Kurz vor dem 2. Geburtstag... wie läuft es bei euch so? 🤨🙈

Unser Zwerg wird im Juni zwei Jahre alt. 😱
Wahnsinn wie schnell die Zeit doch vergangen ist!
Ich habe aber gerade so den Eindruck, dass er vor seinem Geburtstag nochmal eine blöde Phase durchläuft... 😏
Thema Schlafen. Seit gut zwei Monaten ein Krauss! 😭
Er schläft nicht mehr durch, wird immer zu den gleichen Urzeiten weinend wach, möchte dann zu uns ins Bett. Er schläft teils unruhig und wurschtelt viel rum. Das schlimmste ist, dass zwischen 5 und 6 Uhr die Nacht vorbei ist, egal wann er ins Bett gegangen ist und egal wie er geschlafen hat. Horror für mich! ☹️

Uns fehlen noch die letzten 4 Backenzähne, ob es vielleicht daran liegt?! 🤔

Ein guter Esser war er immer, zurzeit wird aber vieles verschmäht was er sonst immer mochte.

Zähneputzen eine Katastrophe!!! 😬

An Mama hängt er gerade auch sehr viel.

Aber ich möchte ja nicht meckern, dass sind ja nur Dinge die mir gerade so auffallen. 😉

Sonst ist er ein super ausgeglichenes, unkompliziertes und fröhliches Kind. 😍

Allein beschäftigen klappt prima, auch von den Trotzphasen merken wir (noch) nicht viel. 😆

Motorisch ist er superfit, hat das Laufrad für sich entdeckt und wir kommen nicht mehr hinter her... 😀

Einzig und allein das Sprechen bereitet mir doch etwas Kummer. Außer Da und Mama und Baba ist nicht mehr. Er versteht wirklich alles und schwatzt sehr viel, aber halt eben in seiner Sprache, die wir leider nicht verstehen. 🙈 Naja vielleicht platzt jetzt auch da nach dieser Phase der Knoten... hoffe ich mal!

Wie geht es euch so mit euren fast zweijährigen Kids?

Freue mich auf eure Erzählungen!

Einen schönen Tag wünsche ich! ☀️

Huhu:)

Unser kleiner wird auch im Juni zwei Jahre alt:)
Die Zeit vergeht wie im flug:(

So an sich, ist er ein kleiner Sonnenschein. Fast immer gut gelaunt. Die trotzphase zeigt sich dennoch schon. Wenn mal was nicht so läuft wie er es möchte, wird getobt und mit den Füßen aufgestampft.

Das schlafen ist so lala - sag ich mal. Einschlafen ist furchtbar. Viel mit weinen verbunden. Er möchte ebend am liebsten bei uns in der Mitte schlafen. Das war er noch so gewöhnt. Erst war er eine Woche krank und dann waren wir eine Woche im Urlaub.

Jetzt muss er sich so langsam an sein Bettchen wieder gewöhnen. Dafür haben wir schon die drei Sprossen raus gemacht. Letzte Nacht hat er zum ersten mal (seit raus machen der stäbe) bis 2 Uhr in seinem bettchen geschlafen und kam dann rüber zu uns.

Dafür ist er auch immer sehr früh wach. Unsere nacht war heute 5.15 uhr wach. Und man muss dann auch zügig mit ihm aufstehen, weil er aufs töpfchen muss.

Was das essen betrifft, ist er schon mäkeliger geworden. Vieles mag er im Moment nicht so wirklich. Dann muss er sich ebend das raus picken, was ihm schmeckt. Denn doppelt kochen mache ich nicht.

Spielen klappt wirklich gut alleine oder ihm reicht es wenn jemand daneben sitzt.

Mit dem sprechen ist er weit voran. Täglich kommen neue Wörter dazu. Klar nicht immer perfekt ausgesprochen, aber so das man es auf jeden Fall versteht.

Dafür könnte er mit einem Laufrad nichts anfangen. Ihm reicht noch sein Bobby gar und das puky wutsch:)

Liebe Grüße

Er geht schon aufs Töpfchen? Wow! :)
Soweit sind wir noch nicht! 🙈

Aber so an sich entdecke ich doch ein paar Parallelen... scheint also tatsächlich nochmal eine teils schwierige Phase zu sein vor dem zweiten Geburtstag. Bin mal gespannt wann die vorbei ist... 😁
Zumindest über ein besseres Schlafverhalten würde ich mich sehr freuen!

