bin mit meinem zwerg aufm arm die treppe runtergefallen!!

hallo mamas,

heute war kein guter tag. es fing heute morgen an, da war ich noch sehr müde und gereizt. mein kleiner hat seit längerem die angewohnheit, wenn ihm was gegen den strich geht, einen gegenstand durch die gegend zu schmeissen. das hase ich unglaublich und werde dann auch schon mal etwas lauter. als er heute sein brot nicht essen wollte, hat er es in der hand zerdrückt und wollte es wegschmeissen. ich habe seine hand wütend weggedrückt und leider hat er dabei etwas das gleichgewicht auf dem stuhl verloren, weil er eh rumgehampelt ist und ist mit dem mund gegen die tischkannte gerutscht. es war zwar nicht fest und er hat sich nicht arg weh gemacht, aber wir hatten beide nen schreck und ich war total traurig, daß ich das ausgelöst habe.

später sich wir die steintreppe bei meinen eltern im haus runter, ich bin ausgerutscht und voll auf die treppe geknallt. es ging so irre schnell. ich habe wohl instinktiv meinen kleinen geschützt. dachte beim fallen, er wäre mindestens querschnittsgelähmt und hätte sich ein loch in den schädel geschlagen, aber zum glück hatte er gar nix, außer, daß ihm der nacken etwas weh tut vom "rückstoß". er hat so geweint! und mir tut alkles weh, meine arme, beine, der rücken und die füße. alles ist geschürft, geprellt und was weiß ich noch. und trotzdem denke ich nur an den mini und das es mir so leid tut, daß er heute so schlechte erfahrungen machen mußte.

ich bin so ein schussel und frage mich manchmal echt, ob ich zur mama tauge! bin auch zur zeit oft so ungeduldig und harsch mit ihm, danach tuts mir dann so leid, denn er ist eigentlich ein knuddeliges goldstück.

ist manchmal echt schwer, ne gute mama zu sein!!!! #heul

lg,
sandra mit einem seit 18.30 uhr rüsselnden adrian

1

hallo du bist nicht allein mit so einem problem:-(ich habe eine tochter die ist jetzt 18 monate alt und inmoment sehr schwierig,da ihr dritte trotzphase begonnen hat#heul

ich frage mich auch manchmal ob ich eine gute mama für sie bin,denn immer bei mir passiert ihr etwas,ohne das ich was gemacht habe,zwar nichts schlimmes,aber ich frage mich immer wieder warum nur bei mir#kratzich wünschte mir manchmal auch eine einsame insel,da sie zur zeit nur mich anschreit,alles haben will und auch nicht hört#schwitz

ich hoffe diese phase geht bald vorbei und es herscht mal wieder ein bischen frieden#schwitz


also kopf hoch und las dich #liebdruecken

gruß

tanja

2

Hallo!
Als ich Deine Worte las, was den Sturz anbelangt, bekam ich total die Gänsehaut! Zum Glück ist dem Kleinen nix passiert und Dir auch nichts schlimmeres. Ja, die Prellungen und die Schürfungen tun ganz schön weh, doch Du kannst noch laufen!
Natürlich bist Du eine gute Mama! Sonst würdest Du jetzt nicht vor lauter schlechtem Gewissen hier schreiben.
Wenn die Kleinen mal nicht so wollen wie wir es gerne haben und wir dann auch manchmal gereizt sind, dann wird einem mal alles zuviel. Leider passiert dann auch einmal sowas wie mit dem Tisch, obwohl du das ja gar nicht wolltest.
Ich weiß jetzt nicht wie alt Dein Sohn ist, (meiner ist 2), wenn ich einmal gereizt bin und mit ihm genervt spreche, oder schlechte Laune habe, dann erkläre ich ihm das, entschuldige mich und sage ihm dann daß ich ihn sehr lieb hab. Auch wenn er es vielleicht noch nicht versteht.
Ich wünsche Dir gute Besserung!!!

3

Hallo,

ich denke in den letzten Wochen auch oft dass ich sicher keine gute Mama bin:-( obwohl ich alles für meine Kinder tue was ich nur kann.
Mein Henrik(15Mon.) ist auch so jähzornig wie deiner. Er zermatscht Essen und schmeisst es durch die Gegend, er beisst mich manchmal, schreit laut wenn ihm was nicht passt und wirft auch Sachen durch die Gegend:-(
Zumal meine Tochter(4J.) momentan auch sehr Ihre Grenzen austestet.
Manchmal hat man´s schon schwer#schwitz

Wir sind sicher gute Mütter#herzlich

Ich hätte auch nicht gedacht dass man mit Kindern so an seine Grenzen stossen kann#schwitz

Wenn jeden Tag an den Nerven gezerrt wird ist es manchmal schwer gelassen zu bleiben.


LG
Susi

4

Hallo, laß den Kopf nicht hängen, ich bin mit unserem Sohn als er 6 Monate alt war die Treppe hochgefallen. Das auch noch am Tag unseres Termines beim Fotographen. Habe auch ganz instinktiv die Hände um ihn gehalten, er hatte lediglich meinen Handabdruck im Gesicht und ich sah aus als hätte ich eine Wilde Schlägerei hinter mir. Dazu Prellungen und Schmerzen ohne Ende und alles was mich belastet hat war das ich gefallen bin, mit meinem Sohn, wie kann sowas passieren??? Ich war völlig am Ende und jetzt weiß ich: Es passiert halt! Man kann nix dagegen tun. Das schlechte Gewissen habe ich bis heute behalten. Er ist jetzt 23 Monate und testet seine Grenzen wie verrückt, halt durch, das ist irgendwann vorbei (hoffe ich) #schwitz

5

Hallo

mal langsam, nur weil ihr mal einen sclechten Tag habt bist du doch keine schlechte Mama. Ich war in letzter Zeit auch etwas gereizter (ja auch wir Mams sind nur Menschen). Mein Mann musste ins Krankenhaus zu einer Op und und und zudem bin ich noch Schwanger in der 10 SSW (also eh schneller zickig). Aber es sind alles keine Ausreden. Wenn meine Tochter wie sie es öfter macht morgens einen hysterischen schreikrampf bekommt weil sie die Zahnbürste sieht könnte ich verrückt werden, ich bin auch da schonmal lauter geworden.

