Was macht ihr mit der ganzen Schokolade?

Hallo ­čśŐ

Mich w├╝rde mal interessieren, wie ihr das mit den ganzen S├╝├čigkeiten regelt, um die man in der Weihnachtszeit nicht drum herum kommt.
Kurz zu unserer Situation: Mein Kind ist 20 Monate alt und wurde im ersten Lebensjahr komplett zuckerfrei ern├Ąhrt. Danach haben wir das ganze etwas gelockert und auf Ausfl├╝gen oder beim Kuchen essen mit der Familie d├╝rfen es auch mal Kekse sein usw. Meine Tochter ist da zum Gl├╝ck eh nicht so der Fan von und nach drei L├Âffeln Kuchen und einem Keks will sie es nicht mehr. Mit Schokolade ist das leider anders ­čśČ Aus diesem Grund gibt es bei uns zu Hause einfach keine. Sollte sie unterwegs etwas angeboten bekommen, sage ich aber auch nicht ÔÇ×NeinÔÇť. Leider nimmt das jetzt in der Weihnachtszeit ├╝berhand und zum Nikolaus gab es auch solche gro├čen Weihnachtsm├Ąnner aus Schokolade. Nat├╝rlich wollte sie das alles auf einmal essen, sie hat es ja geschenkt bekommen, aber ich habe es nach einmal abbei├čen weggenommen und war damit die B├Âse... es endete nat├╝rlich in Tr├Ąnen.

Ich bin da im Zwiespalt. Auf der einen Seite hat sie die Schokolade geschenkt bekommen, auf der anderen Seite finde ich, muss das einfach nicht sein in dem Alter. Wir sprechen hier ├╝brigens ├╝ber Familienmitglieder die einfach Schokolade schenken, obwohl ich immer extra sage, dass sie keine Schokolade schenken sollen... Rationieren finde ich auch bl├Âd, also zum Beispiel so einen gro├čen Weihnachtsmann aus Schokolade zerbr├Âseln und dann immer nur ein St├╝ck geben. Es gibt ja bei uns zu Hause sonst keine Schokolade, also will ich das gar nicht erst anfangen.

Wenn ich es weg esse, komme ich mir aber auch schlecht vor ­čÖł

Also wie macht ihr das? ­čśů

1

Unsere Kinder bekommen auch unmeng

2

Unsere Kinder bekommen auch Unmengen an Schokolade. Beim Gro├čen wird kurz vor Ostern das ganze Weihnachtszeug aussortiert und vor Weihnachten dasselbe mit den Osterhasen. Das esse ich dann. Er bekommt ja auch was ab, wenn er sieht dass ich was S├╝├čes esse.
Bei ihm kann ich mit 5 aber auch so nen Weihnachtsmann aufteilen.

Beim Kleinen 2Jahre tausche ich die gro├čen Teile gegen Schokobons oder Kinderschokolade. Er w├╝rde nicht verstehen, dass man nicht den ganzen auf einmal essen kann.

Ich komme mir nicht schlecht dabei vor, es ist ja besser es wird gegessen, als wenn es irgendwann weggeschmissen weil es zu viel f├╝r die Kinder ist. Und manchmal wollen sie auch lieber die S├╝├čigkeiten, die ich gekauft habe, weil es mal was anderes ist, als immer Schokolade aus ihrer Box. Und da ist es ja auch doof, wenn ich sage, nein dass ist meins, du musst deine essen.

LG
ChaosSid

16

In unserem alten Wohnort hatten wir so eine Foodsharing Seite, da habe ich auch aussortierte S├╝├čigkeiten an Familien verschenkt, die sich dar├╝ber sehr freuen. In unserem neuen Wohnort gibt es sowas leider nicht. Mir ist es eben auch wichtig, die Sachen nicht wegzuschmei├čen ­čĹŹ­čĆ╝

3

Meine ist da auch so.

Am liebsten den ganzen Nikolaus auf einmal.

Ich kann Dich aber auch deine Tochter verstehen

Du m├Âchtet verst├Ąndlicherweise, da├č sie nicht zu viel Schokolade. Und sie ist traurig, wenn es einfach weg genommen wird.

Vielleicht kannst Du Familie /Verwandte, bitten, kleinere Schokonikolaus und Schokosachen der kleinen zu schenken

Wo sie dann hin und wieder, etwas haben darf.

17

Ja, f├╝r Weihnachten werde ich es nochmal sagen, dass wir sowas f├╝r ein Kleinkind nicht optimal finden ­čśŐ

4

Ich habe eben einen ganzen Nikolausstiefel meines Sohnes verdr├╝ckt :-D ohne schlechtes Gewissen. Er bekommt mehr, als er essen kann und wenn es alt wird, schmeckt es auch nicht mehr so lecker.

Allerdings bekommen meine Kinder auch S├╝├čkram im Alltag, wenn sie m├Âchten. Dadurch fordern sie aber auch kaum was.

