Kita weigert sich// Mittagsschlaf Probleme

Guten morgen..
Zuhause macht meine Tochter (fast 2 Jahre) keinen Mittagsschlaf mehr. Sie schläft wieder super nachts und ist auch tagsüber nicht müde. Jetzt hab ich ein riesen Problem in der Kita. Ich habe dort Bescheid gesagt, dass sie keinen Mittagsschlaf mehr machen soll, weil sie dadurch schlafstörungen hat was den Nachtschlaf angeht. Sie schläft, weil sie Mittagsschlaf machen MUSS, abends nicht ein. Schläft dann erst gegen 22 Uhr und muss morgens geweckt werden und ist tot müde. Wenn sie zuhause ist macht sie keinen Mittagsschlaf und ist um spätestens 20 Uhr im Land der Träume. Kita sagt sie können ihr den Mittagsschlaf nicht streichen, weil die kleine nicht zu den grossen kindern kann. Ich finde das schwachsinn und bin gerade sehr sauer. Hattet ihr das auch schon mal?.

Ich finde, du hast Recht und die Erzieher scheinen es sich hier sehr einfach zu machen. Ich finde, du solltest ein Gespräch suchen, indem ihr nach Lösungen sucht. Ein kleiner Tipp, sauer sein hilft nicht weiter. Dadurch werden die Erzieherinnen vermutlich ihre Meinung nicht ändern. Also U befangen an die Sache ran.
Meine Tochter ist fast drei uns schläft in der Krippe auch nicht mehr. Soweit ich weiß, ist sie zur Zeit das einzige Kind dort, dass keinen mittagsschlaf mehr braucht. Sie geht mit den anderen in den Schlafraum und legt sich auf ihre Matratze. Wenn alle eingeschlafen sind, geht sie mit den Erzieherinnen mit raus. Im Gruppenraum macht sie dann Pause. Hört ein Hörspiel, guckt sich Bücher an... Eben was ruhiges. Wir haben die Verabredung, dass, falls sie dabei einschlafen sollte (ist einmal vor gekommen), sie nach einer halben Stunde geweckt habe wird.
Alles Gute

Das ist schön zu hören, dass es bei euch in der Kita so toll klappt. Wir haben uns auch erst mal drauf geeinigt dass sie geweckt wird nach einer halben Stunde. Ich werde das später mal vorschlagen, dass sie vielleicht dann auch rausgeht wenn die anderen eingeschlafen sind. Die maus ist auch nicht laut wenn man ihr sagt sie muss jetzt ruhiger sein weil andere schlafen

Nein, meine Tochter ist nur bis 13 Uhr in der Kita, aber ich frage mich gerade, wie man jemanden zum schlafen „zwingen“ kann?
Wenn meine Tochter nicht müde ist, kann sie auch nicht einschlafen.
Aber was willst du machen? Mehr als zu fragen kannst du doch nicht? Das handhabt wahrscheinlich jede Kita anders....

Sie ist mittags nicht müde. Wenn sie mit in den schlafraum genommen wird braucht sie dort erstmal locker eine halbe stunde bis sie einschläft und sm ende schläft sie nur weil auch die anderen kinder schlafen. wer würde nicht schlafen, auch wenn er nicht müde ist, in nem warmen abgedunkelten raum?

Meine Tochter 😂
Habe mich mittags schon stundenlang mit ihr versucht hinzulegen im abgedunkelten Raum.
Normalerweise schlief sie mittags zumindest immer im Auto ein. Einmal schlief sie nach ner Stunde immernoch nicht ein, da wurde mir klar, die ist wohl nicht müde.
Da ist dein Kind wohl anders.

Aber davon ab, ich hoffe ihr findet eine Lösung und du kannst nochmal mit den Erzieherinnen reden und ihr findet einen Kompromiss. Ansonsten musst du wohl damit planen, dass sie abends solange wach bleibt bis sie tatsächlich nicht mehr in der Kita schläft. Vielleicht pendelt es sich ja auch ein, wenn sie regelmäßig in der Kota schläft, dass sie abends früher schlafen geht, damit du sie morgens nicht wecken musst?
Abends funktioniert es dann aber nicht, dass sie im abgedunkelten Raum früher einschläft?

weiteren Kommentar laden

Bei uns ist es ähnlich, allerdings ist meine Tochter schon 3.
Auf die Idee, den Mittagsschlaf im Kiga weg zu fordern bin ich allerdings noch nicht gekommen. Ich wüsste nicht, wie sie das Umsetzen sollen, wenn 1 Kind eine Extrawurst bekommt. Außerdem ruhen bei uns auch die Größeren.

Was heißt denn, sie bekommt Schlafstörungen? Geht es nur ums Einschlafen? Könnt ihr vielleicht sonst etwas an eurem Tagesablauf ändern, z.B. nachmittags eine Aktivität zum Auspowern? Oder morgens etwas länger schlafen?

Wie gesagt, bei uns ist es ähnlich aber wir versuchen es zu akzeptieren und bringen sie erst spät zu Bett. Manchmal hat unsere Tochter es nun schon selbst geregelt und einfach mittags nicht geschlafen im Kiga.

