Wollbekleidung und Kita

Naja, das Wollwalkzeug würde ich mal außen vor lassen bei meiner Frage. Das Zeug ist wirklich robust und ausbürstbar. Mit Essen wird es ja auch nicht wirklich beschmiert.

Hatten wir auch und eben um einiges mehr ,so konnte immer eines gewaschen werden,so aufwendig finde ich es jetzt nicht...

Aber Tomatensaucenflecken lassen sich ja kaum im Wollprogramm mit Wollwaschmittel entfernen, oder?

Stimmt,aber in feuchtem Zustand in die Sonne legen hilft bei fast allem Obst und Ich habe immer schnell von Hand ausgewaschen da geht immer alles besser raus als in der Maschine wo bei Wolle fast nur eingeweicht wird.....und ehrlich,ein Fleckchen hat noch keinem Kindelein geschadet.

Nein, dem Kind schaden die Flecken nicht. Blöd ist nur, wenn man die Sachen weiterverkauft und sie fleckig sind. Zum einfach Wegwerfen sind sie ja doch etwas teuer (also nachdem Kind rausgewachsen ist). Aber vielleicht probiere ich es doch mal in der Praxis aus. Mit Jacken und Windeln klappt es bisher ganz gut.

Wir haben eine Weste mir Schurwolle. Das Kind trägt es von Ende Oktober bis Anfang März unter der ganz normalen Jacke. Damit fahren wir super.

eine Möglichkeit könnte sein die Sachen unter zu ziehen je nachdem werden sie dann sicher trotzdem nicht ganz verschont von Flecken aber ein wenig hilft es sicher . Oder vielleicht für die Kita Räuberwollsachen kaufen die werden halt auch noch gut gehandelt aber dafür ist es dann nicht ganz so schade wenn weitere Flecken oder Löcher dazu kommen

Unser Sohn war in einer privaten Firmenkita. Die Kinder hatten dort alles erdenkliche, aber kaum Wollkleidung für tagsüber.
Viele Walkoveralls - ja, aber nicht Oberteile für drinnen. Wäre auch viel zu warm.

Top Diskussionen anzeigen