Alle 4 Wochen Fieber

Hallo Mamis.
Lars (2 J.) hat seit einem Jahr, fast regelmäßig alle 4 Wochen drei Tage und Nächte lang sehr hohes Fieber (die Abstände werden kürzer). Es kommt plötzlich - meistens leg ich ihn gesund zum Mittagsschlaf und wenn er aufwacht glüht er. Dann klammert er den ganzen Tag an mir und es geht ihm sichtbar schlecht. Die Nächte sind eine Katastrophe denn sobald ich ihn hinlege wacht er auf und weint. Alles zum Arzt gelaufe bringt mich nicht viel weiter, denn da wurde mir bisher nur gesagt, dass das Grippe sein (was ich dem Arzt nicht mehr recht glaube) und es gab Fieberzäpfchen und Antibiotika ohne Ende. Den Kinderarzt habe ich jetzt gewechselt. Der "neue" Doc meint, dass man dem Kleinen die Mandeln rausmachen könnte/sollte und dass sich dadurch etwas ändern KÖNNTE. Ich bin der Meinung, dass das viel zu früh ist, andererseits ist da dieses immer wiederkehrende hohe Fieber und der schlechte Zustand meines Sohnes an diesen Tagen und Nächten. Was denkt ihr?? Eine Allergie ist übrigens ausgeschlossen, das wurde schon getestet. Hat jemand auch so ein alle-4-Wochen-Fieber-Kind und kann mir einen Rat geben?
Vielen Dank schon mal vorab.
Liebe Grüße und einen schönen Dienstag (in Augsburg ist heute Feiertag). Diana

Hallo Diana!

Du Arme, ich kenne das! Meine Tochter hatte es letztes Jahr auch, war alle 4 Wochen krankt mit hohem Fieber und mußte ständig Antibiotika nehmen. Meine Kinderärztin hat dann ihr Blut untersuchenlassen und es kam heraus, dass bei meiner Tochter sich das Immunsystem schlecht aufgebaut hat und deswegen meine Tochter sich sehr schnell irgendwo ansteckt. Meine Kinderärztin meinte, es gibt vereinzelt Kinder, bei denen baut sich das Immunsystem langsamer auf, die Kinder holen das aber bis zum Schule wieder ein, daß hat auch nichts mit nicht genügend gesunder Ernährung... zu tun.

Meine Kinderärztin hat meiner Tochter eine Bakterienkur verordnet. Die Tropfen (Symbio Flor 1) hab ich meiner Tochter ca. 3 Monate gegeben. Sie sind dafür da, um die Darmflora aufzubauen, die ja gerade nach Antibiotika angegriffen ist und eine gesunde Darmflora ist wichtig für das Immunsystem. Ich bin begeistert von dieser Kur! Seitdem ist meine Tochter so gut wie nie krank, höchstens mal ein kleiner Schnupfen.

Eine Bakterienkur ist allerdings nicht günstig und muß man selber zahlen. Meine Kinderärztin meinte, sie verschreibt mir mal die erste Flasche Symbio Flor 1 Tropfen (hält ca. 1 - 2 Wochen, kostet ca. 12 Euro), dann soll ich wieder kommen, ein neues Rezept abholen und das machen wir so lange bis sich die Krankenkasse "beschwert"... Die Krankenkasse hat sich nie gemeldet und die Kosten übernommen.

Eine Bekannte auch auch eine (andere) Bakterienkur über paar Monate mit ihrem Kind gemacht und ist genauso begeistet! Ich glaube die Kosten waren so um 120 Euro und meine Bekannte sagt, daß viele Geld hat sich auf alle Fälle gelohnt.

LG Claudia

Hallo Claudia, vielen Dank. Ich werde den Doc beim nächsten Mal auf eine mögliche "Immunschwäche" hinweisen. Möglicherweise kommen wir so um die Mandel-OP herum. Auf jeden Fall weiß ich jetzt, dass es eben noch andere Ansätze gibt und das meine Vermutung nicht ganz falsch war.
Ich wünsch dir und deiner Kleinen alles Gute!!
LG Diana

Hallo Diana,

wenn es wirklich an einem schwachen Immunsystem liegt, dann kannst du auch bei einem Heilpraktiker/Homöopathen eine Aufbaukur machen...
Mußt du allerdings selbst zahlen, aber mir wäre es einen Versuch wert, bevor immer wieder Antibiotika gegeben werden müssen...

LG,
Andrea

Hallo Andrea, danke für deine Antwort.
Ich red mit dem Doc über eine mögliche "Immunschwäche" und werd dann weitersehen.
Meine Zusatzkrankenversicherung wird die Heilpraktikerkosten übernehmen (hab nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe gestern noch da angerufen) - und ich habe immer gedacht, dass ich sowas eh nie brauch ... #kratz
LG und alles Gute
Diana

Top Diskussionen anzeigen