18

Meine Tochter fordert es eben nie von sich aus! Sie wei├č ja zum Beispiel, wo unser Gefrierschrank mit Eis steht und sowas isst sie auch gerne, wenn ich es ihr anbiete. Sie kann das Wort ÔÇ×EisÔÇť auch sagen, aber noch nie ist sie von selbst da hin und hat nach einem Eis gefragt.
Deswegen will ich ihr den S├╝├čkram gar nicht so aufzw├Ąngen... Sie will es eben nur haben, wenn sie etwas sieht. Bei ihr stimmt das mit dem Spruch ÔÇ×Aus den Augen, aus dem SinnÔÇť

30

Na ist dich super. Dann lass es dir schmecken;-)

weiteren Kommentar laden
5

Ich finde es ehrlich gesagt krass dass deine Familie der Kleinen so riesige Schoko-Sachen schenkt. Das ist doch klar dass das Stress gibt! Ich bin da nicht so streng mit Schokolade, im Moment ist im Adventskalender h├Ąufig ein Schokobon drin. Aber genau das: EINS!! Mit Absicht! Meine Maus liebt auch Schokolade und von mir aus soll sie ruhig ab und zu welche bekommen. Aber halt in kleinen Mengen! Wenn sie so einen riesen Schokonikolaus h├Ątte w├╝rde sie auch nicht verstehen warum ich ihr den nach ein paar Happen wieder weg nehme.

Also ich w├╝rde an deiner Stelle nochmal mit der Familie reden. Wenn sie UNBEDINGT Schokolade schenken wollen, dann sollen sie was nehmen dass du gut einteilen kannst. Schokobons, Kinderschokolade, kleine eingepackte Zapfen oder so einen Kram.
In dem ganz konkreten Fall: selber essen und eintauschen gegen was anderes das sich gut einteilen l├Ąsst. Bei uns wird es wahrscheinlich auch nicht so einfach wenn es keinen Adventskalender mehr gibt, aber auch da werden sich die Kleinen schnell wieder dran gew├Âhnen...

19

Ich verzichte selbst beim Adventskalender auf Schokolade ­čÖł Ich habe ihr einen selbstgemachten geschenkt. Der Gro├čteil darin ist Malzeug, weil sie Malen so liebt und B├╝cher, kleine Spielsachen,... Ein paar kleine Sachen sind so Babykekse mit Fruchts├╝├če oder ein Fruchtriegel, aber bewusst keine Schokolade ­čśů

Ich finde ja selbst solche kleinen Schokosachen bl├Âd, weil sie noch nicht versteht, dass das in der Weihnachtszeit eine Ausnahme ist usw... Wenn sie sp├Ąter gr├Â├čer ist, kann ich es ihr erkl├Ąren bzw. Dann versteht sie auch, warum man davon immer nur ein bisschen essen sollte

6

Meine Tochter lebt auch eher Zuckerarm. Um so sch├Ąrfer ist sie dann nat├╝rlich auf S├╝├čes. Ich teile es ihr ein. Sie darf ihren Weihnachtskalender ├Âffnen und dann noch eine andere S├╝├čigkeit am Tag. Also etwa eine Handvoll in ihrer gr├Â├če. Wenn Spielbesuch da ist oder irgentwelche Veranstaltungen sind, darf sie dann auch mehr. Alles das, was sie aber z.b. zum Nikolaus bekommen hat, habe ich in den Schrank gelegt und das wird aufgeteilt. Wenn sie alles auf einmal essen w├╝rde, w├╝rde sie mir um die Lampe kreisen. Die Weihnachtsm├Ąnner, oder alles was gr├Â├čer ist, mache ich immer klein, und stecke es in eine Tupperdose. Dann darf sie sich davon ein zwei St├╝cke nehmen und dann ist gut.

Wenn das so eingeteilt ist, f├Ąllt es ihr leichter zu akzeptieren, dass es nicht mehr gibt. Wenn sie von den Schokofiguren abbei├čt, f├Ąllt es ihr auch viel schwerer, den wieder herzugeben.

Wenn sie dann mehr S├╝├čes will, sage ich ihr, sie soll lieber einen Apfel, oder anderes Obst essen.

Man kommt nicht um S├╝├čes herum, ich find's auch bl├Âd, wenn mans g├Ąnzlich verbietet, aber man kanns auf jeden fall einteilen.

An die Regelung halte ich mich mittlerweile auch selber­čśé hab dadurch schon 6 kg abgenommen und das zur Weihnachtszeit­čÖł.

20

Wenn ihre Cousins und Cousinen Schokolade essen, dann darf sie nat├╝rlich auch etwas haben. Aber zu Hause ist es eben etwas anderes. Ich esse vor ihr auch nichts S├╝├čes, zumindest was reine Schokolade, Gummib├Ąren etc. betrifft. Falls ich Appetit auf einen Pudding habe, darf sie davon aber auch einen L├Âffel haben ­čśů ich esse ihr dann nat├╝rlich nichts vor.

