Trotzphase?

Hallo

Mein kleiner wird im Dezember 2 Jahre alt und im Moment kreischte er teilweise richtig wenn was nicht so läuft wie er will oder etwas nicht so klappt z.B. der Stapelturm immer wieder umfällt , er den Deckel nicht angeschraubt bekommt. Es kommt auch durchaus dann vor das die Sachen durch die Gegend fliegen. Manchmal haut er auch seinen größeren Bruder... Wir erklären ihm das man sowas nicht macht.

Geht es anderen Mamis auch so oder bin ich da alleine... Hört das wieder auf. Gibt es Tips was ich machen kann...
Bin im Moment etwas ratlos... Dazu kommt noch das der große ADHS hat und eine verhaltensstörung, muss dazu sagen es ist mein Stiefsohn und ja es war nicht alles so toll in seiner Vergangenheit... Das ist aber ein anderes Thema.

Über Ratschläge wäre ich dankbar...
Lg

1

Hey ,

ah bei uns läufts auch mom so rund die kleine ist zwar erst 17 Monate aber das selbe hier wenn etwas nicht nach ihrer Nase läuft oder etwas nicht klappt wie sie will kreischt sie schreit und haut um sich her , ich ignoriere es so weit es geht Wenn's garnicht geht versuch ich sie i wie zu beruhigen und raus zu finden was sie den hat 😅 starke nerven wird bestimmt bald Rum gehen

5

Es ist erleichternt zu hören das es anderen ähnlich geht.
Es ist absehbar 🙈

2

Unserer ist jetzt 19 Monate... Bei jedem "nein" ist hier die Hölle los.

Ich versuche schon alles "ja-tauglich" zu machen, aber das funktioniert nun mal nicht immer.

Heute war auch recht lustig. Ein Brüllkonzert weil ich die Banane wohl zu weit abgeschält habe. Zumindest glaube ich, dass es daran lag XD

6

Ja ein "Nein" ist hier auch die Hölle. Er lässt sich auch nicht helfen und möchte alles alleine machen, das darf und soll er auch, es kann dann aber passieren das ich den Löffel schon falsch gelegt habe dann dreht er auf... 🙈

3

Ja das klingt wie bei uns daheim. Mini ist auch 2, die Große ist 5 und muss auch viel aushalten. Das ist die Trotzphase und die begleitet euch auch noch mindestens ein Jahr, danach wird es immer besser.

7

Danach macht dann Nummer zwei weiter, er kommt dann in die Trotzphase.. OK dann haben wir noch ein paar Jahre vor uns 😂 danach kommt der große in die Pupertät, es bleibt spaßig 😂

4

Ich habe meinen Sohn (grade 2) heute gefragt, ob er dieses eine Dtüxk Apfel noch essen möchte... das war nun wirklich zu viel für ihn. „Neeeeiiiiin!!!!“, Kreischen und dicke Tränen vergießen. Volles Programm 🤷🏼‍♀️
Auch wenn es nicht immer klappt, wir versuchen ruhig zu bleiben und wenn dein Bock wieder weg ist, mit ihm zu reden und ihn in den Arm zu nehmen.
In den Momenten hilft einfach nichts... er haut auch manchmal, wenn ihm etwas nicht passt und er nicht weiter weiß, obwohl er sprachlich relativ weit ist.

8

Ich lass ihn dann auch erstmal machen, reden, helfen, beruhigen bringt in dem Moment alles nichts. Er kommt dann von ganz alleine wieder. Es wird ja besser 😁

9

Die Kleinen lernen täglich dazu. Manche Kinder haben bei diesem Prozess mehr Ehrgeiz und Geduld, andere weniger. Wutanfälle und Trotzphasen sind bei Kleinkindern etwas völlig Normales. Ich wünsche dir die nötige Ruhe und Geduld. :)

10

Uh, meine ist gerade mal 14 Monate und eine richtige Drama-Queen! Sie kreischt und schimpft, schmeißt wütend Sachen auf den Boden, wenn irgendwas nicht klappt, haut die Tür, wenn sie nicht gleich aufgeht...#schrei
Schimpft den großen Bruder (fast 10 Jahre), so richtig mit Zeigefinger und "nei, nei, nei!" #nanana, streitet mit ihm um ALLES, was er in der Hand hat, manchmal haut sie ihn auch.... und gleich danach haben sie sich wieder superlieb #verliebt

Es ist normal, mit Frust umzugehen müssen sie ja noch lernen.

11

Genau so läuft es bei uns 🙈 er soll auch, nur wollte ich wissen ob es normal ist...

Top Diskussionen anzeigen