Habt ihr stillfreundliche Kinderärzte?

Hallo Mamis,

wegen eines anderen Threads, der mich drauf gebracht hat, jetzt mal die Frage an euch:

Habt ihr stillfreundliche Kinderärzte?

Und ich meine damit nicht die Ärzte, die das Stillen in den ersten 6 Monaten empfehlen, sondern das darüber hinaus, wenn man so will also das Langzeitstillen.

Odrr habg ihr sogar negative Erfahrungen damit gemacht?

Her mit euren Erfahrungen, 😊👍🏻

Moin #tasse

Ja, zum Glück... da 2 meiner 3 Kinder zeitweise zu dünn sind/ waren, hätte ich auch gar keine Lust auf einen Arzt gehabt, der mir zur Folgemilch 2 und Abstillen rät o.ä.

Meiner findet es gut und richtig, dass ich Ernährungsfragen mit meiner Stillberaterin bespreche und die medizinischen Probleme mit ihm #pro

LG, Nele

Alle Kinderärzte die ich kenne, sind leider nicht sehr stillfreundlich. Zum Glück ist es das 2. Kind und ich lasse mich da nicht verunsichern. Das gesamte Thema Essen finde ich anstrengend mit meiner Kinderärztin. Ich habe aber einen kleinen Suppenkasper, vielleicht liegt es daran.

Ich stille meine Kleine mittlerweile seit 2 Jahren, absolut nicht geplant, ist einfach passiert. Aber mein Kinderarzt weiß das überhaupt nicht. Das Thema kam so spät nicht mehr auf. Ich wüsste auch überhaupt nicht wieso. Mit dem Essen haben wir allerdings auch keine Probleme, da gibt es keinen Redebedarf.
LG

Ich bin mit unserer Tochter beim Hausarzt. Er kennt die WHO Empfehlung, fragte einmal bei ü35 Gesundheitscheck nach und hat es nicht kommentiert, sondern nur zur Kenntnis genommen. Seine Kollegin macht die Us und findet Stillen ab 12 Monate nicht mehr notwendig, aber redet einem auch nicht rein.

Top Diskussionen anzeigen