Tagesmutter betreut mehr als 5 Kinder

Ich wollte mal in die Runde fragen, wie das bei euch so ist bzw. ob da jemand von euch Erfahrungen hat:

Wir sind bei 2 Tagesmüttern, die gemeinsam 10 Kinder betreuen. Jetzt ist es aber so, dass:

a) bei Krankheit eine alle Kinder alleine betreut. Es wird zwar darum gebeten, die Kinder, wenn möglich zu Hause zu lassen. Aber in der Krankheitswoche waren täglich trotzdem so 6-9 Kinder da.

b) Wenn eine in den Urlaub geht, betreut die andere (mit etwas verkürzen Öffnungszeiten) die anderen Kinder alleine

c) Wenn eine einen Termin hat (z.B. kommende Woche am kompletten Vormittag der Fall) betreut die andere alle Kinder alleine

d) Es sind Mo-Do grundsätzlich beide nur von 8-14:30 Uhr da. Danach nur noch eine. Die Öffnungszeiten sind aber von 8-16:30 Uhr. Abholzeit beginnt um 15 Uhr. Und Freitags geht eine grundsätzlich um 12 Uhr. Öffnungszeiten und Abholzeit sind aber gleich

Ich finde das unverantwortlich. Zumal es auch immer mal vorkommt, dass eine den Raum verlassen muss, um z.B. ein Kind an der Tür abzugeben oder ein anderes im Nebenraum schlafen zu legen. In der Zeit sind dann alle anderen Kinder komplett alleine. Mit Zugang zu den Toiletten und zur Küche.

Reagiere ich da über, dass ich fortan darauf bestehe mein Kind nur noch hinzubringen, wenn beide da sind? Oder was sind da eure Erfahrungen mit Tagesmüttern.

8

Wahrscheinlich stehe ich mit meiner Meinung alleine da, aber sei doch froh, dass sie sich gegenseitig vertreten, wenn eine krank ist oder im Urlaub. Sonst würdest du dann jedes Mal ohne Betreuung dastehen. Ich sehe das bei vielen Freundinnen-die haben echt Not, wenn die Tagesmutter dann jedes Mal ausfällt.
Klar ist der betreuungsschlüssel nicht ideal, aber es sind doch Ausnahmen, oder?
In der Krippe, wo meine Jungs waren, waren 18 Kinder in der Gruppe mit 3 Erzieherin-theoretisch. Praktisch waren sie immer nur zu zweit. Es hat trotzdem funktioniert, auch wenn ich natürlich nicht begeistert war.

15

Das stimmt natürlich auch. Aber bei zwei Leuten besteht immerhin permanent Sichtkontakt. Es werden ja nicht beide gleichzeitig den Raum verlassen. Da bleibt es leider nunmal nicht aus, dass die eine für x Minuten raus muss, um ein Kind schlafen zu legen oder ein anderes zur Toilette zu begleiten. Dann muss sie noch alleine kochen, aufräumen, wickeln, etc. Da bleibt ja dann quasi gar keine Zeit mehr für irgendein Programm.

22

So sehe ich es auch

1

P.S.: 5 Kinder sind unter 2 Jahren und die ältesten sind gerade 3 geworden.

2

Also ich kenne die offiziellen Regeln nicht aber rein intuitiv wäre ich damit auch nicht einverstanden. Wie soll denn eine Person ernsthaft den ganzen Tag 9 Kinder unter 3 alleine betreuen?? Wenn ich bloß daran denke, dass ggf noch alle gewickelt werden müssen. Da ist sie ja ewig beschäftigt und die anderen Kinder sind dann komplett alleine im Gruppenraum? Finde ich unverantwortlich.
Hast du schonmal das Gespräch gesucht und deine Bedenken angesprochen? Ehrlich gesagt würde ich mich bei offizieller Stelle informieren (Jugendamt, Stadt) und das dann Mal ansprechen.

3

Ja! Ganz genauso denke ich auch! Das kann gar nicht klappen. Gewickelt wird zwar im Gruppenraum, aber trotzdem steht sie ja in der Zeit mit dem Rücken zur Gruppe und bekommt ggf. nicht mit, wenn ein Kind in die Waschräume geht oder sonst was veranstaltet.

