Wer kennt sich mit dem Kinderzuschlag aus?

Hallo, wir bekommen unser 2. Kind und waren letztens zur Beratung bei der Elterngeldstelle. Die Dame dort meinte, man könnte jetzt den Kinderzuschlag beantragen, es gäbe keine Obergrenze mehr für das Einkommen. Vorher war es immer nur für Geringverdiener, jetzt soll das wohl jeder beantragen können. Wer kennt sich aus?

1

Ich habe jetzt mal nachgeschaut. laut Seite der Agentur für Arbeit gibt es eine untere Einkommensgrenze (man darf keinen Anspruch auf Alg haben) und auch eine höchstgrenze (wäre ja auch komisch wenn nicht). Die Höchstgrenze wird aber individuell anhand der Höhe der Lebenshaltungskosten berechnet, d.h. jd mit hohen Mietausgaben oder Kreditabzahlung hat dann wohl auch bei höherem Gehalt ne Chance drauf.

2

Hallo,
Da wurden dir leider falsche Informationen gegeben. Der Kinderzuschlag unterstützt Familien mit geringem Einkommen. Mit dem Starke-Familien-Gesetz würden zwar zum 1.8. Veränderungen bezüglich der Höhe vorgenommen, es bleibt aber immernoch einkommensabhängig. Anspruch besteht dann, wenn mit dem eigenen Einkommen und dem Kinderzuschlag Hilfebedürftigkeit im Sinne des SGB II (ALG II) vermieden wird.
https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderzuschlag-anspruch-hoehe-dauer
LG Karausche

5

Okay ja wie gesagt ich weiß es nicht. Sie sagte die Grenze fällt jetzt weg und beantragen kann es jetzt jeder. Wer dann nun wieviel bekommt, wird ja dann trotzdem geprüft.

3

Meinst du eventuell den Geschwisterbonus?

4

Nein Kinderzuschlag vom Amt.

6

Wenn du denkst, dass ihr Anspruch habt und ihr das Geld braucht, solltest du den Antrag stellen und es einfach versuchen. Außer abgelehnt werden kann da ja nichts passieren.

Ich persönlich habe sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht - das muss ja nichts heißen, aber ich will dich nur vorwarnen, dass es uU ein sehr langwieriges Verfahren sein kann und du nicht sicher mit dem Geld rechnen kannst, selbst wenn ihr theoretisch einen Anspruch habt.

Top Diskussionen anzeigen