mein Kleiner ist abgehauen,gutes Ende!

Hallo,
ich muß mir das einfach mal alles von der Seele schreiben.Bin immer noch so geschockt und will alle Eltern warnen !Sperrt eure Wohnungstüren ab.
Also zur Geschichte.Mein Kleiner wird im Oktober drei Jahre alt.Wir haben ihn gestern ganz normal ins Bett gebracht.Sind dann selber so gegen 23.00 Uhr ins Bett.Ich muss wohl gerade eingeschlafen sein da hörte ich die Feuerwehrsirene ,ca. fünf Minuten später klingelt es bei uns.Mein erster Gedanke,fragt mich nicht wieso war ,es brennt und unsere Nachbarn wollen uns wecken.Aber da stand unsere Nachbarin mit unserem Sohn.Er hatte bei ihr geklingelt.Wir voll geschockt und durch den Wind nur froh das er wieder da ist uns tausendmal bedankt.
Meine große Tochter hat wohl gehört das jemand raus gegangen ist ,dachte aber das war mein Mann.Sie meinte das das vor ca.15 Minuten gewesen ist!!!!!
Auf einmal haben wir gemerkt das er nasse Haare und nasse Socken hat ,und die Hose war auch 10 Zentimeter nass.Da ist mir erst klar geworden das er ganz aus dem Haus war.Wir haben versucht ihn zu fragen wo er war und warum,aber er spricht noch nicht so gut.Er war wohl bei Mamas und Papas Auto das hinter dem Haus steht hat er gesagt.Was wir noch wissen ist das er im Haus bei der Nachbarin geklingelt hat.Nicht vorzustellen wenn die Türe richtig ins Schloß gefallen wäre und er wäre nicht mehr reingekommen.Ihr könnt euch nicht vorstellen was durch meinen Kopf gegangen ist.
Das schlimme ist ,ich mache mir solche Vorwürfe das ich vergessen habe die Wohnungstür abzusperren.Ab und zu vergesse ich das schon mal.Das ich nichts gehört habe,höre sonst seine Tür wenn er sie aufmacht,diesmal gar nichts.Er kommt doch sonst immer an mein Bett.Er ist auch nicht zu seinen Schwestern,sondern direkt raus.Vielleicht schlafwandelt er??????Hat jemand damit Erfahrung?Ich fühle mich so mies.Fühle mich als ob ich versagt hätte.
So,hoffe das war nicht zu durcheinander.Wollte nur mal aufschreiben,weil ich nie gedacht hätte mein Kleiner geht raus wenn es dunkel ist und weil ich immer noch durch den Wind bin.
Gruss Engel

1

Hallo,
eine schlimme Geschichte - wie gut, dass alles so glimpflich ausgegangen ist.

Wir haben aus diesem Grund einen extra Riegel an der Haustür, den man schon automatisch immer zudreht - kann ich nur empfehlen.

Grüße
Suse

2

Oh je! ich kann mir vorstellen, wie geschockt du bist!

Auch ich würde niemals damit rechnen, dass mein kind (oder ein kind) nachts im finstern draußen rum geistert!
ich lache meinen mann immer aus, dass er die wohnungstür abends abschließt - klar, zur zeit macht er das natürlich, dass keiner reinkommt - die maus kann ja noch nicht selber raus!
aber es ist wohl kein fehler, wenn man sich das wirklich angewöhnt! meine vermieter haben auch zwei kleine kinder und haben so einen extra türkontakt, der ganz laut piepst, wenn jemand die tür aufmacht und nicht gleichzeitig auf den knopf drückt - der sohn ist nämlich auch schonmal abgehauen und wurde mitten im kreisverkehr auf der hauptstrasse in unserem ort gefunden!#schock
auf die frage, was er dort wollte, meinte er, der hund hätte gassi gemußt - blöd nur, dass er den hund gar nicht dabei hatte #kratz
auch bei uns haben ihn die nachbarn wohlbehalten wieder abgeliefert!

wünsch euch alles liebe!
bianca

3

Hallo!

