Borax C30 bei Mundfäule. Ist das das einzige,was hilft?

Hallo!!

Meine Maus hat jetzt zu allem Überfluss seit ein paar Tagen Mundfäule#heul. Die Heilpraktikerin meiner Freundin hat uns Borax C30 verordnet. Mehrmals täglich 3 Kügelchen, bis halbstündlich im akuten Fall.
Im Kinderhospital hat uns die Ärztin Kamistad Gel verschrieben, welches ich eine Frechheit fand, weil das betäubt wie Sau (´tschuldigung#hicks), aber nicht mal heilend wirkt. Ich habe dieses Gel zum Glück vorher bei mir selber getestet und mir wurde die ganze Oberlippe taub. Da habe ich beschlossen, dass ich ihr das auf gar keinen Fall geben werde!
Gibt es denn außer diesem homöopathischen Mittel und Kamillentee nichts, was ich für sie tun kann??#kratz
Sie tut mir so fürchterlich leid. Sie ist doch erst 15 Monate und kann noch nicht sagen, was ihr wehtut#schmoll

Kennt sich jemand noch mit Borax aus??

LG
Julia mit Romy Maus (15 Monate)#liebdrueck

1

Hallo Julia,

wir hatten auch schon mit Mundfäule zu kämpfen.
Leonie tat mir auch so leid. Sie hatte im ganzen Mund Bläschen und geschwollenes Zahnfleisch.
Im Krankenhaus hat man uns auch Kamistad Gel verschrieben, dass sollten wir vor dem Essen im Mund verteilen, damit sie wenigtens ein bißchen Essen konnte. Die betäubende Wirkung läßt aber schnell nach.
Außerdem haben wir noch Panthenol Lösung Lichtenstein bekommen. Damit betupft man die betroffenen Stellen, soll zur schnelleren Heilung beitragen.
Zu allem Übel hatte sich dann noch mein Mann mit Mundfäule angesteckt.

Wünsche Euch gute und schnelle Besserung!

Liebe Grüße
Ellen

P.S Von Borax habe ich leider noch nichts gehört.

4

Hallo Julia,

hatte ich noch vergessen.
Leonie hat auch alle vier Stunden Parazetamol bekommen.
Gegen Fieber und die Schmerzen.
Bei uns hat der Spuk 10 Tage gedauert.

Grüße
Ellen

2

Hallo Du,


vorweg mal sachlich: mein kleiner hatte vor kurzem auch mundfäule und das muss SAUWEH TUN, weil meiner echt kein pienser ist, aber daran gut 10 tage wenn nicht mehr zu knabbern hatte.
ich hab auch zuerst die "naturheilkundliche" variante gewählt.
Mit WENIG erfolg, weil DIE SCHMERZEN nicht gelindert wurden, und das kind auch nicht trinken konnte vor schmerz.
Diesen MIST habe ich nach nur 2 tagen beendet und die schulmedizinische variante gewählt, mit einem betäubenden mittel 30 min vor dem essen oder trinken. Dazu 1 h vor dem essen oder trinken eine paracetamol.


Nun eine Frage an DICH: nehmen wir an dein Kind hätte eine TIEFE SCHNITTWUNDE, würdest du kügelchen drüberstreuen oder den Regentanz machen?
Nehmen wir an dein Kind hätte eine BLINDDARMENTSZÜNDUNG: würdest du schwarzen tee machen und die BEutel über ihm/ihr schwingen?

Sicherlich nicht, oder?

Gut! Mundfäule ist SEHR SEHR schmerzhaft, und nicht zu vergleichen mit ZAHNEN oder MANDELENTZÜNDUNG oder ähnlichem pippifatz!

DAHER gibt man Schmerzmittel, und es ist RICHTIG, dass das betäubt!
Mein gott du, ist doch klar dass DUUUUUUUUUUUUUU damit nix anfangen kannst und sagst; OIOOOOOOHGHHHH das betäubt ja! Wenn dein kind mandelentzündung hat legst DU dich ja auch nicht mit unters messer oder? oDer bei ner blindarmentzündung auch nicht oder?

Also bitte! Meine Liebe! Im sinne deines Kindes!!! Lasse bitte ein bisschen mehr gesunden menschenverstand walten und ein bisschen weniger in dem fall unsinnige Überzeugung!!!

Liebe grüsse und gute besserung!!!!
mammas

6

Die tiefe Schnittwunde heilt auch von allein (ja, der liebe Gott hat das bei der Schöpfung eingerichtet), Blinddarmentzündung bekommt das Kind nicht, da es ja kein Schweinefleisch ißt und die Mundfäule wird von Viren verursacht, gegen die es kein Mittel gibt! Eis essen ist immer noch das beste! Wozu also Deine merkwürdige Belehrung für die geplagte Mama?

7

Also Deine Unverschämtheiten muss ich mir nicht gefallen lassen. Homöopathie ist nunmal die einzige Alternative zur Schulmedizin und Du wirst es wahrscheinlich kaum glauben, aber seitdem wir ihr die Kügelchen geben, ist es schon sehr viel besser und vor allen Dingen nicht schlimmer geworden! DU kannst Deine Kinder ja weiterhin mit all so nem Zeug vollpumpen, aber ich werde es erstmal mit so etwas versuchen.
Ach so: DEINE SCHLECHTE LAUNE MUSST DU NICHT HIER IM FORUM AUSLASSEN!!!ANSONSTEN VERPIESEL DICH HIER!
So, das musste jetzt auch mal sein:-[

weitere Kommentare laden
3

Hallo Julia,

zu dem letzten Post kann und werde ich nichts sagen, weil es absolut daneben ist; die Wirkung von Homöopathika, insbesondere Globuli, ist wissenschaftlich belegt.

Was ich aber sagen möchte ist: Vielleicht solltest Du einmal mit der Kleinen bei einem Homöopathen vorstellig werden. Ich finde es immer grenzwertig ein Globuli zu empfehlen, wenn man keine richtige Anamnese erstellt hat!!

Leider kann ich Dir persönlich keine Empfehlung aussprechen, würde Dir aber wirklich unbedingt raten, zu einem Homöopathen zu gehen.
Es ist auch sicher, daß es Mundfäule ist und nicht "nur" Soor?

LG

5

Hallo Julia.

Deine arme kleine Maus!!! Meine Alena hatte im Juli während dieser großen Hitze auch noch Mundfäule. Das hat wirklich 10 tage gedauert (die ersten Tage mit hohem Fieber) Sie hat so schrecklich gelitten. Mein KiA sagte, dass da gar nichts hilft ausser Schwerzzäpfchen (Nurofen Junior). Er hat mir auch gesagt, dass Eis sehr lindernd gegen die Bläschen im Mund wirkt. Hat meine Maus natürlich schamlos ausgenutzt!!!! :-)))))
Kopf hoch, es wird wieder. Das Gute daran ist, dass sie das nur einmal im Leben bekommen können, und besser so klein als später.;-)
Liebe Grüße
Andrea mit Alena (21 Mon.)

Top Diskussionen anzeigen