Ja eine Minute später hasst man sich selbst aber es nützt doch nichts wir sind nur Menschen und ich glaube ganz fest das du (genau wie ich) immer das beste für ihr Kind wollen und immer mit großer Liebe an die Sache ran gehen auch wenn es mal nicht so gelingt wie wir es uns wünschen.

Ich denke er wird den Tag gestern schneller vergessen haben als du denkst oder später erzählen "ich bin auf Mama die Treppe runter gerutscht". Also immer versuchen ruhig zu sein und denk dran du bist auch nur ein Mensch!

Gruß Sabrina

6

Oh man, gut das nix passiert ist.
Ich bin mit Linus die Wendeltreppe von meinen Schwiegereltern zu uns (wohnen in einem Haus) runtergefallen da war Linus 10 Monate. Hab unter dem fallen auch gedacht, halt ihn bloß fest und lass ihn nicht los.

Tja, bei ihm hats gut geklappt mit dem Schutzengel, auf mich konnt ich nimmer aufpassen. Hab mir sämtliche Zehen am rechten Fuß gebrochen und nen Haarriss hatte ich auch noch.

War mir aber eig. egal, ich war nur froh das ihm nix passiert war.

Ne Freundin ist mit ihrem Sohn nur 2 Treppen an der Haustür runtergefallen und hat sich schon sämtliche Bänder usw. im Fuß lädiert.
Geht so schnell, aber ich denke das geht so schnell das mans gar nicht verhindern kann.

LG Anne mit Linus (14 Monate)

7

Oh gott! das ist MEINE PERSÖNLICHE HORRORSITUATION!!!
ich hab schon seit ich kind bin einen heidenrespekt vor treppen und hab ihn heute noch, ich geh keine treppe runter, ohne dass ich mich am geländer oder an der wand festhalten kann!
wir wohnen auch in einem zweifamilienhaus im oberen stockwerk und nach oben geht eine holzwendeltreppe, ich bin am anfang jeden tag fast gestorben, wenn ich mit der kleinen da runter musste - mittlerweile ist es alltag - aber dadurch wird es nur gefährlicher, weil man nicht mehr richtig aufpasst!

ich bin schon ein paarmal böse treppen runtergestürzt und weiß, wie weh dir alles tut! warst aber schon beim arzt und hast mal röntgen lassen!
ich wünsch dir gute besserung und lass das schlechte gewissen, du hast das doch nicht mit absicht gemacht und deinem söhnchen geht es gut!
die löwenmama geht ihre wunden lecken! ;-)

alles liebe
bianca

8

Hallo Sandra,

lass Dich erst mal virtuell von mir ganz #herzlichlich #liebdrueck!

Man hat manchmal so schreckliche Tage - LEIDER(!!!) - und eine schlechte/re Mutter bist Du DESWEGEN mit Sicherheit NICHT!!! Wie sooo viele hier sagen, auch Mütter/Eltern sind nur Menschen und machen Fehler. Und dass Du Deinem Sohn etwas "grober" die Hand weggedrückt hast, finde ich auch überhaupt nicht schlimm, denn Du hast ihn ja weder gehauen noch sonst etwas und er WAR ja auch schließlich "ungezogen", auch wenn er noch sehr, sehr klein ist. Und das war eben im ersten Moment Deine "Affekt-Reaktion". Wäre mir in dieser Form sicherlich auch passiert.

Ich bin ja auch sehr froh und erleichtert, dass Euch BEIDEN(!!!) bei dem Sturz nicht "mehr" passiert ist #schwitz#schock!!! OK, Prellungen und Schürfungen sind auch schlimm und tun säuisch weh, aber trotzdem habt Ihr dennoch soz. noch "Glück" gehabt.

Habe bei mir zuhause nämlich auch eine etwas "komische" Treppe (hölzerne, wenn auch versiegelte "Halbwendel"-Treppe) und wohne im 1. Stock und bin auch schon 3x gestürzt, aber zum Glück ohne Kind; das 1. Mal hatte ich "nur" eine komplett blaue Po-Hälfte, das andere Mal ein gebrochenes Steißbein, was mich 4 Wochen arbeitsmäßig außer Gefecht setzte und letztes Jahr einen verstauchten Fuß und da konnte ich über 2 Wochen nicht ohne Schmerzen "richtig" laufen. Das ist ja alles schon schlimm genug, aber mit Kind/ern ist es noch viel, viel schlimmer.

Gute Besserung und baldige Genesung für Euch und
LG

9

hallo ihr,

vielen dank für eure aufmunternden worte!
meinem mini gehts prima, aber er hat heute einige male gesagt: mama und adian treppe runterfallt!
mir tut alles weh, als wäre ich zusammengeschlagen worden, aber das wird schon wieder!

nochmal vielen dank!

sandy

Top Diskussionen anzeigen