U8 und leichtes Übergewicht, Achtung LANG

Hey ihr Lieben!

Ich muss mich mal ausheulen. Wir hatten gestern u8 und mein geliebtes Mäusemädchen lag das erste Mal (sonst immer noch an der oberen norm Grenze) leicht über der Normkurve (106cm und 20kg). Ich bin wirklich fertig dadurch. Ich muss vielleicht ein bisschen ausholen. Ich selbst bin schon immer leicht über Norm gewesen, auch bereits seit Baby an. Ich war nie super fett, aber eben immer pummelig. Und ich weiß, wie hart Kinder untereinander sind und habe oft sehr gelitten in meiner Kindheit und Jugend. Meine mama hat mich schon immer sehr gesund ernährt und es gab ausschließlich Wasser zu trinken. Selbiges mache ich mit meiner Tochter auch. Leider hat sie von mir das maßlose geerbt scheinbar und das war meine schlimmste Befürchtung :(... Sie kennt bei süßem wirklich keinerlei Ende. Sie würde ohne jedes Problem eine komplette Packung Schokolade, Schokoriegel usw vernichten. Sie kennt da in keinster Weise ein "satt" und das war schon bei mir das Problem. Ich allerdings hatte es bei jeglichem essen, sie gott sei dank nur bei süßem. Zu den Hauptmahlzeiten isst sie ganz normal und wie gesagt auch sehr fett und zuckerarm und gesund, ich lebe ihr das auch ganz bewusst schon immer vor. Habe seit sie auf der Welt ist knapp 30 kg abgenommen und bin normalgewichtig, treibe viel Sport und ernähre mich entsprechend. Tja, wenn dann von den Kinderärzten immer die Standard Floskeln kommen Von wegen keine süßen Getränke und und und kann ich immer nur mit den Schultern zucken. Sie hatte als Baby nichtmal Tee oder sowas, immer ausschließlich Wasser. Und mit den Süßigkeiten achte ich selbstverständlich auch drauf, auch wenn es immer ein Kampf ist, ihr beizubringen, dass nach einem Schoko riegel Ende ist. Trotzdem ist mein Kind eben kind und ich finde es einfach nur grausam da in so junge. Jahren schon so drauf achten zu müssen und sie so zu kontrollieren. Ich habe auch furchtbare Angst dass sie sich dadurch irgendwie "nicht richtig" fühlt oder Sonstwas. Ich sage ihr täglich dass sie perfekt ist für mich und wunderschön. Ich finde sie auch nicht dick. Aber ich habe eben die große Angst und das selbe hat die Ärztin auch gesagt, dass es eben stetig weiter hoch geht und sie dann, wie ich, als mopsiger teenager endet. Ich möchte ihr das einfach ersparen... Wie gesagt, ich weiß, wie grausam Kinder u vorallem Teenies zueinander sein können.... :( ich verstehe es einfach nicht. ich glaube niemand hat sich so bemüht von meinem gesamten bekannten u Freundeskreis. Ich habe von anfang an sooo viel Obst u Gemüse gekocht, angeboten. Es hat ja auch Früchte getragen, sie nimmt mir wirklich fast alles ab. Ich muss eigentlich nie separates essen zubereiten, sie isst wirklich mit mir auch ausgerwöhnlichen Sachen wie Avocado, hanfsamen, kerne, fast alles an Gemüse. Aber trotzdem ist sie nun laut Kia übergewichtig. Ich weiß nicht, wo ich noch einsparen soll. Gut, was ich sagen muss, sie bewegt sich nicht viel im alltag. Sie geht absolut nicht gerne spazieren u ich zwinge sie dann auch nicht dazu. Laufrad mag sie auch immer nur wenige Minuten, ist auch nicht ihr Ding. Aber sie liebt Turnen und schwimmen. Turnen ist allerdings nur 1x die Woche, die restlichen 6 Tage hat sie eben nur sehr wenig Bewegung. Denkt ihr, es könnte ausschließlich daran liegen? Klar, wenn wir mal bei Freunden oder auf feiern sind, schnuckt sie schon ziemlich viel. Sie ist dann auch nicht so wie andere Kids, die nach 2 oder 3 Süßigkeiten mal zufrieden sind, sie kommt dann echt den gesamten gebeutstag über wieder ans Buffet u nimmt sich wieder n Schoko bon o. Ä. Ich muss jeeeedes mal nach dem 5 mal holen oder so die reissleine ziehen und selbst dann ist es jedes mal noch mit Theater verbunden.... Irgendwie sind wir da auch immer die einzigen, kein anderes kind schiebt sich so maßlos die Süßigkeiten rein... :( und neee, ich habe es ihr zuhause nie verboten, das wird mir nämlich dann auch immer vorgeworfen von allen. Sie durfte schon immer 1-2x täglich eine Kleinigkeit (zb einmal 2 Schoko Bons u einmal n Päckchen haribo oder einmal haribo einmal n kleines Eis)... Ich habe es sogar Mal zeitweise probiert den Süßigkeiten Korb frei stehen zu lassen, weil darauf ja auch viele schwören. Aber keine Chance, sie hängt dann echt den ganzen Tag dran... 😭.... Ach man. Hat denn jemand Tipps, oder vielleicht auch so ein naschsüchtiges Exemplar zuhause? Irgendwelche Alternativen, außer Obst, denn so schlau ist sie ja, das ist für sie keine Süßigkeit, da ist auch theater, wenn ich sie abspeisen will mit nem Apfel, wenn sie nach Schoko fragt. Gibt es denn irgendwelche kalorien/zuckerarmen alternativen, die euren Kids schmecken? Ich will ihr definitiv nicht das bisschen, was sie kriegt, noch nehmen. Daran würde ich psychisch kaputt gehen,den ganzen Tag zu allem nein sagen zu müssen, gerade wenn wir unter Freunden sind und ihr die anderen Kids einen Vorschnucken. So, sorry, dass es so lang wurde. Aber ich hoffe einfach gleichgesinnte zu finden, denn in meinem Umkreis treffe ich gerade irgendwie nur auf Unverständnis vonwegen ich soll mir doch keinen Stress machen, sie lassen, das verwächst sich noch und das arme Kind blabla... Als ob es mir als ihre Mama nicht am meisten schon weh tut... Aber ich weiß eben, dass dick sein noch mehr weh tut... Versteht halt keiner der es nicht durch hat... :(

