Junge 20 Monate sprecht nicht

Hallo Leute ......
Ich habe wirklich keine Ahnung ab wann ein kind anfangen sollte zu sprechen ....
Mein kleiner 20 Mo . spricht noch kein Wort ! Wir sprechen sehr viel mit ihm und ich glaube auch , dass er es zum Teil versteht !

Aber er will einfach nicht sprechen !
Wir sind im Kleinkindturnen und da sprechen wirklich schon die kleinsten ! Ich weiss man sollte kinder nicht vergleichen ! Eig. möchte ich hier auch einfach mal nach Tipps suchen, wie ich vielleicht langsam ,paar Wort aus ihm herauskitzeln kann?

😊😊

Hallo! Also Sprachentwicklung ist ja sehr individuell. Die größte und wichtigste Frage dabei ist aber, ob das Kind richtig gut Hören kann. Ohne hören auch keine Sprachentwicklung.
Also: reagiert dein Kind auf Ansprache, wenn du es in leiser bis normaler Lautstärke anspricht? Auch dann, wenn es dich nicht sehen kann beim sprechen?
Darüber hinaus: versteht er was du sagst? Also inhaltlich? Kann er kleine Anweisungen befolgen? Sowas wie "hol deine Schuhe" "Gib mir die Puppe"?

Wenn du am Hören Zweifel hast, dann solltest du das schnellstmöglich untersuchen lassen!

Mit 2 Jahren zur U7 sollten Kinder solche kleinen Anweisungen verstehen und ausführen können. Darüber hinaus sollten sie neben Mama und Papa mindestens 10 einzelne Wörter sprechen. Das gilt so als Untergrenze von normaler Sprachentwicklung.

Er hört auf jeden fall und er liebt musik . Mein kind singt eher . Zwar versteht man nix aber er summt es nach . Vielleicht wird er mal Sänger wer weiss 🤣

Ja vllt habe ich es auch zu heftig formuliert .

Mamamama babbabababab kommt schon
Oder dudu tschüß und statt danke sagt er Rnkeee !!!

Aber mehr kommt leider noch nicht


Wenn ich rufen reagiert er auch . Anweisungen befolgt er leider nicht immer . Wenn ich sage .. Machst du mal bei Mama Ayyyy . Streichelt er über meine Wange 😂

Mit spricht noch kein wort meinte ich eher spricht noch kein wort richtig aus .!!

Also mit 20 Monaten sollten ja zumindest Mama und Papa oder so kommen, oder?

Wurden die Ohren mal gecheckt? Wenn Kinder nicht sprechen, sollte man das mal machen.

Würde mich definitiv mal an den Kinderarzt wenden 😊

Er hört auf jeden fall und er liebt musik . Mein kind singt eher . Zwar versteht man nix aber er summt es nach . Vielleicht wird er mal Sänger wer weiss 🤣

Ja vllt habe ich es auch zu heftig formuliert .

Mamamama babbabababab kommt schon
Oder dudu tschüß und statt danke sagt er Rnkeee !!!

Aber mehr kommt leider noch nicht

Mit spricht noch kein wort meinte ich eher . Spricht noch kein wort richtig aus!

weiteren Kommentar laden

Hallo, ich weiß wie du dich fühlst.
Mein Sohn ist seid paar Tagen 2 Jahre alt und spricht auch noch nicht.
Er hatte aber auch letztes Jahr Paukenergüsse und konnte sehr schlecht hören.
Gemerkt hab ich das schnell, er war viel erkältet und war total abwesend, in seiner eigenen Welt. Hörte nicht auf Ansprache und verstand nix. Durch die Ergüsse hatte er kein Gleichgewicht und konnte nicht laufen.
Die op war im September. Seid dem kann er laufen, und versteht jeden Tag mehr, aber sprechen ist wohl noch nicht drin
Mache mir auch deswegen Sorgen 🙈
Vor zwei Wochen war ich im der pädaudiologie und der Professor meinte ich soll mir noch gar keine Gedanken machen und ihm erstmal ein halbes Jahr Zeit geben (er wird jetzt Frühförderung bekommen)

Ich hoffe das Sabbeln fängt bald an 😁

Kommt er ohne sprechen gut zurecht? Wenn er beispielsweise etwas haben will; reicht es, wenn er drauf zeigt und es wird ihm gegeben?
Vielleicht kann man ihn so animieren zu sprechen: wenn er etwas haben will, nachfragen was er will. Also so, dass zeigen nicht ausreicht. Und wenn er sich bemüht, loben und das Gewünschte reichen.

