Trotzphase vs verwöhnt

Hallo ich nochmals .... hab weiter unten schon einen Beitrag geschrieben wegen trotzen und das mir das oft unangenehm ist.
Wir waren ja eben letztens auf einen Geburtstag mit Verwandtschaft usw.
Das Kind 7 hatte Geburtstag und meine bekam trotzanfälle.
Grund war : ich will auch Geburtstag haben ich will auch die Kerzen ausblasen ich will auch Geschenke bekommen und ein Kind ging auf die Toilette und sie wollte auch unbedingt JETZT auf die Toilette.
Auf jeden Fall kam mir jetzt zu Ohren das eine vs Lehrerin auch dort war u die sich dann eben so geäußert hat; das sind die Kinder die einfach immer alles haben dürfen und das ist verwöhnt ist ...
Mach mir jetzt so Gedanken .... hat sie recht ? Oder ist das einfach trotz ?
Oder „normales“ 3 jähriges verhalten....
Im Endeffekt gibt sie mir ja die Schuld für ihr Verhalten - mich beschäftigt das sehr und würde gern eure Meinungen hören

1

Wie hast du denn in den Situationen reagiert? Also als sie auch Kerzen ausblasen, Geschenke haben oder auf Toilette gehen wollte?

3

Ich hab ruhig gesagt das tut nur das Geburtstagskind u Geschenke bekommst du wenn du Geburtstag hast...

4

Beim wc gehen sagte ich sie muss ganz kurz warten 🤷‍♀️

weiteren Kommentar laden
2

Hey
Ich glaub fast jede mutter die ein 3 jähriges kind zuhause hat kennt solche trotz anfälle,ich bin eine davon ;)
Meine wird nächsten Monat 3 jahre alt..ich muss zugeben das es bei uns (noch) nicht extrem ist aber hin und wieder kann man ihr das nicht recht machen oder sie versucht ihren willen durchzusetzen..bei banalen dingen oder sachen die möglich sind darf sie gerne entscheiden aber wenn es für sie gefährlich ist,oder einfach unmöglich durchzusetzen dann kann ich es nicht ändern und hier gehts ab...versuche immer wieder ihr zu erklären warum es nicht geht,troste sie und gebe ihr die zeit wieder runter zu kommen..

Beispiel von neulich:
Wir fahren heute Abend in den Urlaub,meine tochter freut sich so dolle drauf dass sie am Sonntag der Meinung war sofort losfahren zu wollen,alle Erklärungen das die fähre noch nicht fährt und wir noch nicht los können interessierte sie natürlich nicht,bei uns war was los...hat sich dann auch wieder eingekriegt..

Ich denke es hat nix mit verwöhnen zu tun,klar verwöhne ich meine kinder wo es mir möglich ist,sie bekommen aber nicht alles und sofort (zb jedes mal neues Spielzeug beim einkaufen).


Lg

6

Oh man! Ich kann das Wort "verwöhnt" nicht mehr hören!
Womit soll man ein 3jähriges Kind verwöhnen?!
"Wenn das Kind alles bekommt". Was bitte bekommt ein 3jähriges Kind.
Ein Kind in dem Alter ist an materiellen Sachen gar nicht interessiert. Klar will er Mal, wenn er was sieht. Sobald es aus den Augen ist, hat er schon wieder vergessen. Die ganzen Geschenke sind von Erwachsenen gemacht.
Also was bekommt denn ein 3jähriger? Aufmerksamkeit? Liebe? Verständnis?
Wie schreklich! Wie kann man nur!

Kinder werden als Zombies betrachtet ohne eigene Meinung, Wünsche und Gefühle!

Bei mir ist es noch schlimmer. Diese Äußerungen kommen von meinem Mann. Und es macht mich so traurig, dass er so kurzsichtig ist. Und seine vermurkste Erziehung, die er genossen hat weitergibt, ohne diese zu hinterfragen.

Ich kann dir das Buch empfehlen:
"Das gewünscheste Wunschkind allerzeiten treibt mich in den Wahnsinn."

Es hat mir sehr geholfen mein Kind zu verstehen und ihm noch näher zu kommen.

