Mit zur Trauung oder Mittagsschlaf?!

Unser kleiner Mann ist 16 Monate alt und wir werden nächste Woche heiraten. Die Trauung findet 12 Uhr statt. Leider fällt das genau in seine Schlafenszeit. Nun bin ich hin und hergerissen, wie ich es machen soll. Er steht normalerweise zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr auf. Spätestens 11:45 Uhr ist er wieder so müde, dass ich ihn hinlegen muss. Er schläft dann gut und gerne 3h.
Vorher hinlegen klappt nicht weil er nicht einschläft. Damit es sich für ihn lohnt müsste er ja 10 Uhr wieder hingelegt werden. Meine Mama wird ihn bis zur Trauung betreuen und wollte ihn dann mitbringen. Die Trauung wird circa eine halbe Stunde dauern. Danach kann er ja aber auch nicht gleich schlafen.

Nun hat sich eine Freundin angeboten und gesagt, sie würde den kleinen hinlegen und während des Mittagsschläfchens betreuen. Wenn er aufwacht würden sie ihn einfach mit zur Location bringen wo wir feiern. Das wäre für ihn die optimale Lösung. Aber irgendwie gehört er ja dazu. Es fühlt sich komisch an wenn er nicht dabei wäre. Andersrum wird es sicherlich sehr, sehr anstrengend für ihn.

War jemand schonmal in so einer Situation und wie habt ihr das geregelt?

1

Hallo!

Ist Dein Sohn ein Autoschläfer? Dann würde ich jemanden bitten, ihn um 10 Uhr mut dem Auto abzuholen und mit ihm Autobahn zu fahren. Bei meinem Sohn hat das immer geklappt. Dann kann der Fahrer um 11.30 Uhr zur Trauung kommen und Dein Sohn hat noch Zeit, um wach zu werden.

Ich würde mein Kind auch unbedingt dabei haben wollen!

Einen schönen Hochzeitstag!

2

Ja das ist er und das könnte sogar klappen! Allerdings muss ich erstmal jemanden finden der das machen würde. Danke dir

7

Das finde ich eine super Idee.

An die TE, bei unserer Hochzeit war unsere Tochter 18 Monate und wir haben den Mittagschlaf ausfallen lassen. Sie hat normalerweise auch 3 Stunden geschlafen. Klar war sie müde aber irgendwann auch überdreht und hat durchgehalten. Waren genug Omas da um sich zu kümmern. Wir haben allerdings in sehr kleinen Kreis gefeiert und um 17 Uhr war es um und unsere Kleine lag um 17:30 im Bett.

Zwei Jahre später war Nummer zwei 18 Monate alt bei unserer Hochzeitsfeier. Da haben wir auch den Mitagschlaf ausfallen lassen. Sie war eh aufgedreht und es klappte super. Ich hatte zwei Kinderwagen dabei so konnten die Kinder dann einfach schlafen als sie müde wurden.

Lg

3

Wir hatten das. Da war die Kleine 9 Monate. Wir haben sie mit Kiwa in die Kirche genommen und sie ist dort eingeschlafen. Die Location war direkt gegenüber, so dass sie einfach weiterpennen konnte.

4

Hallo :) also ich habe schwanger geheiratet aber ich verstehe dich vollkommen da meine kleine ausrastet wenn sie nicht ihren Mittagschlag halten kann. Wenn wir raus müssen zu dieser Zeit was eher selten ist finden wir immer eine Lösung und sie kippt nach langer jammerei einfach ein. Ich würden ihn trotzdem mit rein nehmen und wenn es gar nicht geht mit Ablenkung (z.b. Gurke in die Hand drücken oder ausnahmsweise Handy Ohne Ton sondern nur ein Kindervideo oder Flasche..... ) dann kann ja jemand raus gehen und den kleine tragen und ihm warte Bereich im Kinderwagen schlafen legen .
Ich wünsche euch eine wunderschöne Hochzeit!
LG Samira

5

Ich finde das kommt jetzt auf die restliche Gestaltung des Tages an.... feiert ihr danach noch mit der Familie? Essen zb? Da hat dein Kind deutlich mehr davon als von der Trauung.... dann würde ich ihn tatsächlich bei der Freundin lassen...

Ich denke das ist so ein Eltern Ding... er versteht das nicht und vermisst demnach auch nichts... natürlich wäre es schön. Aber zu tust keinem einen gefallen wenn er übermüdet ist und dann motzig und die Feier verpasst.

Alles gute

6

Hey, ich hab keinen Tipp. Wollt aber sagen, dass mein Sohn während der Trauung auf meinem Schoß eingeschlafen ist. War eigentlich nicht der Plan (wir hatten keinen), seine Schlafenszeit war eigentlich später.
Ergab aber super süße Fotos, mit halboffenen Augen und dann schlafend...
Die Rede muss wohl monoton fesselnd gewesen sein. 🤣
Vorteil war, er war nachher zu den Fotos draußen wieder fit.

Schönen unvergesslichen Tag euch 💛

8

Eine Hochzeit ohne mein Kind könnte ich mir nicht vorstellen. Ich würde ihn mitnehmen und später hinlegen, wenn die Trauung vorbei ist.

9

Ich würde ihn schlafen lassen...

10

Hallo,
ich habe das 2 mal bei Freundinnen erlebt. Bei beiden wurde die Trauung von einem knatschigen und müden Kleinkind begleitet. Bei meiner besten Freundin bin ich mittendrin raus mit der kleinen damit ein bisschen Ruhe einkehrt. Beide würden es beim nächsten mal anders machen.

11

Also ehrlich gesagt bringt es schon viele Vorteile, wenn ihr ihn schlafen lässt. Zum einen könnt ihr die Trauung störungsfrei genießen und euch ganz auf euch konzentrieren, was ja auch mal ganz schön ist. Zum anderen könntet ihr ein unglaublich schlecht gelauntes Kind den ganzen Tag lang haben, was sich wenn’s blöd läuft (und meistens läuft es genau so) nur von Papa oder Mama trösten lassen möchte. Dafür ist der Hochzeitstag ja dann auch zu schade.
Ich würde die Variante von Freundin hinlegen lassen wählen, auch wenn ich nachvollziehen kann, dass er euch fehlen wird.

Top Diskussionen anzeigen