Schrecklicher Autounfall!

Hallo ihr lieben,

muss etwas von der Seele schreiben.

Ich hatte gestern einen heftigen Autounfall. Mit mir im Wagen saßen meine Kinder (2 Jahre und 7 Monate alt).

Ich kann euch nicht sagen, wie heftig das war.

Mir ist der hintere mit 60 km/h reingerast und ich dann in den vorderen Wagen.

Meine beiden haben sofort angefangen zu schreien, ich inklusive. Ich weiss nur, dass ich sofort ausgestieen und auf den hinteren Fahrer losgegangen bin und heulend schrie: "Spinnst du, ich habe Kinder im Auto"! Ich stand unter Schock! Ich habe nur noch gezittert!

Mir laufen gerade immer noch die Tränen.

Danach sprang ich zu den Kindern, wusste nicht, wen ich zuerst beruhigen soll, war alleine! Ich nahm meine Kleine danach meinen Sohn in den Arm! War nur noch am Heulen!
Ich bin so auf den schuldigen Mann losgegangen, dass er sich nicht mehr getraut hat, mich anzuschauen.

Ich bin so glücklichl, dass meinen Kindern nichts passiert ist. Solche Ereignisse zeigen, wieder mal wie glücklich man sein sollte und es nichts Wichtigeres gibt als Gesundheit!
Ich liebe meine Kinder über Alles. Stehe immer noch leicht unter Schock, habe den Unfall nicht ganz verarbeitet.

Deshalb, bitte schnallt eure Zwerge immer an und setzt sie in Kindersitze. Ich bin so froh, dass meine wie immer angeschnallt in ihren Sitzen saßen. Denn ich kann euch nciht sagen, wie sogar der Buggy von meiner Kleinen durch den Aufprall fast gegen die Scheibe flog. Hätten wir einen kleineren Wagen gehabt, wäre viel schlimmeres passiert. Unser Auto hat Totalschaden.

Danke fürs Zuhören!
LG, Cecile

Ich freue mich mit dir, dass euch nichts passiert ist und kann dir nur zustimmen: Es gibt nichts, rein gar nichts, das wichtiger ist als die Gesundheit!!!
Und ich kann die Eltern nicht verstehen, die ihr Baby beim Autofahren unangeschnallt auf dem Schoß zu sitzen haben! Erst neulich wieder gesehen! Mittlerweile sollte doch nun Jeder wissen, dass man selbst bei 30 km/h KEINE CHANCE hat, das Kind festzuhalten. Leute, ich bitte euch: Schnallt eure Kinder an!!!

Drück deine beiden und eure Schutzengel ganz lieb von mir. #schein

Andrea + Jannik

Hallo Andrea,

du glaubst gar nicht, wie oft ich schon schräg angeschaut wurde, wenn ich mit meiner Tochter irgendwo war und uns dann angeboten wurde, komm wir fahren euch schnell heim, da müsst ihr nicht laufen und ich mit Hinweis auf fehlenden Kindersitz dankend abgelehnt habe.

Find ich auch immer sehr sehr nett solche dummen Blicke.

LG Sandy

Das kommt mir SO was von bekannt vor...
Mein Vater akzeptiert es, aber verstanden hat er es wohl immer noch nicht. Denn er fragt immer wieder. Ist doch nur für eine kurze Strecke! Keine 100 Meter würde ich meinen Sohn unangeschnallt im Auto fahren lassen!

Aber... es gibt genug andere. Sieht man immer wieder. Und wenn`s passiert, ist das Geschrei groß.

Andrea

das ist furchtbar. Ich kann mir vorstellen wie schlimm du dich fühlen musst. Aber ich gebe dir vollkommen Recht!! Man schätzt viel zu wenig, wie viel Gesundheit zu bedeuten hat!!

Alles Gute für euch, un dass ihr diesen schrecklichen Vorfall schnell wieder hinter euch lasst!!

#liebdrueck
Manu + Emily (*21.03.05)

Hallo Cecile!

Ersteimal #liebdrueck !!

Als ich eben deinen Beitrag gelesen habe, hatte ich Tränen in den Augen. Ich kann mir so gut vorstellen, wie schrecklich das für euch war. Vorallem wie du dich gefühlt hast. Ich glaube, ich wäre den Unfallverursacher an den Hals gesprungen! :-[

Da kann man nur froh sein, dass nichts schlimmeres passiert ist.
Meine Kleine ist jetzt 2,5 Jahre alt und ich würde sterben wenn ihr doch so einen Idiot was passieren würde!

Öfters ist es mir schon aufgefallen, dass es den Eltern total egal ist. Die Kinder springen im fahrenden Auto rum. Oder legen sich sogar auf die hintere Ablage. #schock

Hoffentlich vergesst ihr bald dieses schlimme Erlebnis!
Ich wünsche Dir viel Kraft! #liebdrueck

Liebe Grüße
Nicole

jo, sowas ist echt hammerhart.....ich hab das schon 2 mal erlebt.

Das eine mal war ich hochschwanger mit meinem 2.Kind, meine Tochter war damals 18 Monate und sass hintendrin.
Ich musste rechts abbiegen in eine kaum einsehbare Strasse......direkt nach dem abbiegen musste man durch nen kleinen Tunnel durch......biege also ab, kann endlich einsehen in die Strasse und den kleinen Tunnel....und sehe das auf MEINER Fahrspur mir ein LKW entgegenkommt......der holte wohl soweit aus damit er besser abbiegen konnte.
Ich also voll auf die Bremse.....sah den LKW immer mehr auf mich zukommen....versuchte dann noch links an ihm vorbeizukommen, da er ja immernoch auf meiner Fahrbahn war, aber das klappte nicht......ich rammte frontal die Tunnelwand, und auf der anderen Seite rammte der LKW mich.

Es war nix passiert zum Glück, aber der Wagen war Schrott.

Top Diskussionen anzeigen