15 Monate altes Kleindkind und Hustensaft

Hallo Mädels,
Meine Maus hat Husten und ich soll ihr laut Kinderarzt Hustensaft geben. Der ist allerdings auf Efeublätterbasis und nicht so lecker. Meine Tochter hat ihn genau einmal probiert und jedes weitere Mal direkt ausgespuckt. Habt ihr Tipps zum Verabreichen? Habe überlegt ihn vielleicht in einen Becher Obstmus zu mischen? Kann man das machen?

Danke schon mal für Tipps 😊

1

Wir nehmen immer den ACC Hustensaft mit Kirschgeschmack. Bisher bei keinem Kind ein Problem gehabt. Da wird der Löffel sogar noch abgeschleckt 😜

2

Ich finde den sooo gut 😆 Geschmäcker sind halt verschieden...

Ich muss sagen, dass ich bei Medizin recht hart bin. Ich mische da nichts unter oä. Ich habe eine kleine Spritze und da kommt das Zeug rein. Wird dann relativ weit nach hinten in den Mund des Kindes gespritzt, dann kann man es nicht ausspucken. ABER: mein Sohn nimmt inzwischen eigentlich alles recht brav seit er älter ist und versteht, dass es hilft...

3

Die Wirkung von schleimlösendem Hustensaft ist sehr gering. Unter Ärzten ist die Verschreibung umstritten. Ich persönlich würde ihn einfach weglassen, aber ich bin nicht Arzt. Du kannst ja noch mal Rücksprache mit eurem Arzt halten.

4

Ganz einfach eine Spritze im der Apo holen und in den Mundwinkel rein spritzen. Da schlucken sie aus Reflex. Bloß nicht absetzen nur weil hier wieder Medis Gegner unterwegs sind. So schlimm schmeckt er gar nicht.

10

>So schlimm schmeckt er gar nicht.<

Naja das ist halt Geschmackssache. 😆 Mir braucht auch keiner kommen mit „so schlimm schmecken rohe Möhren gar nicht“.
Der Ibuprofensaft für Kinder mit Himbeergeschmack soll auch toll schmecken, meine Tochter hasst ihn. Mit der Spritze würde ich es aber auch versuchen. 👍🏾 Was sein muss, muss sein.

11

Ich bin nicht Medikamentengegner, nur hat schleimlösender Hustensaft kaum klinische Wirkung. Gewisse Ärzte verschreiben ihn, andere nicht. Bei Erwachsenen oder älteren Kindern stellt sich meistens direkt nach der Einnahme für eine Weile ein angenehmes Gefühl ein, mehr nicht. Einem Kleinkind, das sich wehrt, würde ich ihn nicht geben, weil der Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag steht. Schmerzmittel, Antibiotika u.ä., die nachweislich eine klinische Wirkung haben, würde ich selbstverständlich auch mit etwas Zwang verabreichen, aber nicht Hustensaft. Wie erwähnt, zur Sicherheit würde ich den Arzt noch mal anrufen und fragen, ob man den Hustensaft auch absetzen könne.

5

Wir hatten Monapax, was wirklich widerlich schmeckt. Als meine Tochter es aber nehmen musste, haben wir ihr, Schande über uns, auf Youtube ihr Lieblingslied angemacht und sie durfte gucken, während wir ihr das Zeug über eine Spritze gegeben haben. Anders hielt sie leider wirklich nicht still oddr hat danach gespuckt.

8

Das ist aber hustenstiller.
Mit schmeckt er wirklich gut 🤷🏻‍♀️

9

Echt? Ich fand den echt ekelhaft. Brrr... 😄

6

Unsere Kinderärztin meinte immer, ich kann Hustensaft geben oder auch nicht, den helfen tut er nicht dem Kind, sondern nur den Eltern im Kopf. Ich mache immer Zwiebelhustensaft selbst und mein Sohn nimmt ihn mega gerne und möchte immer 3 Löffel davon.

7

Hallo,

Ich gebe Medikamente auch über eine Spritze vom Ibuprofen.... wenn es nicht freiwillig genommen wird! Sorry aber da müssen alle durch!

Aber du kannst natürlich versuchen es unter zu mischen.

Am besten klappt es bei uns morgens in den Apfelsaft.... der wird oft gut getrunken.

Schleimlöser bringt sehr wohl was! Und viel trinken.

Du kannst auch eine aufgeschnittene Zwiebel ans Bett stellen, etwas hoch lagern und die Brust eincremen ;)

Gute Besserung!

Lg

Top Diskussionen anzeigen