Braucht sie kein Mittagsschlaf mehr?

Hallo liebe Mamis, meine Tochter wird im Juni 2 Jahre, und wir haben schon Ewigkeiten das Problem das sie abends einfach so lange braucht bis sie schläft, das kann manchmal sogar bis 1,5 std dauern.. morgens steht sie zwischen 8-9 Uhr auf, Mittagsschlaf wird schon echt schwer dauert mittlerweile auch bis zu 20 min, ich lege sie schon spät hin zwischen 20:30-21uhr. So und das dauert dann wirklich ewig.. heute bis um 21:55.. nachmittags wenn ich sie schlafen legen möchte dann will sie oft auch nicht, schläft dann nach 20 min ein und schläft ca. 1 std manchmal sogar 1,5. was meint ihr? Soll ich den Mittagsschlaf mal Ausfallen lassen?
Wer macht das so? Danke schon mal für eure Erfahrungen und bleibt gesund ! 🥰

1

Ich würde es ohne Mittagsschlaf versuchen und sie dafür zwischen 19 und 20 Uhr hin legen. Mein Sohn hat mit 2 auch keinen Mittagsschlaf mehr gemacht.

2

Hier ebenso, beide haben ab den 2. Geburtstag rum keinen Mittagsschlaf mehr gemacht. Bei unserer Tochter (2. Kind) war es sogar ein Vorschlag des KiA, weil sie immer morgens um 5.00/5.30 wach war.

Ich sag dir aber, es wird so 2 -3 Wochen dauern bis sich das eingespielt hat. Unsere sind die ersten Tage oft schon gegen 17.00 einfach vor Müdigkeit eingeschlafen. Ich habe sie dann schlafen lassen (andere sagen, wecken), und nach ca. 2 Wochen hatte es sich bei beiden eingependelt. Genaue Schlafensgehzeit und Aufwachzeit weiß ich jetzt nach ca. 20 Jahren nicht mehr, aber es war nicht mehr 5.30.

3

Meine hat auch mit 21 Monaten angefangen keinen mehr zu machen. Oder nicht mehr regelmäßig. Hab sie nur noch hingelegt wenn sie es selbst sagte das sie müde ist oder es offensichtlich war. Ist sie mit ihrer Mittagspauseflasche nicht eingeschlafen oder sofort aufgestanden wars ok. Ist sie eingeschlafen wars auch ok. Anfangs Machte sie 2x die Woche Mittagsschlaf dann wieder 3 oder 4 wochen 5x und dann so alle 10 bis 14 Tage mal, bis nur noch 1x im Monat. Mit 2 3/4 dann gar nicht mehr.
Anfangs war sie dann auch gegen 18.00 Uhr eingeschlafen.
Aufgestanden wird hier aber immer noch meistens vor 6. Uhr. Da hat sich nichts geändert egal ob mit oder ohne Mittagsschlaf oder wie früh oder spät sie Abend einschläft.

4

Wir machen das auch schon ziemlich lange (mein Sohn wird im Sommer 3). Es war genauso wie du beschreibst. Seitdem er keinen Mittagsschlaf mehr macht geht er (meistens) freiwillig um halb 7 ins Bett und schläft um 7. Wach wird er zwischen 7 und halb 8.

5

Meine Tochter1 (3J.3m.) hat mit ca 2 auch begonnen den Mittagsschlaf zu verweigern. Ohne war dann aber ab ca 15 Uhr die Stimmung sehr mies 😥😣
Eine Zeit lang war es am besten wenn ich Mittags irgendwo hin gefahren bin und sie dann so 15 Min im Auto schlafen konnte.
Seit sie 2j.7m. alt ist brauchte sie wieder einen Mittagsschlaf.. und zwar regelmäßig und lang!
Jetzt tut es uns allen gut 😅 wenn sie etwa jeden 3 ten Tag einen macht..Macht sie täglich einen, gibt's nach dem Aufwachen 1-2 h Geschrei vom feinsten und dann starke Reizbarkeit bis zum Abend 😫
Es ist eine Gratwanderung und ändert sich ständig 😌

Top Diskussionen anzeigen