Lg

6

Zwei Teile am tag naschen? Ich kann den Sinn dahinter nicht nachvollziehen, tut mir leid 🤷‍♀️
Das ist doch kein Drama, wenn es nicht täglich was zu naschen gibt. Ich hab kein Problem mit süßkram, hier gibt's zum Geburtstag auch ganz normalen gesüßten Kuchen oder Torte, ich ersetze da auch nix. Aber täglich naschen kann ich echt nicht verstehen. Das braucht der Mensch von der Ernährung her nicht. Ich würde das einfach mal lassen.
Bei uns gibt's alle paar Tage auch mal Momente, da passt es halt. Da gibt's dann mal nach dem Mittagessen ein paar Kekse. Oder auf dem Heimweg vom Spielplatz.
Auch dürfen meine Jungs Nutella oder Marmelade haben. Auch gibt es mal saft oder Kakao. Aber ich käme nie auf den Trichter, ihnen zwei mal täglich süßkram zu geben. Brauchen sie für ihre Entwicklung doch gar nicht.
Was die Bewegung angeht, klar gibt's Kinder, die bewegen sich mehr und andere weniger. Was macht deine Tochter denn so den Tag bei dir zuhaus? Tätigkeiten, wobei sie rumsitzt? Dann Sortier das Spielzeug um. Ein paar Bücher weg, dafür ein bobby car her. Meine Söhne fahren mit ihren sehr gerne durch die Bude und schleppen mit dem Anhänger Dinge von a nach b.
Weniger Spielzeug, mit dem man im sitzen spielt, dafür ein stoffball her, mit dem man rumtollen kann. Decken und Kissen zum höhlenbauen. Oder auf Kissen rumspringen, geht auch super auf dem Bett von Mama und Papa. Wenn sie das kinderturnen mag, kannst du sie gut mit sowas locken. Du kannst auch einen hüpfparkour mit Klebeband auf dem Boden aufkleben. Pinterest hat da einen unermüdlichen Pool an Ideen.