Da waren wir zum Glück vorgewarnt, die etwas ältere Tochter unserer Nachbarn war nämlich schon abgehauen, als sie groß genug war, die Haustür aufzukriegen. Nach der Story (sie war nur ne Treppe höher gerannt, aber sie haben natürlich drinnen und draußen gesucht, weil sie auf Rufen nicht reagiert hatte) sind wir gleich dazu übergegangen, unsere Türklinke hochkant anzubringen. Unsere Tochter kriegt jetzt mit Müh und Not die Türklinken bei uns auf, aber auf die Art ist die Haustür für sie unmöglich. Wenn sie so groß ist, dass das nicht mehr reicht, dann müssen wir die Klinke ganz abnehmen (geht bei der Tür) und sie hoch genug, aber griffbereit weglegen.

LG
Steffi + Caroline Johanna (28 Monate und dafür ziemlich klein) + Josephine Marie (4 Wochen)

4

Hallo!

Mensch Du Arme! Zum Glück ist alles gut gegangen.

Ich würde dir raten, die Tür abzuschließen UND den Schlüssel abzuziehen. Von einer Freundin der Sohn ist mal Nachts abgehauen, obwohl die Haustür zugesperrt war. Oder z.B. ein Glöckchen etc. an den Schlüssel dranzumachen, so daß Du wach wirst, wenn Dein Kleiner versucht den Schlüssel rumzudrehen.

LG Claudia

5

Hallo Engel,

kann mir vorstellen, dass das ein riesen Schock für Euch alle war. Aber lass dich trösten, ich selbst hab als kleines Kind auch schlafgewandelt und bin auch einmal "abgehauen".
Allerdings bin ich nicht zu Nachbars sondern zu Bekannten meiner Eltern gegangen, die die Straße weiter runter gewohnt haben.
Meine Eltern waren genau so geschockt und haben sich tausend mal bei den Leuten bedankt und sich für mich entschuldigt.
Am wenigsten von der ganzen Sache hab ich wohl mitbekommen, denn als mich die Bekannte wieder nach Hause brachte hab ich in ihrem Arm schon wieder friedlich und ganz fest geschlafen. Meine Eltern haben darauf hin auch immer die Wohnungstür abgesperrt und ich mach das jetzt schon, obwohl mein "Grosser" die Wohnungstür noch nicht aufmachen kann.

Versagt hast du nicht, mach dir da keine Sorgen, wer denkt denn auch schon daran, dass das Kind davon laufen könnte, und das Nachts. Meistens bekommen die Kleinen das gar nicht mit, dass sie nicht mehr in der Wohnung/im Haus sind.
So nu lass dich #liebdrueck und sei einfach froh, dass nichts schlimmeres passiert ist.

LG
Scarlett mit Nico (*25.08.2004) und Toby (*17.05.2006)

6

Hallo

Oh man lass dich mal knuddeln. Ich kenn sowas , auch wenn es bei uns etwas anders war. Wir warenbei meinen Eltern und standen im HAusflur .Sascha ging zur Kellertreppe und diese auch runter ich mußte noch was aus der Wohnung holen sagte aber zu meiner großen geh mal bitte Sascha aus dem Keller hohlen.Naja kurze rede sie kam hoch und meinte da is Sascha nicht. Ich meinte nur kann nicht sein er war gerade noch unten und bin selber runter nichts kein Sascha auch nicht oben auf dem Dachbode. Ich hab echt die Panik bekommen meine Eltern wohnen auch noch an einer Hauptstrasse. Wir raus draußen gerufen nix er war komplett weg. Jetzt ist genau Gegenüber nur von einem Zaun getrennt bei meinen Eltern ein Penny Markt und ein älterer Mann fragte ob wir einen kleinen Jungen suchen . Da is mein Sohnemann quer über den Parkplatz in den Penny rein und stand mit 2 Tafeln Schokolade strahlend in der Schlange an der Kasse.Ich bin heute echt nur dankbar das in dem mom keiner auf dem Parkplatz rückwärts gesetzt hat und ihm nichts passiert is . So eine Angst hatte ich noch nie hab geheult wie ein Schlosshund echt und das nur weil man einmal nicht richtig aufgepasst hat.

lg

Claudia mit Sascha 28 Monate

7

Und Du kannst noch froh sein, dass nicht irgendwelche dummen Passanten, die zuviel RTL schauen, dich wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht angezeigt haben.

Top Diskussionen anzeigen