Ja er geht schon aufs töpfchen. Sagt auch pipi und kacka. Aber noch nicht so konkret das er muss.

Meistens nehmen wir ihn mit, wenn einer von uns muss:)

Es werden bestimmt wieder bessere Zeiten kommen:)

Hallo :)
Unsere Tochter wird auch 2 Jahre alt. Das was du hier beschreibst, kenne ich vom ersten Geburtstag 🙈 die Phase war echt anstrengend...
Schlafen war noch nie ein Problem, sie schläft über 12 Stunden durch. Aber sie hat gerade das "Diskutieren" für sich entdeckt 😏 und fragt seit neuesten alles nach. Wenn ein Flugzeug vorbei fliegt "wo ist Flieger hingegangen?" Wenn ein Auto vorbei fährt "wo ist Auto hingegangen?" Bei jedem noch so kleinen Geräusch "was war das?" dann sieht sie mich erwartungsvoll an, versteht meine Antwort nicht und fragt nochmal nach 🙈 oder schickt dem Flugzeug/Auto Küsschen hinterher 😁

Essen ist gerade wieder eine Katastrophe - alles ist "bäh". Sie weiß noch nicht mal, was es heute gibt und sagt schon "bäh" noch bevor der Teller vor ihr steht 🤷🏼‍♀️ aber Milchflaschen - die gehen immer 😏
Ihr fehlen auch noch die letzten 4 Backenzähne aber ich glaube, daran liegt es nicht.

Sie beschäftigt sich eigentlich viel allein, aber im Moment klebt sie an mir. Vormittags muss ich mit ihren großen Brüdern lernen - das passt ihr nicht so recht 😏

Motorisch ist sie so mittendrin würd ich sagen. Nicht hinten nach aber auch nicht superfit 😁 sie läuft, tanzt und turnt oder klettert gern. Sie malt, spielt viel mit Playmobil und hilft beim Kochen oder generell beim Haushalt mit. Sie versucht immer zu hüpfen aber bekommt tatsächlich diese wenigen 9,7 kg nicht vom Boden hoch 😂😂 sieht echt witzig aus ... naja, wird auch irgendwann klappen.

Hey 👋🏻

Mein Sohn wird auch im Juni 2 Jahre alt.

Früher war er motorisch ziemlich hinterher und dafür in der Feinmotorik weit voraus - das hat sich jetzt genau geändert 😅 er fährt mit seinem Wutsch, rennt ständig hin und her und klettert und rutscht gern.

Dafür hat er leider noch keine Geduld für Puzzle oder solche Fummelsachen und versucht es nicht mal richtig, bevor er wütend wird weils nicht klappt.

Wörter kommen jeden Tag neue hinzu, er sagt schon seit einer Weile zuverlässig Ja oder Nein. Dann so sachen wie Gurke, Butter, Wurst, Oma, Opa etc. Das ist seeehr lustig 😅

Alleine spielen klappt bei uns leider noch nicht so gut (außer zb im Sandkasten) und auch von der Autonomiephase spüren wir noch nichts, ganz im Gegenteil, unser Faultier möchte bei allem unsere Hilfe und am liebsten noch gefüttert werden 😄
Leider hat er eine sehr geringe Frustrationstoleranz, was leider oft dazu führt, dass er meckert oder kreischt, wenn was nicht so läuft wie er möchte.

Schlafen ist bei uns seit ein paar Monaten besser geworden :).

Die Zeit vergeht so schnell. :)