20

Bei vielen Kindern funktioniert es sehr gut, dass sie mit der ständigen bettelei nach Süßigkeiten aufhören, wenn sie sich darauf verlassen können, dass sie jeden Tag eine Kleinigkeit bekommen. Hier ist es auch so. Mein Kind vergisst es mittlerweile sogar an und an, weiß selbst, dass es zuhause nichts mehr gibt, wenn es am Spielplatz von Freunden schon was „ergattert“ hat! Vor dieser Regelung durfte ich mir den ganzen Tag die jammerei nach süßem anhören. Nutella und Kaba kämen mir übrigens nie ins Haus, so unterschiedlich ist das..

31

...kaba kauf ich auch nicht, aber Kakaopulver schon ;)

1

Hey,
ändere nichts an der Ernährung, sondern tatsächlich an der Bewegung. Spielplätze, Hindernisparcours zu Hause, immer 100m mal mehr spazieren gehen etc
Auf Mauern laufen lassen, den Wald entdecken. Alles spielerisch..
Lg

2

Ich würde dafür sorgen, dass sie mehr Bewegung bekommt. Unsere wollten/wollen auch oft nicht laufen, dann wird ein Spiel daraus gemacht zB wer zu erst an dem Baum ist, wer zuerst an der Laterne ist...
Wir fahren jeden morgen mit dem Fahrrad in die Kita, außer es stark regnet. Die Ausdauer zu gehen, laufen, Fahrrad fahren kann man üben.

3

Hallo

Es ist schön wie gut du auf die Ernährung achtest und sich wieviel du erreicht hast seit ihrer Geburt.

Ich denke kein Ende kennen ist in dem Altern normal, auch wenn du das anders erlebst, vermute ich es ist nicht ganz so. Kinder lieben Süßigkeiten - ich selber auch. Es schmeckt einfach. Leider müssen wir Eltern dabei nunmal Grenzen setzen und diskutieren.

Ich würde auch auf mehr Bewegung setzen und Süßigkeiten begrenzen. Nicht komplett nehmen aber begrenzen, vielleicht auch in Wochen inden ein Geburtstag ansteht, die Menge anpassen?
Ansonsten, wie wäre es mit einem schwimmkurs, wenn sie gerne schwimmen geht ? Oder ihr am Wochenende? Ich weis recht teuer, aber wenn diese Art der Bewegung ihr spas macht und du ihr Gewicht nach oben anstatt nach unten geht, wäre es das Geld wert ?
Oder vielleicht auch ein neues Hobby weitere Sportarten, die ihr gefallen ? Oft kann man ja schnupperstunden machen ?

Grüße

4

Schwimmkurse sind hier leider erst ab 5, meine Mais wird im Dez erst 4. Wir gehen so alle 2 Wochen, möchte es versuchen jetzt vielleicht sogar wöchentlich 1x zu schaffen. Unser Schwimmbad ist ganz klassisch und einfach, also nicht so teuer. Das wäre schon ok. Das mit dem Laufen stimmt schon, da könnte ich natürlich mich auch einfach mehr bemühen und spielerisch sie animieren... 🙏🏽

5

Mein Sohn hatte im Oktober zur u8 die gleichen Daten.