Ich hoffe, ich konnte das verständlich formulieren :)

Danke er macht meisten so ein seltsames geräusch.. So hmmmm hmmmmm und dann frage ich ihn was er möchte und danm macht er immer weiter hmmmm hmm . Dann frage ich nochmal aber wenn er weint oder so gebe ich es ihm . 😅 Also bisher habe ich es so gemacht und mir da auch nie groß Gedanken gemacht . Vielleicht sollte ich es mal anders versuchen . Danke für dem Tipp 🤗🤗

Also meines Wissens ist das keinesfalls ungewöhnlich. Ich kenne Leute, die frühestens mit 2 Jahren gesprochen haben. Vorher KEIN Wort. Dann aber direkt ganze Sätze. Ist halt super unterschiedlich.

Wenn es sicher ist, dass dein Kind gut hören kann und es da keine Probleme gibt, dann gib ihm noch etwas Zeit.

Mein Kinderarzt war da immer ziemlich entspannt. Er meinte ein gesundes Kind lernt alles zu seiner eigenen Zeit. Wenn ein Kind also irgendetwas noch nicht konnte, dann hat er geprüft ob es irgendwelche organischen Gründe haben könnte. War alles okay, dann würde das Kind das auch erlernen. Mein Sohn hat gefühlt für alles länger gebraucht. Wir haben bei ihm alles geprüft. Ergebnis: Er war kerngesund und hat eben erst später damit angefangen. Ich glaube das ist in seinem Fall eine Wesensfrage gewesen. Er ist auch heute noch ein sehr genügsamer und umgänglicher Junge.

Deshalb wäre meine Frage ob du das Gefühl hast, dass er vielleicht eine Behinderung in irgendeiner Art haben könnte.Wenn nicht, dann kannst du dir Gewiss sein, dass er ganz bald mit dem Sprechen beginnt und zwar von ganz alleine.

Heute würde ich mir manchmal wünschen. dass mein Sohnemann mal aufhören würde zu quasseln. ;-)

In der Entwicklungspsychologie ist klar festgelegt, dass Kinder bis zu einem bestimmten eine Fähigkeit erlernen müssen. Nach diesem Zeitpunkt ist das Kind ohne fachmännische Hilfe von sich nicht mehr dazu in der Lage.

In Sachen "Sprechen" hat dein Kind diese Schweille nicht überschritten.

Da du dir Sorgen machst: geh mit dem Kind zum HNO Arzt und evtl. Pädaudiologen. Geh zum Ostepoathen.

EDIT: Nachfrage zu deinem Kind.
Wenn dein Kind auf deinem Schoß sitzt und ihr zusammen ein Bilderbuch (zB wimmelbuch) anschaut: dein Kind soll auf das Waschbecken, den Baum, das Handtuch zeigen usw

Bleibt das Kind ruhig bei dir, wenn du ihm eine Geschichte aus dem Buch vorliest?

Hat das Kind weitere "Auffälligkeiten"?

Nein leider gar nicht . Er will dann selbst ein buch nehmen und sich selbst die seiten anschauen aber er bleibt generell nie still sitzen .

Eines vorweg: ich bin Juristin, aber keine Ärztin. Ich bin im Bistum Ansprechpartner für über 70 Kindergärten und bekomme viel in diesem Bereich mit.

Man merkt, dass dich das Thema beschäftigt. Du wirst von vielen Seiten hören: das gibt sich oder er hat einfach keine Lust usw. Handele jetzt. Suche einen HNO Arzt, der das Ohr auf Paukenergüsse oder sonstige Auffälligkeiten untersucht. Lass dir danach eine Überweisung zum Pädaudiologen geben. Lass auch dort die "Ohren" (Hörstörungen, Auditive Wahrnehmungen usw) überprüfen.
Dann hast du Gewißheit, dass in diesem Bereich alles ok ist. Falls nicht, weiß man wenigstens die Ursache und kann frühzeitig gegensteuern.

Nochmal zum passiven Wortschatz: zeig mir die Sonne, die Bettdecke, den Fernseher usw.
Kann er dies ohne Hilfestellungen?

Lies du ihm tagsüber keine Geschichten vor?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen