Wie hilft man einem Kleinkind beim Druckausgleich im Flieger?

Hallo Mädels,

die Frage steht ja schon oben. Nächsten Samstag fliege ich mit Bennie von Frankfurt nach Hamburg, zu meiner Mama.

Als wir das letzte mal dorthin geflogen sind, war Ben 5 Wochen alt und ich hab ihn beim Start und bei der Landung gestillt, damit er den Druckausgleich hinbekommt - hat geklappt!

Aber wie gehts beim Kleinkind? Die kleine Rakete nimmt nämlich nur etwas zu sich, wenn sie Bock drauf hat, nicht wenn die Mama es möchte!

Gibt man da vielleicht Nasentropfen?


Danke schon mal,

Nicole

1

Hallo Nicole,

also zuerst einmal solltest Du abwarten wie sich Dein Kind beim Aufstieg oder beim Sinkflug verhält, sollte es schreien, dann lass es schreien, dadurch kommt es zum Druckausgleich, kümmere Dich nicht um die anderen Gäste im Flugzeug und denke das schreien könnte sie stören, es hilft Deinem Kind!
Ebenfalls kannst Du Deinem Kind etwas zu trinken geben, durch den Saugeffekt kommt es ebenfalls zum Druckausgleich.
Der Schnuller hilft ebenfalls. Sollte aber all das nicht helfen, kannst Du natürlich etwas Nasenspray geben!

Guten Flug und liebe Grüsse,
Katja und Joel Noah (14 Monate )

2

hallo nicole,

also ich würde schon vor dem start (da ihr keine lange flugzeit habt, brauchst du ja vor der landung nicht nochmal geben)nasentropfen geben, prophylaktisch quasi... und ansonsten halt was zu trinken und ein paar kekse.
wir waren im juni in new york, ich habe mir vorher voll den kopf gemacht und was war? bis zum start (das dauert ja immer so lange, bis das flugzeug wirklich abhebt) war jakob vollgegessen und getrunken und hat seelig geschlafen, auch beide landungen hat er verschlafen. wahrscheinlich geht´s meist so problemlos,
viel spass in hamburg,
Rebecca + Jakob 6(.3.05)

3

Hallo!

Also, ich wüsste nicht, wie Nasentropfen helfen sollten?!?

Ich selbst habe das gleiche Problem beim Druckausgleich wie Kleinkinder, weil sich meine Polypen im Hals-Nasen-Rachen-Raum nicht (wie bei fast allen Erwachsenen) im Laufe der Zeit zurück gebildet haben. Und ich sag dir eins: Wenn dein Kind damit Probleme hat, dann tut das höllisch weh!!!
Ich würde versuchen, dem Kind bei Start und Landung etwas zu essen, zu trinken oder den Schnuller zu geben. Ansonsten gibt es in der Apotheke / Drogerie besondere Ohrenstöpsel mit einem Ventil, die den Druckausgleich übernehmen. Gibt es für Erwachsene und für Kinder, aber ich weiß nicht, ab welchem Alter.

Gruß, Lena

Top Diskussionen anzeigen