5 Dinge wollen...

...aber dann nix davon essen ­čĄ¬

Hallo M├Ądels.
Sagt mal ist das bei euch auch so? Meine Tochter (fast 2 Jahre) wei├č nicht was sie essen will. Morgens zb will sie als erstes einen Jogurth, den sie dann nicht isst. Dann muss es ein Brot sein, nach zwei Bissen mag sie das auch nicht mehr und braucht ne Banane, die dann aber auch nicht das richtige ist. So geht's den ganzn Tag... keine Ahnung, ist das normal?
Irgendwie esse ich den ganzen Tag ihre Reste ­čśů

Einen sch├Ânen Sonntag Abend w├╝nsch ich euch­čśä

Ja, bei meinem 4-j├Ąhrigem war das eine ganze Weile ziemlich ├Ąhnlich. Um nicht irgendwann 100kg zu wiegen bin ich da mittlerweile knallhart: er bekommt erst was neues, wenn er das alte aufgegessen hast. Oder ich biete ihm von vornherein nur eine H├Ąlfte davon an (wenn man es durchschneiden kann). Das hilft auch. Seitdem ├╝berlegt er sich meist gut, was und wieviel er jetzt essen m├Âchte. Und ich kann in Ruhe mein eigenes Essen genie├čen ­čśŐ

Hey, danke f├╝r deine Antwort. Wahrscheinlich muss ich da wirklich konsequenter werden ­čÖł

Bei uns gibt's das nicht. Vielleicht weil ich aus einem armen Land komme und von meinen Gro├čeltern, die viel Hunger leiden mussten, das so mitbekommen habe. Bei uns wird nicht mit Essen gespielt und wenn man sich etwas ausgesucht hat, wird entweder das gegessen oder gar nichts.
Ich finde es auch immer ganz ganz furchtbar wenn man im Urlaub sieht wie die Leute die Teller am Buffet voll schaufeln und dann fast alles stehen lassen weil es nicht schmeckt. Zum probieren gibt es ein bisschen und wenn es schmeckt, lieber zwei kleine als eine gro├če Portion

Danke f├╝r deine Antwort. So wies aussieht m├╝ssen wir daran arbeiten

Nein, das ist und war bei uns noch nie so, weil ich solche Spielchen nicht mit mache.
Meine Kinder werden gefragt was sie wollen und m├╝ssen ihre Wahl dann auch essen.
Es gibt meist eine Auswahl von 2-3 verschiedenen Dingen. Also ich zwinge sie nat├╝rlich nicht alles auf zu essen, aber es gibt nichts anderes. Essen kostet Geld und soll gesch├Ątzt werden, da werfe ich nicht st├Ąndig was weg.

Bei einer Freundin war das aber genauso. Da wurde grunds├Ątzlich das erste Essen abgelehnt, weil das Kind wusste es kommt noch was anderes. Sie hat es dann eben eine Weile durchgezogen und nichts anderes mehr gemacht, dann hat das Kind auch gegessen.

Danke f├╝r deine Antwort. Wegschmei├čen tu ich auch nix, ich ess es dann und mach f├╝r mich nix.
Wahrscheinlich liegts wohl wirklich an der fehlenden Konsequenz ­čĄö

Also bei uns gibts dass auch nicht
Ich biete 2 Dinge an und daraus darf sie w├Ąhlen oder auch gern erst von dem einen essen und dann von dem andren. Mehr gibts aber nicht. Z.b zum Abendessen mache ich Beilage, Gem├╝se und Fleisch/Fisch oder ich mache Suppe und noch was vegetarisches dazu und dann darf sie w├Ąhlen oder von allem probieren. Nach dem essen gibt es noch Joghurt oder Obst, da darf sie ebenfalls w├Ąhlen oder ein wenig von beidem haben.
Ich w├╝rde auch langsam anfangen ihr das beizubringen dass man nicht alles anbei├čen und weglegen darf sondern bei seiner Wahl bleibt, wenn mal etwas nicht schmeckt, was ja uns auch passiert dann gibt es noch etwas anderes aber dann reicht es auch

Danke f├╝r deine Antwort. Irgendwie haben wir das tats├Ąchlich schleifen lassen...

