Wie läuft der Tag NACH einer Operation?

Hallo,

unser Kleiner (13 Monate) wird operiert. Rachemandeln (Polypen) entfernen plus Paukenröhrchen, also nur ein kleiner Standardeingriff.
Hier muss man eine Nacht stationär bleiben mit so einem kleinen Kind.

Wie ist das denn so? Verschlafen die Kinder die meiste Zeit nach der OP? Müssen sie bettruhe halten?
13 Monate ist ja ein Alter, wo sie schon sehr mobil sind aber noch kaum "Verstand" haben. Wie ist das mit Infusionen?

Also kurz: kann mir jemand aus Erfahrung mit kleinem Kind berichten?
(Großes Kind kenne ich. Da konnte ich sagen, bleib liegen und zieh nicht an den Infusionsschläuchen,...)
Lg

Achso, an der Infusion ziehen war komischerweise gar kein Problem, obwohl Benedikt wirklich ein Fummler ist der IMMER irgendwas in den Fingern haben muss. Aber der Zugang wird in der Regel gut verbunden, dass da nix passieren kann

Danke für die Erfahrungsberichte bisher und die echten Inside-Infos.

Das klingt ja recht entspannt.

Top Diskussionen anzeigen