Ich bin auch schon am überlegen, ob ich mich mal offiziell erkundige, aber dann wollen die da natürlich auch wissen, um welche Einrichtung es sich handelt. Und ich bin nicht sicher, ob ich diesen offiziellen Streitweg (schon) gehen will.

Gesprochen habe ich mit den beiden schon. Aber das hat nichts gebracht. Im Moment ist die Situation daher so, dass ich darauf bestehe, dass sie mich informieren, wenn eine geht und dann hole ich mein Kind eher ab Bzw. bringe es gar nicht erst hin. Aber so ist das ja keine Dauerlösung. Zumal ich ab Januar auch nicht mehr die Möglichkeit habe, ihn so flexibel abzuholen.

6

Dann frag erstmal anonym nach wie die Regeln sind für Tagesmütter. Ich würde das an deiner Stelle schon klären wollen bevor du im Januar auf die Betreuung wirklich angewiesen bist. Die halbe Stunde am Nachmittag geht ja noch, aber gerade im Krankheitsfall hätte ich für den ganzen Tag ein sehr schlechtes Gefühl...

weiteren Kommentar laden
4

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es rechtens ist, dass eine Tagesmutter alle 10 Kinder zeitweise alleine betreuen darf.
Bei einer Tagesmutter müssen doch die Eltern während des Urlaubes auch selbst für die Betreuung der Kinder sorgen. Ebenso, wenn die TM krank ist und es keinen Ersatz gibt. Genauso stelle ich mir das auch bei 2 Tagesmüttern vor. Also müssten sie dafür sorgen, dass bei einem Ausfall Ersatz kommt oder eben 5 Kinder nicht betreut werden können.
Du kannst auch anonym beim Jugendamt anrufen und dich erkundigen.

5

Hallo,

eine Tagesmutter darf nur 5 Kinder betreuen. 6 dürfen es sein, wenn ein Kind z.B. nur 15 Stunden hat. So hat mir das mal meine Tagesmutter erklärt.

Wahrscheinlich wollen sie nett sein und den Eltern gerade bei Krankheit keine Unannehmlichkeit bereiten. Sehe es aber auch als problematisch an. Wobei in der Kita interessiert es nachher auch keinen mehr wieviel Kinder und wieviel Erzieher da sind🙄

Bei der Betreuung am Nachmittag sehe ich das nicht so kritisch. Es werden ja nicht alle Kinder einen Vollzeit Platz haben oder? Bei uns war ab 15 Uhr auch nur noch eine TM da und maximal 4 Kinder.

13

Soweit ich weiß haben da alle Kinder, bis auf eins, eine Ganztagsbetreuung. Um drei sind also noch alle Kinder da (auch das Teilzeitkind). Aber das mit der halben Stunde finde ich jetzt auch nicht soooo wild. Wobei es aber auch eher so ist, dass um 15:30 Uhr z.T. auch noch 6-7 Kinder da sind. Dass am Freitag, bei gleichen Öffnungszeiten, eine immer schon um 12 geht, finde ich allerdings gar nicht gut.

Und wie gesagt: Es kommt halt auch mal zwischendurch vor, dass wegen Terminen nur eine da ist. Das wird auch nur auf Nachfrage kommuniziert.

Hinzu kommen noch Urlaub und Krankentrage. So dass ich schätzen würde, dass im Schnitt alle 1,5 Monate immer eine eine Woche alleine ist.

Insgesamt finde ich das einfach zuviel.

7

Wenn du das schon angesprochen hast und die Tagesmütter kein Einsehen haben, würde ich wahrscheinlich ohne nochmalige Vorsprache direkt zum Jugendamt gehen und die Situation schildern. Die Tagesmütter werden für die Stunden vom Jugendamt bezahlt und wenn sie sie nicht zur Verfügung stellen, gibt's Ärger. Ich finde es auch unverantwortlich, wenn nur eine Person auf so viele Kinder aufpasst. Soweit ich weiß, darf eine Tagesmutter rechtlich auch nur 5 Kinder betreuen. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich mich für eine Tagesmutter entschieden habe die allein arbeitet.
Hast du vielleicht die Möglichkeit, eine andere Tagesmutter zu nehmen?