Meine Tochter ist generell eine sehr gesunde Esserin ­čśů das hat sie definitiv nicht von mir ­čśä

36

Ich versteh nur immer nicht, warum man selbst Schokolade isst, das Kind es aber nicht darf. Wieso essen die Mamas den Kindern zu Hauf die Schokolade weg,, f├╝r die ist es nicht ges├╝nder als f├╝r die Kleinen. Du isst doch wenn Du Schokolade ist auch soviel davon, wie Du willst. Oder isst einen ganzen Pudding, w├Ąhrend Deine Kleine einen L├Âffel bekommt.

weiteren Kommentar laden
7

Hallo,
wenn bei uns die Schokolade ├╝berhand nimmt backe ich immer einen Schokokuchen aus den Nikol├Ąusen oder Osterhasen...
So gibt es dann einmal einen leckeren Kuchen u die Schoki ist endlich weg­čÖł

21

Schokokuchen ist eine gute Idee ­čĹŹ­čĆ╝­čśü bisher haben mein Mann und ich uns Abends dann mal ein Schokofondue mit Obst geg├Ânnt ­čśů

37

Das w├Ąr doch auch f├╝r Kids s├╝├č gewesen. Nebenher frisches Obst und Vitamine tanken, was besonderes aus der Schokolade machen, und auch noch Obst selbst eintauchen - was f├╝r ein Spass f├╝r Kurze.

8

Also als meine Tochter 20 Monate war, war ich auch noch sehr konsequent. Da gab es nur mal kleine Schokost├╝ckchen und das hab ich in der Familie auch so kommuniziert. Sie haben sich zum Gl├╝ck dran gehalten (wobei es der Schwiegermutter sehr schwer fiel ­čśů)

Jetzt ist sie 3 und darf h├Ąufiger mal naschen, vor allem jetzt in der Weihnachtszeit. Vorzugsweise am Nachmittag, nach dem kleinen Snack.
Ich hab als Kind auch unheimlich gerne und viel Schoki gegessen und hab es ├╝berlebt ­čśŐ

Zum Nikolaus gab es nat├╝rlich auch recht viel, das hab ich auf die n├Ąchsten Tage aufgeteilt und bei den gr├Â├čeren Nikol├Ąusen hab ich mit ihr geteilt. Gl├╝cklicherweise teilt sie gerne mit mir, wenn ich frage ­čśü es einfach so essen h├Ątte ich jetzt nicht gemacht

22

Ich habe als Kind nat├╝rlich auch S├╝├čigkeiten geliebt. Leider gab es in meiner Kindheit immer viel zu viel, sodass ich dementsprechend ÔÇ×moppeligÔÇť war. Meine Familie hat das immer als Lockmittel verwendet bzw als Belohnung. Ich habe auch viel Zeit bei meinen Gro├čeltern verbracht, da gab es nat├╝rlich S├╝├čes im ├ťberfluss und ich durfte mich frei bedienen ­čśů
Ich m├Âchte das irgendwie besser machen und S├╝├čigkeiten nicht in den Mittelpunkt r├╝cken, so lange sie nicht danach verlangt

9

Unsere Situation ist ja fast die gleiche ­čśů
T├Âchterchen ist auch 20 Monate alt und bekam, bis ├╝ber den ersten Geburtstag hinaus, nichts S├╝├čes. Seit dem sehen wir das schon weit lockerer, aber sie selbst mag keinen Kuchen, Schokokekse, Chips oder dergleichen. Mit der Schokolade (also reine Schokolade ohne Keks oder so) ist das aber anders ­čśĆ
Sie bekam von meinen Eltern, so wie ihre gro├čen Br├╝der, einen Adventskalender und darf jeden Morgen nach dem Fr├╝hst├╝ck ihr St├╝ckchen Schokolade essen. Zum Gl├╝ck versteht sie das schon, dass es das nur ein mal am Tag gibt ­čśů
Zum Nikolaus hat sie gr├Â├čtenteils Obstriegel, Maissticks oder Quetschies bekommen. Aber auch einen gro├čen Nikolaus. Sie wollte ihn haben und hat ihn bekommen - den Kopf hat sie geschafft, dann wurde er links liegen gelassen. Ich hab ihn weggestellt und sie fragt auch nicht mehr danach. So sind alle gl├╝cklich ­čśü
W├╝rde ich ihr t├Ąglich den Nikolaus anbieten, h├Ątte sie ihn bestimmt bald aufgegessen. Aber auch wenn ihre Statur etwas mehr vertragen k├Ânnte, so braucht sie in dem Alter wirklich nicht t├Ąglich Schokolade essen.

Top Diskussionen anzeigen