Jetzt registrieren
Anmelden

700! Euro Krippen-Gebühren - Mich traf heute der Schlag!

Wie die Münchener Familien ihr Leben bewerkstellen ist mir immer noch ein Rätsel. Es ist ja nicht davon auszugehen, dass man in München proportional an den Lebenshaltungskosten mehr verdienen.

Naja, wir zahlen in münchen für 3-Zimmer mit Terrasse 850 Euro warm und für den Kindergartenplatz unter 200 Euro inklusive essen.krippenplatz lag bei 388 Euro..es geht auch anders. Teuer sind hier nur die privaten einrichtungen.

Aber kostenlos werden doch auch nur die städtischen Einrichtungen soweit ich weiß. AWO, Johanniter, Rotes Kreuz etc bleiben ja leider so teuer wie bisher oder hab ich da was verpasst 😁?

Ja anscheinend die städtischen

Ja, ab August 2020 wird der Beitrag gedeckelt, aber bis dahin sind es noch viele Euros, die gezahlt werden müssen.

1300 Euro für private Krippe, davon übernimmt meine Firma 500 Euro.

bei uns kostet der Krippenplatz mehr als das doppelte 😱
Und wir sind auch in Bayern

Dann müssten aber auch Löhne etc vereinheitlicht werden. So einfach ist es leider nicht. LG

Mädels, ihr macht mir Angst. wenn ich die Preise sehe , dann hab ich schon echt Bammel. Ob das arbeiten sich überhaupt noch lohnen wird .

Bei uns in Österreich gibt es ein einkommensabhängiges Karenzgeld. Zahlt sich nur für Gutverdiener aus, die mehr als 1700 brutto verdienen. Alle anderen bekommen maximal 450,- im Monat.

Und ich denke mir, grad die weniger Verdienenden bräuchten das Geld mehr als die Besserverdiener.


lg lene

€435 sind es sogar nur, aber das auch nur dann wenn man die 851 Tage Variante nimmt.
Je kürzer umso mehr, ich hab z.b für 1 1/2 Jahr ca 700 im Monat bekommen 😊 also mit familienbeihilfe (€172) ca 870.

Ah danke für die Korrektur. Ich gestehe, ich habe mich mit dem anderen System nicht wirklich auseinander gesetzt.

Ich hab mir nur mal den Unterschied ausgerechnet, wenn man den Höchstsatz bekommen würde.
Einkommensabhängiges Geld etwa 19.000,-
andere Variante 12.000,-


Eine Frechheit eigentlich.


lg lene

Thumbnail Zoom

Also bei uns geht es nicht nach Einkommen, kostet für alle gleich viel:-/. Zu der Grundgebühr kommt noch Essens, Spiel und Getränkegeld; aber eine Brotzeit müssen wir selbst mitgeben.

Wir wohnen in München. Ein städtischer Krippenplatz kostet bei maximal ca. 500€ (gestaffelt nach Einkommen und Buchungszeit).
Der Kiga-Platz von Zwerg (fast 4) kostet bei einem privaten Träger 700€, ein Krippenplatz (Vollzeit) in derselben Einrichtung ca. 1000€. Und das ist nicht mal die teuerste Einrichtung hier in München 😂😂😂

Wow, krass. 700€ finde ich echt heftig. Wir zahlen (Bayern/Ländlich) 230 mit Frühstück und Mittagessen. Sie geht 6 Stunden an 4 Tagen...und wir bekommen 250 Euro Familiengeld.

Top Diskussionen anzeigen