Wie geht ihr in dieser Situation damit um?

Hey liebe Mamis,
Meine Maus ist 21 Monate und seit ein paar Wochen manchmal ganz schön anstrengend 😂 aber seit ein paar Tagen extrem und zwar weiß ich manchmal nicht wie ich reagieren soll wenn sie und haut, sie findet es sogar lustig, ich farge mich auch woher sie das hat? Oder ist das normal? Wenn ich dann ihr sage nein hör auf dann haut sie wieder und sagt nein mama nein, werde ich etwas lauter im Ton dann brĂŒllt sie bzw kreischt, also ich schreie sie nicht an oder so sondern im ernsten Ton und erhebe halt etwas die Stimme, sie macht immer weiter, ignoriere ich es bringt es manchmal was aber auch nicht immer đŸ€”manchmal versuche ich sie dann abzulenken mit irgendwas aber klappt auch nicht immer.
Wie reagiert ihr in diesen Situationen? Habt ihr Tipps?
Vielen Dank schonmal und liebe GrĂŒĂŸe đŸ„°

Unser großer sohn hat das auch, der ist jetzt 2 1/2. Unser kleiner Sohn ist 19 Monate, der tatscht mehr und das ziemlich selten, ist da ganz anders als der große Bruder.

ZunĂ€chst: jedes Kind ist anders. Wenn Kind haut, heißt das nicht, dass es von den Eltern geschlagen wird, das kommt einfach und gehört zur Entwicklung dazu. Unser großer beißt selten auch mal, das haben wir ihm auch nicht gezeigt 😅

Wir haben von Anfang an direkt gezeigt, das hauen nicht toleriert wird. Wenn er haut, dann spielen wir nicht mehr weiter mit ihm und machen etwas anderes. Das hat er ziemlich fix verstanden, aber es kommt dennoch immer mal wieder vor. Wir fangen seine HĂ€nde dann auch ab und mahnen ihn, dass er nicht hauen soll, weil wir sonst nicht mehr weiterspielen. Haut er mit einem Spielzeug, ist in dem Falle das Spielzeug nach einer Verwarnung erstmal weg. Wenn er es auf den kleinen Bruder abgesehen hat (Und das ist nicht nur einmal hauen, sondern draufspringen und mehrmals hauen), landet er im gitterbett vom kleinen Bruder, zusammen mit seinem Hasen und seinem Tuch. Da fĂ€hrt er nach einigen Minuten runter, bekommt noch ein zwei BĂŒcher zum angucken, wenn er entspannter ist und kann danach wieder ruhiger weiterspielen. Wir lassen aber die TĂŒr zum Zimmer offen und bewegen uns ganz normal weiter, machen da keine besondere Sache draus. Es ist fĂŒr ihn dann einfach eine Auszeit. Vorallem wenn er aufgedreht ist, haut er zu.

Einige wĂŒrden jetzt sagen, man solle dem Kind sagen, das tut weh - ja, machen wir auch, aber das alleine begreift ein Kind in dem Alter noch nicht, die Empathie entwickelt sich ja erst im dritten Lebensjahr. Daher ist reines erklĂ€ren in dem Alter nicht hilfreich, weil das Kind der Aussage gar nicht folgen kann. Merkt es aber, dass es durch dieses Verhalten sich selbst schadet (Mama als spielpartner fĂ€llt weg, wenn ich haue), passiert eher was im Kopf.

Bei uns hilft die Auszeit auch am Besten...

Mit 638 Tagen ist das ganz normal, dass die Kleinen einen austesten wollen, weil sie merken, dass ihr Tun eine gewisse Konsequenz bedingt. Welche Konsequenzen wann kommen wissen die nicht und testen eben aus.

Top Diskussionen anzeigen