10

Ist beinuns genauso, mein freund sagt auch immer ich verwöhne den zwerg, er wünscht mir viel spass, wenn das zweite da ist und ich zwei an meinen beinen hängen habe🙄

aber das er anscheinend auch eine etwas merkwürdige erziehung genossen hat, sieht er nicht.. man hört ja immer mehr, je grösser der zwerg wird und da vergleicht schwiegermutter gerne mal- und manchmal macht mich das erzählte echt traurig..

aber gut, ich denke, das ich in der beziehung trotzdem alles gut mache und wir einen super tollen sohn haben..

das buch hab ich mir jetzt auch bestellt, soll echt gut sein😊

alles gute 🍀

7

Bitte mache dir keine Gedanken. Ich hab auch so ein 3 jähriges trotziges Etwas. 😅 Das ist völlig normal, zumindest bei allen Kindern/Eltern, die ich kenne.
Und die Lehrerin lässte ma schön reden. So ist das halt, wenn das eigene Leben nicht spannend genug ist. Lass die Leute reden....

8

Danke für eure Erfahrungen...
Irgendwie bekommt man von oft von allen Seiten Meinungen Ratschläge usw und wenn man einfach von Haus aus ein unsicherer Mensch ist - lässt man sich sehr gerne verunsichern

9

Hi,

ich bin immer wieder begeistert, wie pädagogische Fachkräft aus einem Ereignis heraus sofort erkennen können, was in der Erziehung falsch läuft 😅🙄*Ironie aus*

Das ist völlig normales Verhalten. Kinder in dem Alter wollen meist das was andere Kinder haben. Und wenn das andere Kind Geburtstag hat, dann wollen sie eben auch Geburtstag haben und Geschenke und Kerzen ausblasen.
Und dass es dann Mal einen Wutanfall gibt, wenn es eben nicht geht, ist genauso normal.
Die Kleinen müssen erst lernen ihre Frustration auszuhalten und das geht nur, wenn sie ihre Gefühle ausleben dürfen und dabei eben begleitet werden und erklärt bekommen, was gerade da passiert.

Ich bin daher auch ein Gegner von diesen extra Geschenken für Geschwister bei Feierlichkeiten. Sie sollen ruhig lernen, dass an dem Tag jemand anderes im Mittelpunkt steht. Ich hab jetzt nix gegen ein Überraschungsei oder so, aber z. B. bin ich da gegen Autos, Paw Patrol Zubehör etc.

11

Vielen Dank für deine Antwort

12

Ich nenme es die "magische 3".
Eine beiden sind gerade 3 geworden und sie sind die Teufel schlechthin. Sie bekommen nicht immer ihren Willen (da bin ich selbst zu stur). Und alle Krippeneltern, deren Kinder jetzt 3 geworden sind oder demnächst werden sagen das gleiche. Ich glaube nicht, dass alle so sehr verwöhnen oder falsch erziehen.

13

Hi!
Ich würde sagen, die vs Lehrerin hat einfach keine Ahnung von kleinkindern.
Das Verhalten würde bei einem Volksschulkind vielleicht auffällig sein, für ein dreijähriges kind aber voll normal.
Meine große ist zwar erst zwei, wir fangen also gerade erst richtig an mit der autonomiephase😉 sie kanns aber auch schon ganz schön. Da wird wohl noch einiges auf uns zukommen🙈
Lg

14

Ich hab auch so ein verwöhntes 3,5 jähriges Kind daheim...
Bei ihm im Kindergarten haben aktuell viele Kinder Geburtstag...zumindest viele mit denen er spielt und natürlich wird dann erzählt was sie alle bekommen haben. Ich darf mir jetzt täglich anhören wie gemein es doch ist das er jetzt noch keinen Geburtstag hat und was er sich dann doch alles wünscht🙄
Bei uns wäre es genauso gelaufen.
Als mein gerade 3 war wurde ich von der Kita Leitung gefragt ob die 1jährige besser hört😖 und in der Schule geht das so ja auch mal nicht...hat zum Glück noch 3 Jahre Zeit🤔

Top Diskussionen anzeigen