Waren gerade beim ärztlichen Notdienst wegen Verdacht...

... auf Mittelohrentzündung. Sophie ist schreiend aufgewacht, hat sich nicht mehr beruhigt, als ich dann zufällig an ihr Ohrknöchelchen kam, hat sie gezuckt und noch mehr grell geschrien. Ab zur Apotheke, hab aber nix bekommen, auch nicht Aconitum, ich soll zum Notdienst. Dort angekommen das übliche Panikgeschrei während der ganzen Untersuchung, die kaum möglich war, weil sie sich immer klammernd an einem festhält und brüllt. Aber Gott sei Dank konnte er nix festellen, leichte Rötung, aber nix Auffälliges, die auch vom anhaltenden Schreien kommen kann. Sie hat keinen Infekt und keinen Schnupfen. Jetzt sind wir beruhigt und Sophie ist es auch, weil wir ihr vorab schon einen Dolorminsaft gegeben hatten. Sie ist aber zur Zeit extrem anhänglich und will immer auf dem Arm sein. Im nachhinein komme ich mir etwas blöd vor, dass wir überhaupt zum Arzt sind.
Wie äußert sich denn eine Mittelohrentzündung und was habt ihr zur Ersthilfe im Haus?

1

Hallo

Meine Tochter hatte immer erst eine Bindehautentzündung und zwei Tage später hohes Fieber und schreinend ans Ohr gefasst.Ich hatte immer nur Fieberzäpfchen daheim.

lg

2

Hallo,

wir hatten schon öfters das Problem mit Mittelohrentzündung. Hmm, beim ersten Mal wars unverkennbar, da lief Mika schon Eiter aus dem Ohr :-( #heul ... da war das Trommelfell schon geplatzt. Das ging ganz scnell, nachts hatte er geweint, konnte auch schon sagen, dass ihm das Ohr weh tut, aber er ist dann irgendwann wieder eingeschlafen.


Ansonsten kann man eigentlich nicht sehen, wenn das Kind eine Mittelohrenzündung hat. Mika sagt dann halt, dass ihm das Ohr weh tut und ich denk mir dann meinen Teil, nämlich, dass es eine Mittelohrentzündung ist. Bis auf ein Mal, war es immer so :-(, einmal wars "nur" eine Gehörgangentzündung, da haben wir Ohrentropfen bekommen und Nurofen. Die HNO-Ärztin meinte, man solle damit nicht sparsam umgehen, wenn die Schmerzen z. B. Nachts kommen. Nurofen hat bei uns sehr gut gegen die Schmerzen geholfen. Die Ohrentropfen kann man bei Mittelohrentzündung nicht nehmen, nur bei der Gehörgangsentzündung. Beim Mittelohr hilft nur Antibiotika und nachts halt großzügig Nurofen o. Ä.

Grüße

Kerstin mit Mika (2 3/4 ) und Colin (16 Mo)

3

Hi,

also bei Jule hat sich die erste MOE wie folgt geäußert:

sie hatte einen Schnupfen. Von jetzt auf gleich brüllte sie los und ließ sich nicht mehr beruhigen. Wir dachten, sie sei übermüdet, da wir schon lange mir ihr unterwegs waren. Sind also gleich nach hause und auch da war nix zu machen. In meiner Not hab ich ihr ein Paracetamol-Zäpfchen gegeben und ne halbe Stunde später beruhigte sie sich und schlief ein. Die nacht war dann soweit ok. Irgendwann bekam sie dann Fieber und ich bin mir ihr zum Doc.

Bei der Zweiten hatte sie einen Rückfall, wo ich mir das gleich gedacht hatte, da sie sich immer ans Ohr fasste. Und bei der dritten das gleiche. Schnupfen, Ohr fassen und Fieber.

Gute Besserung!
Kirsten

Top Diskussionen anzeigen