Kind mag sich nicht anfassen lassen, normal? (knapp 3 Jahre)

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine Frage: meine Maus hat eine neue Freundin und die beiden spielen jetzt seit 2 Monaten sehr häufig und ganz toll miteinander. Es gibt nur ein Problem: die Freundin (knapp 3 Jahre) mag es nicht, wenn meine Maus sie anfäßt. Und zwar gar nicht. Kein streicheln, kein in den Arm nehmen, nicht einmal zufällige Berührungen.

Ich habe die Mutter darauf angesprochen und sie sagte, daß ihre Tochter das von Geburt an gehabt hätte und sich auch nur sehr selten von der Mutter oder dem Vater anfassen lassen mag.

Ist das normal? Ich habe so etwas noch nie gehört und mache mir ehrlich gesagt Sorgen, daß das Kind vielleicht irgendeine psychische Störung hat? Ich glaube einfach, daß man dem Kind da helfen muß. Die Mutter scheint das so zu akzeptieren und sich nicht weiter zu wundern, aber mir kommt das doch seltsam vor und es ist auch offensichtlich nicht nur eine Phase, wenn das von Geburt an so ist.

Was meint Ihr? Habt Ihr so etwas schon erlebt?

LG
Emi

Hallo,

ja, sowas habe ich auch schon erlebt und zwar bei unserer Tochter (28 Monate). Sie gehört auch zu den Kindern, die das Umarmen etc. sowohl von bekannten als auch von fremden Kindern so gar nicht mag. Sie fühlt sich regelrecht bedrängt.

Ich finde es nicht schlimm und meine nicht, dass das irgendwelche auswirkungen haben kann.

Allerdings lässt unsere sich von uns anfassen. Sie liebt das Kuscheln (aber sie bestimmt den Zeitpunkt) und unsere Nähe. Wir dürfen sie anfassen; oft sucht sie regelrecht unsere Nähe und möchte nur mal kurz auf den Arm genommen werden.

LG

Hallo Emi,

also gehört habe ich sowas noch nie und es läßt sich beim Spielen ja kaum vermeiden, daß ein Kind das andere berührt.
Aber eine psychische Störung würde ich ausschließen, daß klingt ja als hätte sie eine Geisteskrankheit #schock Maximal kann ich mir noch vorstellen, daß die Kleine überempfindlich auf Berührungen reagiert und diese ihr weh tun, sie sie also in der Regel vermeidet. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Mutter ihre Kleine nie getragen, oder an die Hand genommen hat.
Sicher war das nur eine ganz pauschale Äußerung, um nicht näher auf das Thema eingehen zu müssen. Wer weiß, vor wie vielen Leuten sie sich schon rechtfertigen mußte, weil ihr Kind so ist. Man weiß ja selbst wie das ist, wenns Kind gerade keinen Bock auf schmusen hat oder alle Leute immer gleich anlächelt #augen
Ich denke, sie macht es richtig. Sie akzeptiert einfach die Situation so wie sie ist. Vielleicht vergeht das auch wieder.
Ich würde nur deinem Kind erklären, daß sie ein bißchen darauf achten soll beim Spielen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Hallo,

du hast aber eine merkwürdige Vorstellung von psychischen Störungen und von "Geisteskrankheiten", dass dich der Begriff so sehr schockt, oder #kratz?

War jetzt nicht böse gemeint und tut ja eigentlich auch nicht wirklich was zur Sache, fiel mir nur grad so auf bei deinem #schock Urbini hinter dem Satz ;-).

LG Britta

Hallo Jana,

danke für die Antwort. Nein, eine Geisteskrankheit meinte ich natürlich nicht, sondern einfach eine emotionale Störung, vielleicht durch die Geburt ausgelöst oder so.

Ich habe selbst bereits gesehen, wie die Kleine die Mutter wegschubst, wenn sie versucht sie zu streicheln. Auf den Arm nehmen zum tragen läßt sie sich natürlich, aber alles was mehr Körperkontakt bedeutet, lehnt sie ab.

Ich weiß natürlich, daß es Kinder gibt, die weniger körperliche Nähe brauchen, bzw sich die nicht aufdrängen lassen möchten, aber in dieser krassen Form habe ich es bisher nicht gesehen. Mir tut die Kleine einfach sehr leid und ich weiß nicht, ob man ihr nicht (zB durch Bewegungstherapie o.ä.) helfen könnte.

LG
Emi

Hallo Emi,

wenn Du mal die Möglichkeit hast, sprich mal einen Ergotherapeuten darauf an. Es ist normal, dass Menschen unterschiedlich empfinden.

Sicher hast Du schonmal bei Dir selbst gemerkt, dass Du Temperaturen, Berührung oder ähnliches anders empfunden hast wie z. B. Dein Partner. Bei Dir war die Wassertemperatur vielleicht lauwarm und Dein Partner fand das Spülwasser schon kochend heiß.

Manche Menschen haben diese Empfindungen einfach extrem oder sogar kaum. Bei den Extremen werden schon leichte Berührungen wie Nadelstiche wahrgenommen und bei denen die es kaum haben muss man schon ziemlich fest knuddeln, damit sie das mitbekommen.

Ich würde an Eurer Stelle ganz normal mit dem Kind umgehen und akzeptieren, dass sie nunmal eine körperliche Berührung unangenehm empfindet.

Liebe Grüße

Nicola

mit
#sonneRahel *27.12.1997, #blumeRebecca *21.06.2002, #scheinRabea *22.09.2004 und Nesthäkchen #babyRicarda *25.05.2006

PS: Die keine Ergotherapeutin ist, aber eine Nachbarin hat die an einer Schule für Ergotherapeuten unterrichtet ;-) und diese ständig mit Fragen löchert.

Top Diskussionen anzeigen