Auf einmal kein Mittagsschlaf mehr, 20 Monate alt

Hallo,
Zur Zeit ist hier der Wurm drin.
Seid 4 Tagen schläft mein Sohn mittags nicht mehr. Er ist zwar sichtlich müde, aber auch nach über ner std einschlafversuch, schläft er mittags nicht mehr. Hab schon verschiedene Uhrzeiten versucht, aber er schläft nicht ein.
Ab 16:30 Uhr ist er dann richtig müde, weil das für den Nachtschlaf wiederum zu früh ist, Versuch ich ihn bis 17:30-18 Uhr wach zu halten. Er pennt dann auch sofort ein, dafür sind dann aber die Nächte total blöd.
Vorher schlief er von ca 12-14 Uhr und dann 20-6:30 Uhr. Also man merkt total, wenn er kein Mittagsschlaf macht, schläft er auch nachts blöd, oder wie jetzt gerade gar nicht.
Hat Oder hatte jemand ähnliche Probleme?
Ist das vielleicht nur eine Phase und der Mittagsschlaf kommt wieder zurück?

Gute Nacht und liebe Grüße

1

Huhu, bei uns ist es derzeit auch katastrophal. Die Kleine ist 23 Monate alt.
Sie hat auch 2 Tage keinen Mittagsschlaf gemacht. Am ersten Tag um 18:30 Uhr ins Bett, um 5 aufgestanden. Am zweiten Tag dann um 15 Uhr eingeschlafen und um 3 wieder aufgestanden, sie war partout nicht wach zu bekommen. Ja, dann gab es natürlich wieder einen Mittagsschlaf und ist dann abends erst um 22 Uhr ins Bett.
Sie scheint keinen Mittagsschlaf mehr zu wollen, aber 24 Stunden sind noch zu lang. Ich finde es gerade auch verdammt anstrengend, ich glaube das legt sich bald wieder.
Viele sagen, 2 Wochen lang nachmittags Action bieten, damit das Kind garnicht erst einschlafen kann und dann gewöhnt es sich daran. Ich habe das noch nicht hinbekommen, mal sehen wie es weiterläuft. Aber das um 3 aufstehen finde ich auch so verdammt anstrengend. Da nehm ich eigentlich lieber einen späten Mittagsschlaf in Kauf und dann geht sie erst um 22 Uhr schlafen.
Problem bei uns ist noch, dass sie nach dem Mittagsschlaf immer total knatschig ist und teilweise bis zu 2 Stunden schreit.

2

Wir haben den mittagsschlaf in dem Alter bei meinem Sohn bewusst abgeschafft, weil er abends immer schlecht eingeschlafen ist.

Tagsüber ging es ganz gut. Er hat es gut überstanden. Er hat sich schnell daran gewöhnt und hält jetzt mit 28 Monaten locker durch. Außer wir sind auto gefahren, da ist er immer eingeschlafen - vllt hilft das bei euch? Oder Kinderwagen?

3

Ja ich Denke im Auto würde er auch immer einschlafen, aber leider hat nur mein Mann einen führerschein und der ist oft arbeiten.
Kinderwagen klappt irgendwie nicht mehr. Ich hoffe ja immer noch auf ne Phase 😅 man merkt einfach wie soll er seinen Mittagsschlaf braucht um nachts gut zu schlafen.

4

Meine hat auch mit 21 Monaten aufgehört regelmässig mittags zu schlafen.
anfangs nur 2x die Woche dann wieder ne Phase mit 5x die Woche und dann nur noch alle 10 bis 14 Tage und seit Juli nur noch 1x im Monat.
Sie war mittags auch nicht mehr ins Bett zu bekommen und es hat über eine Stunden gedauert bis sie dann eingeschlafen ist, war dann allerdings ziemlich knatschig.
Ist sie nicht innerhalb ner halben Std eingeschlafen sind wir wieder aufgestanden. Meistens hat sie dann eh gesagt dass sie schlafen will oder eben nicht.
Bzw hab ich mittags rum versucht Aktion anzubieten, Spielen, Spazieren gehen, schauekeln, Spielplatz um den müden Punkt zu überwinden, dann war sie auch wieder gut drauf. Dafür ging sie dann aber gegen 18.00 Uhr ins Bett. Die Nächte waren nicht besser oder schlechter dadurch und aufgestanden wird hier egal wann sie abends ins Bett geht eh spätestens um 6.00 Uhr. Sehr selten später. Die ersten Wochen waren manchmal sehr anstrengend, ab und zu ist sie mir dann auch gegen 17.00 Uhr weg gepennt. Mal ist sie nach ner Stunde wieder aufgestanden aber meistens hat sie dann doch durchgeschlafen. inzwischen hat sich das alles eingependelt und abend dauert das einschlafen meistens nur noch sehr kurz, maximal 15 min. Ausnahmen gibt es aber immer wieder. Meine ist aber eh eine die leider sehr wenig schlaf bracht. Mittagschlaf dauerte maximal ne Stunde, bzw. bei nur noch 2x Wöchentlich dann sogar 1.5 Stunden.

5

Hey!
So fing es bei uns leider auch an. Urplötzlich weigerte er sich. Ab da schlief er zuhause tatsächlich nie wieder mittags. In der Krippe allerdings schon.
Es dauerte gute 3 Monate bis er den fehlenden Mittagsschlaf einigermaßen kompensieren konnte und die Nachmittage erträglicher wurden.
Ich wünsche dir starke Nerven!

6

😓
Danke. Es ist schon wieder ne Stunde im Bett ohne ein Auge zu zumachen 🙄

7

Hallo,
Mein Sohn ist 19monate und tut sich zu Hause gerade auch schwer mit mittagsschlaf, daher packe ich ihn manchmal einfach ins Auto und lasse ihn da wenigstens 30min schlafen. Er war auch schon durchgehend wach und hat gut bis 1830 durchgehalten, aber da war auch die vorige Nacht sehr gut und lang bis etwa 8 oder 830. Meine Tochter hat mit 24monaten den mittagsschlaf abgeschafft und ging dann anfangs um spaetestens 1800 ins Bett. Sie schlief aber praktisch schon immer durch und kommt dadurch gut auf ihr schlafpensum. Das ist bei meinem Sohn leider anders..

Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen