1 1/2 Jährige - Dauerbeschäftigung normal?

Ich wollte noch ergänzen:

Auf anderen Seiten bzw von anderen Müttern kriege ich immer Tipps mit denen ich wenig anfangen kann, weil das alles Spielmaterialien und Ideen für Kinder größer 3 sind (z.B. gibt es keine Brettspiele für 1 1/2 Jährige und mit buntem Reis oder Knete kann sie auch noch nicht spielen, da sie noch alles in den Mund nimmt)

H

Immer wenn ich ihr etwas in die Hand gebe, dann kann ich davon ausgehen, dass ich es in nächster Zeit nicht ohne Protest wiederkriege ^.^
Aber ich probiere es aus... vielleicht ist es eine Übungssache :) danke!

Hier geht es mittlerweile ganz gut, ich habe ihr gesagt das ich schneide und sie hilft indem sie es in den Topf packt, schlimmstenfalls ist halt etwas weniger Gemüse im Topf ;-)
Teilweise lege ich ihr auch einen Teil des Gemüses als Rohkost auf die eine Ecke des Bretts, dann kann sie naschen 😂

Dann bezieh sie doch in den Haushalt mit ein:
Beim Wäsche machen die Wäsche in die Maschine rein/raus, mit Zwickern spielen während du aufhengst.
Beim Kochen "helfen" lassen, beim staubsauen usw. Dauert dann alles wahrscheinlich dobbelt und dreifach so lang, aber - so what? Ihr habt doch die Zeit, oder?

Ohje, fühl dich gedrückt. Genau, das Mantra "Es ist nur eine Phase!" hat mir oft geholfen haha ^^

Vielen Dank :) Ja ich werde mal versuchen sie mehr einzubinden... nur unser Fernseherkonsum ist definitiv falsch. Laut dem Bundesinsitut für gesundheitliche Aufklärung sollen Kinder erst ab 3 Fernsehen *Rabenmutteralarm*

Ja, wobei ich jetzt auch niemanden steinigen würde, der mal 5min das Sandmännchen anmacht. ;-)

Hier spricht eine Rabenmutter!
Ich trainiere gerade das Fernsehen mit meinen Kindern, damit ich mal 5 minuten in ruhe die spülmaschine ausräumen kann ohne dass sie mein geliebtes Buffet (hauen mit voller Wucht die Glastüren zu) zerstören:)) Ich sehe kein Problem darin, wenn sie Tiersendungen gucken oder den Pumuckl 😊

Top Diskussionen anzeigen