Jetzt registrieren
Anmelden

Vom Elternbett ins eigene Bett

Das eigene Bett positiv sehen, wenn man sich darin eingesperrt fühlt ist möglicherweise für manche Kinder nicht so einfach. Mit 2,5 ist Autonomie total wichtig, da tolerieren viele Kinder nicht mehr "hinter Gittern" zu sein.

Weil manche Familien (so wie wir) eben das Konzept Familienbett betreiben.
Muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Für mich wäre es nie infrage gekommen (auch bei K2 jetzt nicht) mein Mini Baby ins eigene Zimmer auszuquartieren.

https://www.focus.de/familie/erziehung/schlafen-im-elternbett-was-mit-kindern-passiert-die-nicht-alleine-schlafen-lernen_id_10927000.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-meine-familie&fbc=facebook-meine-familie&ts=201907151550&cid=15072019

Achja ich habe mir einen Sessel neben ihr Bett gestellt und mache Abends immer einschlafmusik an. Mittlerweile reicht es meistens wenn ich mich einfach daneben setze und warte bis sie eingeschlafen ist 😊

Top Diskussionen anzeigen