14

Zu wechseln habe ich auch schon überlegt. Ich will nur nicht schon wieder neu eingewöhnen. Das finde ich auch für mein Kind Stress. Und hinzu kommt, dass wir hier bei uns auch nicht einfach so einen neuen Platz finden. Es ist alles total überlaufen. Ich bin da hin und hergerissen.

9

Du musst dir natürlich auch überlegen, wie die Alternative aussieht. Eine Tagesmutter mit 5 Kindern: jedesmal, wenn sie krank ist oder sie Urlaub hat...fällt die Tagesmutter komplett aus.
Alternativ kannst du natürlich besprechen, dass dein Kind
1. nur kommt, wenn genug Personal zur Verfügung steht und
2. du auch nur dann bezahlst.
Oder du beißt in den sauren Apfel und bringst dein Kind hin, weil es anders für dich auch einfach nicht geht.
In unserer Kita wird morgens angerufen, wenn zu wenig Personal da ist mit der Bitte das Kind zu Hause zu betreuen. Und wenn dennoch alle ihre Kinder in die Kita bringen, wird sie dann dicht gemacht, da nicht genug Personal da ist.

10

Hi,
das darf nicht sein. Gleichzeitig darf eine Tamu nur 5 Kinder betreuen (mehr Verträge sind ok).
Das kurz aus dem Raum gehen, sehe ich jetzt nicht als problematisch an, das hast du doch in der Krippe auch.
Etwas anderes ist das bei Krankheit und Urlaub. Es ist ein großer Verstoß gegen die Pflegeerlaubnis.
Meldest du das beim JA kann es gut sein, dass sie ihre Pflegeerlaubnis verliert.
Jede Tagesmutter weiß, dass man nie mehr als 5 gleichzeitig betreuen darf (eigene und besuchskinder zählen nicht).

11

Was ich nicht problematisch finde, ist die Nachmittagsbetreuung - ich gehe davon aus, dass dann ohnehin nicht mehr alle Kinder da sind. Auch das mit dem Rücken zu den Kindern stehen (wäre ja auch bei 5 so) und kurz den Raum verlassen ist normal und mMn völlig in Ordnung. Es ist nunmal keine 1:1 Betreuung und auch zu Hause gluckt man doch nicht permanent über einem Kleinkind. Vorausgesetzt die Wohnung ist sowohl zu Hause als auch bei der TaMu entsprechend sicher (Steckdosen, Fenster, Treppen, Herd,...).

Ansonsten sind die anderen Regelungen immer solange gut und nützlich, wie nichts passiert. Prinzipiell ist es sicher nicht unmöglich, bis zu 10 Kleinkinder allein zu betreuen. Es ist ja ein anderes Gefüge als zu Hause. Die Kinder agieren und reagieren miteinander in einem sicherem Raum und wenn die TaMu nicht gerade mit allen einen Ausflug plant, dann sehe ich wenige Gefahren. An- und Ausziehen wird sicher auf ein Minimum reduziert, sprich rausgehen fällt aus. Mittagessen wird vorbereitet usw.
Ich denke also tatsächlich, dass es möglich ist und funktionieren kann - bin aber gleichzeitig dafür, es nicht drauf ankommen zu lassen...

Einen anonymen Anruf bei JA o.a. würde ich unterlassen. Wenn die etwas unternehmen fällt es bestimmt auf dich als "Neue" zurück. Aber auch so wäre ich lieber ehrlich und offen, würde alle Bedenken äußern und mir etwas anderes suchen. Vielleicht auch nochmal konkret ansprechen / nachfragen, ob das JA es abgenickt hat (kannst ja den Versicherungsschutz vorschieben).

Was letztlich bleibt, ist die moralische Frage: Was ist, wenn etwas passiert? Dann macht man sich natürlich Vorwürfe, wenn man beim JA nichts gesagt hat...

Top Diskussionen anzeigen