Lg juju

Hey, unsere wird im Mai 2 Jahre alt :-)
Schlafen ist zur Zeit..naja, einschlafen abends seit ein paar Tagen eine Katastrophe und dann wacht sie um 5:30 auf 🤔 ich hoffe auf eine kurze „Phase“! Davor ist sie recht schnell und ohne Theater eingeschlafen und hat bis 6:30-7 geschlafen 🤷‍♀️
Essen läuft mal so, mal so, aber normalerweise isst sie recht gern und unkompliziert alles mögliche. Am liebsten alles, was wir auch essen. Nur die Flasche vor dem einschlafen im Bett gibt es noch..die liebt sie..und ich will es nicht nehmen.
Sprachlich ist super, macht richtig Spaß, sie redet den ganzen Tag, singt Lieder, redet Sätze..
Dafür ist motorisch etwas „hinten“, also am liebsten wird sie eh getragen..außer es geht ums spielen/toben/klettern/jagen..alles was wild ist. Laufrad versucht sie ab und zu, aber darauf hat sie nach ein paar Minuten keine Lust mehr 🙈
Hüpfen probiert sie dauernd, aber hebt auch noch nicht ab 😂
Mit Zähnen haben wir erst beim 1. Geburtstag angefangen, deswegen fehlen noch alle Eckzähne und die letzten 4 Backenzähne...also noch ne Menge Spaß vor uns 😂

Huhu, unsere kleine wird im Juni auch 2 Jahre 🙈und seit ein paar Wochen hat sie sich schon verändert sie haut auch öfter findet es aber dann auch noch lustig was mich manchmal in den Wahnsinn treibt 😅dann wenn ihr irgendetwas nicht passt wird sofort geweint oder gebrüllt 😂also nicht immer aber kommt schon sehr oft am Tag vor 😅essen nach wie vor am liebsten den ganzen Tag 😂 Thema schlafen eigentlich super nur das sie Abend Ewigkeiten braucht zum einschlafen bis zu 2 std manchmal 😓das heißt manchmal schläft sie erst gegen 10 weil sie einfach Ewigkeiten braucht, nachmittags war es jetzt auch immer schwieriger sie hin zu legen... seit gestern lasse ich den Mittagsschlaf weg, sie ist gestern innerhalb von paar min eingeschlafen war völlig schockiert 😅heute ist sie beim Auto fahren eingeschlafen für 15 min und hat aber heute wieder 1,5 std gebraucht...naja .. reden tut sie recht viel redet auch alles nach wenn man ihr was erklärt wie das und das heißt kann sie es auch nach sprechen zwar manches nicht perfekt aber macht sie scvon super. Ich denke gerade ist es für die kleine auch alles ganz schön spannend und sehr viele Eindrücke..
Die Zeit vergeht zu schnell leider.
Liebe Grüße janine und mila🥰

Unser Maus wäre eigentlich auch ein Junikind geworden, wollte aber 4 Wochen eher zu uns, somit wird sie schon Mitte Mai 2 Jahre 😊

Schlafen war zum Glück noch nie ein Problem. Sie hat von Geburt an durch geschlafen 🙈😄

Sie ist eine gute Esserin und will auch ständig essen, aber zur Zeit sagt sie zu manchen Dingen auch „bäh“ und legt es dann auf einen von unseren Tellern 😆 Sind aber dann eher Gemüse, Champignons und so was.

Sprachlich ist sie sehr weit. Sie hat schon mit 11 Monaten viele Wörter gesprochen. Jetzt sagt sie eigentlich alle Wörter, die wir ihr sagen, fragt Dinge wie „Mama wo bist du“, „was ist das denn“ usw

Dafür war sie motorisch immer langsamer. Sie rennt aber viel durch die Gegend, tanzt, fährt hin und wieder Bobby Car oder Puky. Allgemein ist sie aber eine „ruhigere“. Beobachtet lieber, als sich mitten ins Getümmel zu stürzen oder irgend wo hochzuklettern etc

Geduld hat sie keine😆 regt sich - wie eine Vorrednerin auch schon schrieb - sofort bei einem Puzzle auf, malt nicht lange usw. Sie wechselt noch total schnell zwischen verschiedenen Spielsachen. Nur mit ihrer Puppe und ihrem Lieblingshund spielt sie lange am Stück. Alleine konnte sie schon immer spielen. Aber zur Zeit müssen Papa und Mama doch öfter an ihrer Seite sein.

Schwierig ist momentan, dass sie sofort los brüllt, wenn es nicht nach ihrer Nase läuft / wenn sie nicht das bekommt, was sie möchte 😖😆 Da sind wir zur Zeit sehr gefordert, vor allem weil wir ja hauptsächlich zu dritt drin sind. Die Omas fehlen uns 😃

Aber es sind ja bekanntlich alles nur Phasen 😄

Liebe Grüße an euch und eure Mäuse
Modernwife mit Stella 🥰

Top Diskussionen anzeigen