Mundmotorik

Hi!

Bis auf die ersten beiden Punkte kenne ich alles von meinem oder anderen Kindern in dem Alter. Also als Laie würde ich auch mal behaupten dass das normal ist. Aber Sicherheit kann dir wohl nur jemand vom Fach geben. Gibt es vielleicht schöne Spiele um die Mundmotorik zu animieren?

Könnte sein. Falls du sehr unsicher bist, lass die eine Verordnung vom KiA für Logopädie ausstellen. Vorher erfragen, ob der Therapeut erfahren ist bei der Mund- und Esstherapie bei Babys/Kleinkindern. Logopäden können das sicher diagnostizieren und entsprechend behandeln.
Alles Gute!

Huhu

Wie trinkt er denn? Mein Bruder hatte damals Probleme und sollte für den Mundschluss viel aus Strohhalmen trinken. Kann er das? Wenn du dir sorgen machst würde ich gezielt nach Logopädie fragen oder eine zweite Meinung einholen.

Liebe Grüße

Er trinkt schon lange normal aus einem Becher. Mit der beikosteinführung haben wir direkt mit dem Bechertrinken begonnen. Aus diesen Bechern mit Silikon-Deckel kann er nicht gut trinken. Da kommt nie was raus.

Strohhalm haben wir schon probiert. Er versteht nicht, dass er ziehen soll.

Das ist eine Idee. Unser Kinderarzt blockt da leider ab. Ich könnte vielleicht einfach mal eine Stunde privat zahlen.

Danke für den Tipp!

Dann probiere ich es weiter :-) vielleicht waren die Trinkröhrchen bisher auch zu schmal. Die Flaschen mit integriertem Röhrchen haben dickere, glaube ich. Ich hole sowas morgen mal.

Kann er denn Quetschi trinken? Das ist ja das gleiche Prinzip wie beim Strohhalm, nur kurzer und man muss nicht so stark ziehen/ kann über den Druck auf den Beutel helfen

Weiß ich gar nicht. Wir hatten noch nie welche hier :-) aber das kann ich ja leicht überprüfen.

Top Diskussionen anzeigen