Keiner sagte das er übergewichtig sei 😂

7

Hey meine Liebe,

erst einmal solltest du durchatmen. Am wichtigsten ist es, denke ich, dass du dich selbst entspannst. Du hast alles getan, das in deiner Macht stand.
Bewegung in den Alltag einbauen ist definitiv ein guter Rat. Geht raus, geh mit ihr schwimmen, toben ... Vielleicht findet sie ein Dreirad besser als ein Laufrad. Ich finde es nicht untypisch, dass Kinder sich bei einem Geburtstag mit süßem Buffet immer mal wieder was Neues holen. Bei so Festen machen das meine auch. Aber die lassen auch mal Süßkram stehen, weil sie nicht jeden Süßkram lecker finden.
Ich finde übrigens 1-2x Süßkram jeden Tag jetzt gar nicht so wenig. Aber da mag es unterschiedliche Ansichten geben. Meine nehmen gerne Nüsse oder auch Studentenfutter als Alternative. Kalorientechnisch nimmt sich das jetzt aber auch nicht wirklich etwas. Gab's beim KIA keine weiteren Ansätze?

8

Ich würde auch auf mehr Bewegung setzen! Ist bestimmt nicht einfach, wenn man so ein Bewegungsfaules Kind hat.
Was macht deine Tochter beim Turnen denn besonders gerne? Vielleicht könnt ihr im Wohnzimmer ne Sprossenwand oder ne kleine Rutsche oder irgendwas aufstellen?
Einmal die Woche schwimmen und einmal Turnen ist doch schon gut. Dann muss nebenbei noch mehr Bewegung rein.
Vielleicht das Auto auch immer etwas weiter wegparken, Buggy aufjedenfall zu Hause lassen.
Ich finde die Süßigkeiten Menge her in Ordnung. Vielleicht reicht auch 1 mal am Tag was? Bei manchen Menschen ist es vielleicht auch einfacher lieber einmal die Woche schlemmen lassen was man möchte anstatt jeden Tag gebremst zu werden. Ich kann mich auch nicht zügeln nur einen Riegel zu essen. Wenn ich was Süßes esse, esse ich meist ne ganze Tüte Chips, Tafel Schokolade,... mir fällt es einfacher ganz drauf zu verzichten.
Meine Tochter gehört zu den sehr schlechten Essern. Sie hat gestern 1,5 Stunden gewütet, weil sie unbedingt Schokolade wollte. Das habe ich ihr aber nicht erlaubt, da sie nicht eine. Happen zu Mittag gegessen hatte. Ich hatte schon echt bereut, dass ich ihr nicht gleich was gegeben habe, denn wenn man erstmal anfängt nein zu sagen, muss man ja auch dabei bleiben.

9

Ähnliches Spiel bei uns, allerdings ist es bei uns bislang nur Muttermilch-Speck ;-) mein Kind 28 Monate, wiegt seit einem Jahr! 15 kg... zum Glück steht das Gewicht jetzt und es verwächst sich. Mein Schatz sah aber lange aus wie ein Michelinmännchen 😂 ich war auch immer gut genährt, jedoch nicht dick. Allerdings muss ich auch heute immer wieder Sport machen und schon auf das achten, was ich esse. Sprich Gesundheit und Ernährung sind auch Themen mit denen ich mich Schon länger beschäftige. Durch mein Kind erst recht, auch hier gibt es maßlose Tendenzen was alles betrifft, das süß ist, wenn ich es denn mal kaufe.

Ich habe für uns vorgenommen, das es ab nächstes Jahr nur noch einen „Naschi-Sonntag“ geben wird, wo es etwas leckeres gibt (selbstgemachte Süßigkeiten mit wenig Zucker). Vielleicht auch eine gute Idee für euch?

Schokolade gibt es aber bei uns nur 70% und Gummibärchen &Co gab es noch nie. Wieso kaufst du das?

