Übertriebene Angst ums Kind

Hallo zusammen,
ich habe leider eine übertriebene Angst ums Kind. Vor allem wenn er sich den Kopf stößt, werde ich gleich panisch und denke an Gehirnerschütterung, Hirnblutung oder Schlimmeres...! Vorher hat er sich den Kopf am Regal gestoßen...nicht schlimm..hat kurz geweint und war dann wieder ganz normal! Und schon geht mein Gedankenkarusell wieder los!
Muss dazu sagen, dass ich schon lange eine Angst- und Panikstörung habe, die mit Tabletten behandelt wird!
Wie komme ich aus dem Gedankenkarusell wieder raus? Könnt ihr mich beruhigen?
LG

1

Hallo! Hast du eine Psychotherapie gemacht um deine Angst und Panikstörung zu behandeln? Da würdest du Techniken zu kognitiven Umstrukturierung lernen, die dir helfen aus dem Gedankenkarussell wieder raus zu kommen. Wenn du noch keine Therapie gemacht hast, würde ich dir unbedingt eine empfehlen...

2

Meine Mama war auch so und dies hat auf uns Geschwister schlimme Auswirkungen gehabt
BITTE GEHE ZU EINEM PSYCHOLOGEN!
Meinen Bruder hat diese Angst meiner Mutter wirklich Beziehungsunfähig gemacht und er redet kein Wort mehr mit Ihr.
Für Kinder sind überängstliche Mütter wirklich eine Bremse!

3

Huhu,

ich stimme solala17 zu: Wende dich an einen Psychologischen Psychotherapeuten, am besten mit Fachrichtung Verhaltenstherapie. Da musst du leider mit einiger Wartezeit rechnen, aber gerade deswegen ist es besser, die Suche und Anmeldung möglichst zeitnah anzugehen. Auf den Websites der Psychotherapeutenkammer und der Kassenärztlichen Vereinigung deines Bundeslandes gibt es Therapeutensuchfunktionen. Die meisten Bundesländer haben außerdem inzwischen eine Terminservicestelle eingerichtet, über die du einen Sprechstundentermin beim Psychotherapeuten zeitnah bekommen kannst.

Vielleicht als Erste Hilfe: Versuche, dein Gedankenkarussell zu unterbrechen, indem du deine Katastrophengedanken hinterfragst: was spricht dafür, dass dein Sohn vom Kopfstoßen eine Hirnblutung bekommt? Was spricht dagegen? Was ist demnach wahrscheinlicher? Was sind hilfreichere/beruhigendere Gedanken?

Ansonsten: Ablenken!

Um das dauerhaft zu ändern, müsste man halt im Rahmen einer Therapie dem Ursprung deiner Ängste auf den Grund gehen...

Viel Erfolg und alles Gute!🍀

Top Diskussionen anzeigen