterschiedliches KörpergefĂŒhl- haben wir Erwachsenen ja auch.

Hast du denn Kia Mal gefragt ob er noch eine zĂŒndende Idee hat?
Mir wĂŒrde jetzt nur noch Heilpraktiker einfallen- wenn man einen guten an der Hand hat und dem Glauben schenkt was dieser praktiziert. Ich sage dass mit bedacht, denn deren Praxis ist ja nicht jedermanns Sache.

Ansonsten vielleicht tatsÀchlich Mal an einen Psychologen wenden.

Ich versteh es ja leider auch nicht und kann selber nur raten.

könnte man echt meinen. Im Wasser beim Baden kratzt sie sich auch. Da hab ich sie dann immer gewaschen. Auch als ich noch kein Mittel verwendet hab, hat sie sich gekratzt. Ich nehm das von Babydream. Vllt muss ich mal ein teureres verwenden, aber ich dachte das ist nicht schlecht.

Sie ist so zierlich, an ihr sitzt alles locker. Außer die Strumpfhose eher, aber auch im Sommer hat sie sich gekratzt, als sie keine an fahre. An der Stelle war aber immer die Windel drĂŒber. Die Marke war egal. Sie macht es bei allen.

Der sagt auch nur eincremen đŸ€·â€â™€ïž. Heilpraktiker ist leider nicht so meins. Ich glaub nicht an die Wirkung von Homöopathie, aber ich weiß, dass es gut gemeint ist.

Ein Psychologe hilft ja glaub erst, wenn sie mehr versteht und sich besser verstÀndlich machen kann denke ich. Sie versteht noch nicht alles und redet auch nicht.

WĂŒrde mich trotzdem mal an einen auf Kinder spezialisierten Psychologen wenden. Auch im Verhalten kann der viel „erkennen“.

Meine Mama ist Psychologin und hat auch lange mit Kindern gearbeitet. Schaden kann es nicht. Selbst wenn sie reden können, tun es die wenigsten sofort ;)

weitere Kommentare laden

Macht meiner auch schon immer. Ich mach mir da einen nicht allzu große gedanken. Ich vermute es hĂ€ngt einfach damit zusammen das er sich da dann halt anders fĂŒhlt. Ich lasse ihn immer extra lange frei strampeln, gebe ihm etwas in die hand und streichle oder kitzle die stellen wo er eigtl kratzt so klappt es eigtl ganz gut. Und halt fingernĂ€gel immer ganz kurz.

Dann kennst du das ja. Wie alt ist dein Sohn? Ich trau mich nicht, sie allzu lang nackig zu lassen, weil es dann immer schlimmer wird mit dem kratzen. In die Hand geb ich ihr auch was, aber sie kratzt dann einfach weiter. Und wenn ich die Hand weg nehm,bekommt sie nen richtigen Wutanfall. So wie du die Stelle streichelst oder kitzelst, versuche ich es gerade mit Eincremen. Noch hilft es nicht.

18 monate. Einfach immer lang an der luft zappeln lassen. Und weniger cremen. Damit machst du viel kaputt. Ich besitze nicht mal eine creme fĂŒr ihn😂😅

weitere Kommentare laden

Meine Kleine Maus ist 13 Monate alt und sie hat immer eine Stelle im Nacken und vorne an der Brust wo sie sich kratzt. Mir iat aufgefallen, dass sie sich vor allem kratzt wenn sie unsicher oder nervös ist. In der Kita Eingewöhnung war es besonders extrem. Sie hat generell empfindliche Haut. Beim Baden nehm ich nur Wasser und Mandelöl und sonst Creme ich die Stellen einfach immer ein und halte die NÀgel kurz. Mach mir da aber auch weiter keine Gedanken. Ich war als Kind auch so, hab aber statt kratzen immer an den NÀgeln gekaut. Das legt sich irgendwann von alleine.

Stimmt, am Nacken kratzt sich meine auch noch. Meistens, wenn sie nachts wieder wach wird und ich ihr die Brust grad nicht geben möchte, weil sie erst 10 Minuten vorher 2 Stunden dran hing. Da ist es mir verstÀrkt aufgefallen.

Die Situation beim Arzt hÀtte ja auch gepasst. Da hatte sie Angst. Auf dem Wickeltisch daheim passiert aber ja nichts.

Meistens Bade ich sie nur in Wasser. Hab jetzt zwei mal nen Zusatz fĂŒr Babys rein getan, ob sich was bessert, aber nein. So sieht die Haut aber gut aus. Ist nicht trocken oder so. Ich hab meistens mit Bepanthen eingecremt, wenn es arg wund war. Seit ein paar Tagen nehm ich einfach ne Babylotion. Weiß aber nicht, ob ich es nicht lieber lassen soll.

Ich war auch so ein Kratzer, aber halt wirklich nur unbewusst im Schlaf.

Wenn das immer absolut die gleiche STelle ist wĂŒrd ich vllt mal zu nem OrthopĂ€den/Osteopathen gehen...vllt hat sie da ne Blockade und will die "weg haben" und kratzt deswegen da dran rum.

