Schnuller mit 13 Monaten

Hallo zusammen:)
Meine Tochter ist nun 13 Monate und ich wollte mal fragen wie oft eure kleinen in dem Alter noch einen Schnuller hatten? Frage mich ob ich den langsam mal weniger nutzen sollte. Sie braucht ihn zum schlafen, Auto fahren, spazieren gehen und sonst auch immer mal wieder zwischendurch...
Danke schonmal

1

Mein Sohn hat das Ding nur zum schlafen bekommen da war er 9 Monate alt. Mit 14 Monaten war er ganz weg. Ich finde es furchtbar wenn kinder dann ganzen Tag damit rumlaufen. Wie Süchtige mit ihrer Droge. Auserdem ist es wichtig für die Sprachentwicklung, dass die Zunge Platz im Mund hat um die Laute richtig zu bilden. Es sei denn man möchte später zur Logopädie. Naklar wird es ein paar mal Stress geben wegen der Umgewöhnung, doch da muss man als Eltern einfach mal den Hintern zusammenkneifen.

6

Nicht jedes Kind, dass noch einen Schnuller hat muss zum Logopäden. So eine Panikmache.

Meine Tochter hat den Schnuller letzte slug mit 3 abgegeben... Sie hat mit 18 Monaten in Sätzen gesprochen, mit 2 schachtelsatze gebildet. Fehlerfrei.

Mein Sohn ist 2 1/2 und spricht sehr gut, obwohl er ab und ab und nachts den Schnuller hat.

2

Meine Tochter ist fast 18 Monate alt. Manchmal braucht sie ihm nur zum schlafen, manchmal gefühlt den ganzen Tag. Bis zum.3. Geburtstag darf sie den nutzen, dann kommt er weg. Nach dem 2. Geburtstag aber nur noch zum schlafen. In der Kita gibt es aber auch keine schnuller, damit die Kinder die nicht untereinander tauschen...

3

Hallo :)
Da wir in dem Alter von Daumen auf Schnuller umgestellt haben, hat sie den Schnuller sehr oft gehabt - nämlich immer, wenn sie den Daumen nehmen wollte 😅
Jetzt ist sie 22 Monate alt und braucht ihn nur, wenn sie müde wird, ihr etwas weh tut und zum Einschlafen, nachts nicht. Beim Spazierengehen oder beim Spielen haben wir keinen, da ich sie sonst echt schwer versteh und ständig nachfragen muss ... aber so richtig verboten wird es ihr auch nicht. Die kleine Box, in der ihre Schnuller sind, ist in Reichweite und sie kann sich selbst einen Schnuller holen. So funktioniert es am besten und sie braucht ihn nicht oft. Verstecke ich die Schnuller und sie kann sich nicht selbst bedienen, fragt sie den ganzen Tag danach und will ihn gar nicht mehr hergeben, da er dann wieder versteckt werden könnte.

4

Ich habe den Schnuller kurz nach dem 1. Geburtstag tagsüber versteckt, denn er nutzte ihn nur zum Vergnügen. Ein echtes Bedürfnis konnte ich nicht sehen. Mit 18 Monaten hat er ihn dann auch beim schlafen verweigert.

5

Gar nicht, sie verweigert ihn seit sie 7 Monate alt ist. Manchmal wäre ich froh, wenn sie ihn zum schlafen nehmen würde....

7

Nur mal so nebenbei, ich hatte den Schnuller sogar noch mit 6 Jahren teilweise und bin weder sprachlich schlecht entwickelt noch habe ich sonstige Schäden davon genommen zB Zähne etc. 😄
Mein kleiner braucht ihn zum Schlafen, manchmal auch zum Beruhigen, wenn er sich weh getan hat.
LG

17

Hier ich oute mich auch als sehr lange Nucklerin. Ich konnte sehr früh sprechen und habe keine Probleme mit meinen Zähnen oder ähnliches 😊

8

Meine hatte den Schnuller nur zum schlafen genommen. Nach dem abstillen, mit 8 Monaten, hatte sie ihn auch tagsüber öfters genommen, da bin ich aber hart geblieben und der Schnuller blieb im Bett. Hab auch immer sehr spät auf die größere Größe gewechselt. Mit 21 Monaten hat sie einen durchgebissen. Hab ihr dann erklärt das der kaputt ist und weg muss. Sie hat dann selbst alle in den Müll geworfen.
Finde es schrecklich, wenn den Kindern der Schnuller bei jedem falschen mucks gleich in den Mund gesteckt wird. Oder sie nur mit dem Teil rumlaufen.

9

Bei uns hat sich der Schnuller mit 11 Monaten mit der Eingewöhnung in die Kita verabschiedet ... da er dann ständig schnupfen hatte und der Schnuller nur gestört hat ... hatte ihn dann meist in der Hand beim einschlafen ... das hat sich dann durch sein Kuscheltier ausgetauscht.

18

Schnuller muss sein zum einschlafen, aber in der Hand, am besten in jeder einen, das kenn ich auch. War bei meiner auch ne zeitlang so.

10

Unsere KiÄ sagte, dass wir den Schnuller ab einen Jahr nur noch zum Schlafen nehmen sollen. Eine meiner Töchter akzeptiert das so. Die andere leider nicht so: ich Versuch ihn ihr früh, wenn er zum Frühstück aus dem Mund fällt, wegzunehmen. Sobald sie aber einen irgendwo findet, ist er wieder drin, ich muss also sehr aufpassen. Ansonsten bekommt sie ihn, wenn sie z.b. gestürzt ist oder wenn's abends schon durch Müdigkeit unruhig wird. Aktuell hat sie ihn, mit 20 Monaten, gerade wieder ganz drin, weil ein Backenzahn kommt und das Saugen scheint irgendwie zu helfen. Naja, da dauert es wohl noch ne Weile.

Top Diskussionen anzeigen