Ne alsodas gibt es bei uns definitiv nicht.
Morgens gibt es bei uns eine art kleines "buffett" f├╝r dem mini mann. Besteht meist aus 1 sorte obst, 1 gem├╝se, wurst oder k├Ąse und einem kohlenhydratlieferanten. Aber alles nur in kleinen mengen und daraus darf er sich bedienen. Reste werden eingepackt und gibt es am nachmittag.
Mittags und abends gibt es bei uns warm. Mittags die reste vom vortag und abends frisch gekocht. Da gibt es die option entweder er isst das gekochte oder eine scheibe butterbrot,so viel wie er mag und dansch gibt es noch etwas obst.
So fahren wir eigtl gut und es gibt seltenst mal probleme...meist nur wenn er mal richtig ├╝berm├╝det ist.

Problematisch an eurer situation sehe ich,dass es heute 5 sachen sins...in 2 jahren sind es dann noch mehr. Find ich keinen guten umgang mit guten lebensmitteln, die zum einen teuer sind und zum anderen wertvoll.
Ich finde einen wertsch├Ątzenden umgang mit lebensmitteln sollten kinder ganz dringend lernen.

Danke f├╝r deine Antwort. Da hast du recht, da muss dringend was passieren. Mich nervt das ja selbst

Hallo :) ich glaube, das w├╝rden fast alle Kinder so machen, wenn man sie lassen w├╝rde ­čśů ist ja toll, dann hat man von allem ein St├╝ckchen gegessen ­čÖé
Meine Tochter ist auch fast 2 Jahre alt. Morgens will sie erst mal ihre Milch. Brot mach ich gar nicht erst extra f├╝r sie, da sie meist nur 2 mal abbei├čt - also lasse ich sie von meinem Brot mitessen. Danach m├Âchte sie immer Obst haben. Meist eine halbe Banane, paar Weintrauben oder eine Kiwi. Danach ist das Fr├╝hst├╝ck beendet aber sie fragt auch gar nicht weiter. W├╝rde sie noch etwas wollen, w├╝rde sie es bekommen. Aber ich fange nicht damit an, ihr alles zu geben, was sie m├Âchte, nur damit sie davon 1 mal abbei├čt ­čÖł
Wenn sie unser Mittagessen nicht m├Âchte, kann sie alternativ ein Brot oder Obst haben. Extra etwas anderes kochen - nein.
Sie fragt nicht oft nach Essen aber wenn, dann will sie auch wirklich das, wonach sie gefragt hat ­čśë

Danke f├╝r deine Antwort.

Das macht mein j├╝ngster auch... Bzw w├╝rde er wenn ich ihn lasse.

Ich frage ihn, was er essen will. Wenn er sagt M├╝sli, und es dann doch nicht isst und nach Brot verlangt gehe ich nicht mehr darauf ein...

Sucht er sich sein Essen aus und will es doch nicht, hat er Pech gehabt.

Schmeckt ihm aber zb das Abendessen nicht und er verlangt nach Brot, ist das ok.

Spielchen beim Essen gibt es nicht. Klar, gibt am Anfang ab und zu ein Drama, weil sie auch hier Grenzen testen, geht aber meist schnell vorbei.

Und ich bin kein "M├╝lleimer", der sich von Resten ern├Ąhren will.

Danke f├╝r deine Antwort

Bist du sicher, dass sie das haben will? Hier war es eine Zeitlang ├Ąhnlich, wir rausgefunden haben, dass sie nur spass am benennen der verschiedenen Sachen hatte, bzw. Ihren wachsenden Wortschatz anzuwenden.
Wurde dann von selber besser.

Danke f├╝r deine Antwort. Bin mir eigentlich sicher. Wenn ich ihr das n├Ąmlich nicht gebe, dann endet es immer in einen Trotzanfall ­čśů naja, da werden wir jetz durchm├╝ssen, denn so kanns nicht weitergehen

Top Diskussionen anzeigen