2 Kind und Zukunft

Guten Morgen,
Meine kleine ist 14 Monate und wenn sie 2 Ist möchten wir gerne noch ein Kind planen. So nun frage ich mich natürlich, wie das mit der Arbeit in Zukunft ist. Ich würde beim 2 Kind auch für 2 Jahre in EZ gehen. Je nach dem wie es dann läuft, neben bei auf 450euro arbeiten. Ich weis das mein AG (kleine Arztpraxis) mich aus betrieblichen Gründen kündigen würde. Die Frage die ich mir stelle ist, stellt mich überhaupt jemand wieder ein? Immerhin war ich dann 4 Jahre in Ez. Wie war das denn bei euch? Also die länger in EZ waren und nicht in ihre Betrieb zurückgekehrt sind? Ich würde auch als Quereinsteiger was anderes machen. Ich bin da offen für alles. Wäre schön wenn mal jemand berichtet, wie schwer oder leicht alles war mit einem neuen Job finden etc.

1

Ich hatte zwar zu dem Zeitpunkt nur 1 Kind, wurde aber wegen diesem einen Kind nicht übernommen. Ich habe eine Weile gesucht (etwa 5 Monate) und dann meine jetzige Stelle gefunden. Erstmal war ich über eine Zeitarbeit dort eingestellt (nach 2 Monaten wollten sie mich übernehmen, ging aus vertraglichen Gründen aber dann erst nach 6 Monaten).

Ich habe im Gespräch keine Geheimnisse gehabt und gesagt, dass ich in erster Linie Mutter bin und mein Kind immer vor der Arbeit steht. Auch dass ich noch ein zweites möchte und das nicht erst in 5 Jahren 😂 sie haben mich trotzdem genommen und entfristet 😅 meine Chefin fand es toll das ich so "herrlich ehrlich und authentisch" bin (ihr Wortlaut). Das zweite Kind kam dann doch erst nach 4 Jahren, weil mein Sohn in meiner Probezeit an Krebs erkrankte. Statt mich zu kündigen haben sie uns super unterstützt, auch finanziell.

Also ein Kind ist kein Hindernis um eine Stelle zu finden und mit etwas (oder großes) Glück ist der neue Arbeitgeber sogar viel viel besser als der alte.

Niemals würde ich meine persönlichen Wünsche hinter meine Arbeit stellen.

2

Oh wie gut das tut dies zu lesen.

Ich stelle meine Familienplanung definitiv nicht für meine Chefin, hinten an. Sie ist kein Familienmensch und hat mir schon als ich EZ eingereicht habe zu verstehen gegeben, dass sie mich danach nicht weiter beschäftigt trotz unbefristeten Vertrag ich weiß das es nicht so einfach geht, aber sie wird mich dann einfach aus Betrieblichen Gründen kündigen. Und ich möchte nach Kind 2 schon wieder mehr arbeiten.

Ich hoffe das es deinem Sohn wieder gut geht. 🙏

3

Danke ja, sonst wäre Kind 2 nicht da 😅

weiteren Kommentar laden
4

Hey
Als ich ende 2015 mit meiner Tochter schwanger wurde,wurde mein vertrag nicht verlängert, ich hab 2 jahre elternzeit gehabt und in dieser zeit wurde ich mit meiner 2. Tochter schwanger nahm nochmal 1jahr elternzeit,war insgesamt (mit arbeitslosenzeit vor dem ersten kind und nach dem 2 kind)gut 4 jahre zuhause, habe letzte woche einen festvertrag im Einzelhandel (gelernter beruf) unterschrieben und die garantie bekommen so eingesetzt zu werden das immer einer entweder ich oder mein partner für die kinder da ist,ich glaube nicht die länge der arbeitslosenzeit ist ausschlaggebend sondern der wille und Motivation wieder einzusteigen.

Lg

5

Frage dich doch eher warum man dich denn nicht einstellen sollte? Du arbeitest in einem Beruf in dem überwiegend Frauen arbeiten, genauso gut könnte man bei jüngeren Frauen auch sagen, dass sie ja im gebärfähigem Alter sind und vermutlich bald Kinder bekommen. Du bist qualifizierst und wirst sicher nach vier Jahren Abstinenz auch wieder schnell im Job hinein finden. Geh einfach mit einer großen Portion Selbstbewusstsein an die Sache heran. Ich habe nach der Elternzeit überhaupt kein Problem gehabt einen Job zu finden, natürlich spielte mir der Fachkräftemangel auch in die Karten, ich hatte aber nicht das Empfinden, dass meine zwei Kinder ein Hindernis darstellen. Bei keinem Vorstellungsgespräch wurde ich danach gefragt und ich musste nicht erklären, wie ich die Kinderbetreuung organisiere, ich konnte mir am Ende was aussuchen :)

Natürlich kann es mal sein, dass ein anderer Bewerber bevorzugt wird, das kann daran liegen, dass eventuelle Kinder schon größer sind oder aber auch daran, dass die Nase dem Betrieb besser gefiel - macht nichts, dann wird es beim nächsten oder übernächsten was. Nicht nur du profitierst von einer Stelle, sondern der Betrieb genauso von dir 💪

Top Diskussionen anzeigen