Das ist es ja. Sie würde nicht einmal eine Extrawurst bekommen. Sie würde sich dann leise mit den großen Kindern beschäftigen. Ich meine Schlafstörungen im Sinne von stundenlange Kämpfe bis sie abends schläft und dann wird sie nachts wach und ist dann einfach mal 2 Stunden wach und am nächsten Tag hundemüde. Wenn sie kein Mittagsschlaf macht ist sie den Tag über viel besser gelaunt, aktiver und schläft besser ein, wird nicht wach und wird morgens wach ohne dass ich die srme Maus wecken muss. Auspowern bringt da leider auch nichts. Gestern hatte sie im Kindergarten geschlafen. Habe sie um 14 Uhr abgeholt und danach sind wir für 2 Stunden aufm Spielplatz gegangen. Danach kurz nach Hause das Bobbycar geholt und sind dann bei uns im Park noch ca. ne Stunde Bobbycar gefahren. Und trotzdem wollte sie abends nicht schlafen. Ich habe dann um 20:30 Uhr aufgegeben nach einer Stunde und habe sie wachgelassen bis sie wirklich müde war und das war dann erst um 23 Uhr. Ich glaube jeder kann sich vorstellen wie müde sie heute morgen war. Und so wiederholt sich der Teufelskreis seit bestimmt 3 Monaten.

Schade dass das in deiner Kita nicht funktioniert.

Bei uns gibt es über Mittag eine sammelgruppe für die kleinen, die entweder nicht einschlafen können oder nicht schlafen sollen. Wir als Eltern können da auch frei entscheiden ob die Kinder hingelegt werden sollen oder nicht.

Kannst du noch mal mit der Leitung sprechen? Oder sie im Blödsten fall erstmal früher abholen?

Mit der Leitung sprechen finde ich so traurig weil ich eigentlich super zufrieden bin ausser das mit dem Schlafen. Ich würde sie gerne früher holen aber ich mache zur Zeit meinen Schulabschluss nach und kann sie deshalb nicht noch früher als 14 Uhr abholen. Ich finds toll dass die Eltern bei euch auch mitreden dürfen ist in vielen Kindergärten leider nicht so.

Hey,
Also aus der Erfahrung kann ich berichten,das Kinder die zu Hause kein Mittagsschlaf mehr brauchen,den aber in der Kita dennoch benötigen. Denn zu schlafen zwingen kann man kein Kind! Höchstens das ein Kind ruhen soll. Da du sie ja bereits 13 Uhr abholst und die Spanne vom Mittagessen und Abholung nicht weit auseinander liegt stellt sich mir die Frage, erstens scheint sie ja dann doch schnell einzuschlafen oder warum man nicht die kurze Zeitspanne nur zum ruhen nutzt. Eine weitere Möglichkeit wäre,sie kürzer schlafen zu lassen und früher zu wecken......

LG 🙋

Ich frage mich auch wieso sie denn nicht mit den grossen Kindern sich einfach leise beschäftigen darf. Das sind alte Kamellen dass jedes kleine Kind Mittags schlafen muss. Meine Maus zum Beispiel verlegt ihren Schlaf fast ganz auf die Nacht und dann ist natürlich mittags der Schlaf zu viel. Ich glaube eher dass sie aus Gewohnheit noch schläft und sie sieht ja auch alle anderen Kinder schlafen

Ich denke,das die Erzieher einfach sehen,das sie schnell einschläft und denken,das es noch ihr Bedürfnis ist. Dies ist häufig Thema zwischen Eltern und Erzieher. Da klaffen die Bedürfnisse des Kindes und der Eltern manchmal einfach auseinander. Erst wenn man wirklich seitens des Kindes bemerkt,sie möchte nicht schlafen etc dann wird nach einer Alternative gesucht. Daher spreche doch einfach mal den Erziehern und dann wird sich sicherlich einen guten Kompromiss finden lassen.

Ich finde ich das die Kita es sich einfach macht. Klar, wollen die auch ihre Pause machen, aber Kinder sind nunmal keine Maschinen und wenn sie nicht müde sind, müssen Kinder auch nicht schlafen.

Meine Tochter ist 2 1/2, macht schon seit dem sie 20 Monate war daheim keinen Mittagsschlaf mehr. Wir sind im September in der Kita gestartet und siehe da, auch dort möchte sie nicht schlafen. Bei uns war das auch nie ein Problem, die Erzieher haben sie mit hingelegt, ist sie nicht eingeschlafen, steht sie wieder auf und geht sich leise beschäftigen oder begleitet auch mal die Erzieher bei Erledigungen durchs Haus. Das macht ihr auch großen Spaß und die Erzieher finden es toll einen kleinen Helfer zu haben.

Ich denke es gibt immer eine Möglichkeit, man muss eben nur wollen. Leider sind viele Erzieher der Meinung das ihnen der Mittagsschlaf, und die damit verbundene Pause zu steht. Jeder Erzieher darf natürlich seine Pause machen, keine Frage, bei uns wird sich da halt abgewechselt. Ich würde mit ihnen nochmal reden. Ich weiß ja nicht was ihr für eine Kita habt (staatlich ,privat, kirchlich etc.) aber eine Kita ist ein Dienstleister und sollte schon dazu in der Lage sein zu kooperieren und Lösungen zu finden, mit denen sich alle arrangieren können.

Liebe Grüße

Hatten wir auch. Meine Kinderärztin hat sich dann mit dem Kindergarten in Verbindung gesetzt und das geregelt, weil sich der Schlafrhythmus meines Sohnes sonst ganz zerschossen hätte.

Top Diskussionen anzeigen