Mein Sohn hat sich immer in den Mund gegriffen wenn er rĂŒlpsen musste als er kleiner war...er wollt den quasi da raus ziehen ^^

Meiner Meinung nach spĂŒrt sie irgendwas an oder in sich das weg soll....


LG

Es war lange die gleiche Stelle, aber seit einer Weile kratzt sie sich auch woanders. Zum Beispiel am Nacken und an den Oberschenkeln.

Das ist ja niedlich 😂.

Das kann schon sein, aber ich wĂŒsste nicht, was an den Stellen ist. Da sind nur Muskeln.

Mir fĂ€llt jetzt spontan nur ein: Waschmittel und/oder WeichspĂŒler - was benutzt du da bzw. schon mal gewechselt?
In der von dir beschriebenen Höhe endet ja die Windel - vielleicht juckt es deswegen - zumindest macht das meine Tochter auch. Sie kratzt sich im nackten Zustand am RĂŒcken und den Oberschenkeln, allerdings hat sie (leider) Neurodermitis. Meine KiÄ spricht aber hier auch von Körperwahrnehmung.đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
Du könntest sonst nur mal versuchen, ihr Socken ĂŒber die HĂ€nde zu machen, wĂ€hrend des Wickeln.
Ansonsten wĂŒrde ich auch einfach versuchen das Auszuhalten - sie hört sicherlich damit auf, wahrscheinlich wenn du sie nicht mehr wickeln musst.

Ich hab ihre Sachen frĂŒher immer mit unserem Colorwaschmittel gewaschen und nehm jetzt ein anderes fĂŒr sie. Zumindest fĂŒr die helle WĂ€sche, die sie zum Großteil hat. Ihre dunkle wird bei uns mit gewaschen. Sie hat sich aber ja davor schon gekratzt. Hab mir jetzt aber erst diese Woche ein Sensitiv Waschmittel gekauft. Das wollte ich mal testen, ob es das besser macht. Dachte nĂ€mlich auch ans Waschmittel.

Ne, bei meiner Tochter wird die Stelle von der Windel bedeckt. Dachte ich zumindest. Oder sie meint das Ende und kann es nicht richtig lokalisieren. Körperwahrnehmung kann auch sein. Sieht man bei deiner Tochter was? Bei meiner nicht. Es soll nichts auf Neurodermitis hindeuten.

Ich wĂŒrde sie im Sommer mal mehr ohne Windel lassen. Wenn es dann besser wird, lag es echt daran.

Hmm, bei einem so jungen Kind wĂŒrde ich ehr auf etwas physisches tippen. NatĂŒrlich kann kratzen auch mal eine Übersprungshandlung bei Stress sein, aber wenn sie sich immer kratzt, juckt es ja anscheinend auch immer...meine Kleine ist jetzt fast 2. Sie hat sich vor ein paar Monaten plötzlich immer die HĂ€nde gerieben, speziell beim Einschlafen und ich dachte natĂŒrlich auch, es sei eine neue Marotte. Aber mit der Zeit konnte man sehen, dass ihr HĂ€nde sehr trocken waren, aber wirklich erst im spĂ€teren Verlauf, vorher sah man nichts. Ich kenne das jucken der Haut bei mir selbst, wenn es draußen sehr trocken und kalt ist. Z.B. sehen tut man nichts. Juckreiz kann seeeehr quĂ€lend sein, daher kann ich mir gut vorstellen, dass sie verzweifelt reagiert, wenn du die Hand wegnimmst. Hinter Juckreiz kann ja vieles Stecken, nicht nur Neurodermitis. Allergien z.B. gegen Nahrungsmittel. Isst sie anders oder stellt ihre ErnĂ€hrung gerade um? Waschmittel wĂŒrde ich ein hypoallergenes verwenden und die Windelmarke wechseln. Ansonsten auch gegen Farbstoffe und chemische ZusĂ€tze der Kleidung usw. Ich wĂŒrde alles mal ausprobieren und gucken, ob es besser wird. Eingecremt habe ich bei meiner bislang nur die HĂ€nde, da wĂ€re ich also vorsichtig. Ebenso ist hĂ€ufiges Baden nicht gut in dem Alter. Gute Besserung an die Kleine! LG

Sie hat damit angefangen, als sie vielleicht erst 2 Monate alt war und sie noch voll gestillt wurde. Mit 6 Monaten gab es Beikost und jetzt schon lĂ€nger isst sie alles. Gestillt wird sie aber immer noch. Ich glaub an der ErnĂ€hrung liegt es nicht. Da wĂŒrde sie sich ja immer kratzen wollen und nicht nur, wenn sie nichts an hat. Dass es aber juckt, kann echt sein. Man sieht aber bisher wirklich nichts und die Haut ist auch nicht trocken. Juckreiz ist auch sehr unangenehm. Ich hab diese Woche ein Sensitiv Waschmittel gekauft, weil ich das mal testen wollte. Sie hatte schon verschiedene Windeln und es trotzdem gemacht. Gebadet wird sie nur 1 mal die Woche. Ich dachte sogar auch das könnte zu wenig sein und es juckt sie deswegen.

Top Diskussionen anzeigen