Wachstumsschmerzen

Hallo.
Mein Sonnenschein wird im Dezember 3 und fängt nun mit Wachstumsschmerzen an. Sie sind nachts im Knie und Unterschenkelbereich. Nicht täglich, aber bisher schon 3 bis 4x und es wird ja nicht aufhören. Jedenfalls frage ich mich, was ich tun kann, um ihm zu helfen.
Ich gebe bspw 5 Globuli Calcium phosphoricum und reibe mit Franzbranntwein ein (nach Rücksprachemit dem KiA). Natürlich viel Trösten und schmusen. Wärme oder Kälte sind unerwünscht, Massagen helfen manchmal, aber eben nicht immer.
Kun würde mich interessieren was ihr so macht, um es euren Mäusen zu erleichtern. Die Globuli schon prophylaktisch abends geben, keine Ahnung?!?
Was sind eure Tipps?

LG Gothicmum mit Sonnenschein an der Hand und Krümel im Bauch

Hallo gothicmum,

Ich kenne gut was du beschreibst.
Bei uns ist es eher Fuß Schienbein und Knie.
Undanvhmal war das so schlimm das unsere Tochter sich das Bein gehalten oder gerieben hat und geweint,gewimmert und echt gelitten.

Wenn es so schlimm ist gebe ich ihr Nurofen.
Das geht jetzt auch seit sie 2,5 ist.
Sie wird 5 im Januar.
Gerade im Sommer hat sich das aber sehr gehäuft.
Da habe ich sie zum Orthopäden gebracht.
Sie hat Senk-Spreitz Füße.
Jetzt hat sie Einlagen bekommen.
Ich hoffe das verschafft auch noch Erleichterung.

LG und alles Gute

Danke für deine Antwort.
Bei ihm lässt sich eine Fußfehlstellung noch nicht diagnostizieren, daher müssen wir erstmal so durch.
Wie hilfst du denn deiner Tochter bzw. was hast du getan, um ihr Linderung zu verschaffen?

LG Gothicmum

Also durchprobiert Kühlpack, Wärmeflasche und Traumel Gel.
Und natürlich kuscheln und im Arm halten.
Aber wenn es ganz schlimm und heftig kommt dann bekommt sie Nurofen.
Wir sollen die Einlagen benutzen und Mitte Januar nochmal zum Orthopäden.
Ob das besser geworden ist.
Ich bin Mal gespannt.
Tendenziell äußerte sich die Kinderärztin bei den letzten beiden Vorsorgeuntersuchungen das sie einen Plattfuß haben könnte.
Der Orthopädietechniker bei dem wir zum Formabdruck waren meinte, es ist wichtig da hinterher zu sein.
Diese Fehlstellung ist im Kindesalter korrigierbar.

.hat er die Schmerzen nur Nachts?

weitere Kommentare laden

Wir durften in ganz schlimmen Phasen die Beine unserer Tochter (9) nicht berühren, da half dann nur Ablenkung... Da das nachts leise ja nur eingeschränkt möglich ist, durfte sie dann immer bei uns im Arm Fernsehen, da war mir der TV Konsum dann auch völlig egal, sie war abgelenkt und die Schmerzen waren nahezu vergessen... Dazu gab es dann auch mal Schmerzmittel, denn gerade nachts können Schmerzen nerven...

In nicht ganz so schlimmen Fällen half ihr "Zaubercreme" ;-) Unsere "Zaubercreme" war einfache Bodylotion, mit der wir regelmäßig ihre Beine eingerieben haben... Manchmal ist es eben auch einfach nur der Kopf, den man überlisten muss...

Sie hat jetzt noch immer in regelmäßigen Abständen Schmerzen in den Knöcheln und den Knien, aber mittlerweile weiß sie sich da selbst zu helfen durch Schonung, massieren, Wärme/Kälte etc...

LG

Top Diskussionen anzeigen