Wenn mein Kind mehr will, sage ich immer ist leer ;-) auch wenn dein Kind schon älter ist, würde ich ihr keinen Einblick in die Vorräte geben.

Alternativen anbieten für den Alltag: Bio-naturjoghurt mit kleingeschnittenem Obst ( aber auch da nicht Zuviel Obst), Nüsse mit Rosinen, mal 1-3 Datteln, etwas Trockenobst... den zuckeranteil in eurer Nahrung generell überprüfen, Industriekost vermeiden.
Meiner Meinung nach sind alle industriell hergestellten Süßigkeiten suchtmacher . Man will immer mehr... deswegen gibt es bei uns eher die oben genannten Sachen, da können wir beide auch gut aufhören.
Wenn wir Lust auf etwas haben wie z.b. Eis mache ich es selbst... da weiß ich wenigstens was drin ist und es sättigt ganz anders!

Ich würde da vielleicht ansetzen! Nix mehr kaufen, umsteigen auf dunkle Schokolade, Trockenobst und Nüsse und das mal durchziehen. Kekse,Eis und Kuchen selber machen. Am besten Vegan, denn tierische Proteine haben auch genug Kalorien und Fette.
Auch euer Fleisch-Essen überprüfen: Wurstwaren wie Wiener, Fleischkäse, Leberwurst und Aufschnitt sind sehr fett und ungesund. Braucht kein Kind.

Dazu natürlich das Bewegungspensum deutlich steigern, das bringt bestimmt etwas.

Vor allem nichts mehr kaufen ;-)

11

Zuhause lebt sie durch mich vegetarisch. Nur im kiga darf sie halt das normale Mittagessen mit Fleisch mitessen. Milch trinken wir auch nicht, nur Pflanzenmilch. Wir backen auch ausschließlich mit roggen und dinkelmehl und xucker statt Zucker. Käse auch nur ganz mageren da, eigentlich nur den hartzer Roller oder kochkäse. Kaufen tu ich das nicht, um Gottes willen, da wäre ich ja selbst immer dran 😜. Wir haben immer nur das von Halloween, Ostern und Weihnachten da, das reicht uns auch immer für s ganze Jahr. Datteln und Rosinen mag sie leider nicht hatte ich letztes mal probiert. Nüsse sehr gerne, die sind aber auch nicht süß. Neulich hatten wir vom obsthof Apfelchips, die fand sie mega! Weißt du zufällig, wie ich die flott selbst machen kann?

12

Eis auch nur dieses Kinder quetschi Eis oder diese ganz einfachen wassereissticks. Grieß, Pudding usw wird auch alles nur mit agavensaft oder xucker gesüßt, wir besitzen nichtmal normalen Zucker. Ich sag ja, ich kanns mir bei unserer Ernährung auch absolut nicht erklären... "normale" leute verzweifeln bei uns regelmäßig, weil wir nichts mal schnell auf die hand da haben. Keine fertigen Joghurts, ausschließlich naturjoghurt und quark, den wir selbst süßen. Eigentlich kanns nicht an der Ernährung liegen, zmnd nicht an meiner. Entweder räumt sie bei Großeltern und Freunden regelmäßig sooo viele Kalorien rein dass sie in den Überschuss gerät auf Dauer oder es ist echt die mangelnde Bewegung.

weitere Kommentare laden
10

Mag sie Roller fahren?
Meinen kann man trotz Dunkelheit nachmittags auch motivieren, indem er Licht und Warnweste hat.
Er mag zwar lieber Laufrad, aber auch da ist ein Mini-Körbchen vorn dran zum Sachen mitnehmen.

Oder daheim aktiveres. Kannst ein Seil in die Türklinke einhängen und schwingen lassen. Sie kann so Seil springen. Trampolin aufm Elternbett.
Jahreskarten für den indoorspielplatz, falls sowas in der Nähe ist...

Top Diskussionen anzeigen