Hausmittel/homöop. Mittel gegen Angina?

Hallo,

bei meiner Kleinen (gerade 1 Jahr geworden) wurde heute Angina festgestellt. Sie hat gerade begonnen, gestern war der Hals nämlich noch ok (waren gestern schon beim Kinderarzt).
Sie hat nachts Fieber (bis 40°C) und weint viel, da ihr der Hals weh tut.
Wollte mal fragen, was ihr für Hausmittel gegen Angina kennt?
Vom Kinderarzt habe ich mir Chamomilla Fieber-Zäpfen, Apis und Belladonna verschreiben lassen. Wir versuchen es ersteinmal auf diesem Wege, Antibiotika kommen erst ganz zuletzt.
Danke und liebe Grüße
Tina

1

Hi Tina,

als ich Deinen Thread gesehen habe, habe ich überlegt, was meine Mutter wohl früher mit mir veranstaltet hat, denn ich war ein anginageplagtes Kind, woraufhin mir ja auch die Mandeln entnommen wurden, aber irgendwie fällt mir nichts mehr ein. Zu allem Überfluss ist auch noch das Hausmittelbüchlein verschwunden - wahrscheinlich vom Kind aus dem Regal verschleppt.
Allerdings denke ich, dass Hausmittelchen wie warme Halswickel mit Quark (ich meine, dass das gegen Halsweh hilft) bei so kleinen Kindern immer schwer realisierbar sind. Bei unserem Sohn waren die Wadenwickel und insbesondere die Handgelenkwinkel schon ein Kampf. Er wehrt sich auch mit Händen und Füßen gegen das Zähneputzen. Ich fürchte mit Halswickeln würde ich ihn gänzlich traumatisieren ;-)
Und Gurgeln können die Kleinen ja noch nicht.
Kannst ja mal Kamillentee probieren, wenn sie den trinkt.
Wie dem auch sei, Paul hatte letztens auch eine Angina, aber eine von der Virussorte, sodass wir eh nichts machen konnten, außer das Fieber bekämpfen.
Jedenfalls habe ich selber (letztes Jahr im Selbstversuch ;-)) bei Angina die Erfahrung gemacht, dass Apis hervorragend hilft.

Ich wünsche der Kleinen trotzdem gute Besserung.
Ganz liebe Grüße
Gesine mit Paul (der heute keine Lust auf Mittagsschlaf hat)

4

Hallo Gesine,

die Globulis vom Doc haben super angeschlagen. Lorelei schläft seit gestern Mittag um 11. Uhr und war nur zwischendurch für 2 Stunden wach zum Essen. Sie hatte heute Nacht kein Fieber und hat auch nicht geweint. Wahrscheinlich haben wir das Gröbste überstanden.
Halswickel sind etwas gutes, aber bei dem kleinen Wurm wie meine einer ist wohl eher schlecht. Wenn du mal wieder Halsweh hast oder wenn du ein etwas größeres Kind hast, dann mach Kartoffelwickel. Kartoffel kochen, in ein Tuch schlagen und darin zerdrücken. Dann um den Hals legen. Aber Vorsicht, auf Verbrennungsgefahr achten, Kartoffeln speichern sehr die Wärme.

Alles Gute und danke für die Antwort.
Tina

5

Hi Tina,
das ist aber schön, dass sie heute Nacht fieberfrei war.
Dann geht es bergauf!
Tja, ich finde Halswickel auch eher ungeeignet. Deswegen wollte ich das auch nicht als Hausmittel propagieren ;-)
Ja, Kartoffelwickel hatte ich früher auch mal, aber die fand ich selbst mit 10 Jahren unangenehm ;-)
Wir haben sogar Speckwickel gemacht!
Ich finde, Homöopathie ist nicht zu unterschätzen. Ich bin von Apis, Hepar Sulfuris und Sambuccus nigra bis jetzt super begeistert. Na ja, ich muss jetzt was gegen Mückenstiche für unseren Sohn besorgen. Ich hoffe, dass es die ausgefallenen Sachen, wie Ledum etc. in unserer Landapo auch gibt.
LG
Gesine

2

Entschuldigung, ich versteh das nicht.
Du warstr beim Arzt, der dein Kind kennt und untgersucht hat und willst jetzt hier wissen ob jemand andere homöopatische Mittel kennst, obwohl der Arzt dir nur homöopatisches gegeben hat?

Traust du deinem Arzt nicht? Ist nicht böse gemeint, aber homöopatische Mittel werden doch auch aufgrund bestimmter Voraussetzungen ausgesucht.

Die Frage nach Hausmitteln verstehe ich schon eher, kann ich aber leider nicht beantworten.

Bitte nicht böse sein. Wünsche gute Besserung. Meine hat auch gerade 40 Fieber gehabt und kämpft jetzt mit einem schlimmen Husten und Schnupfen. Ist bei diesem Wetter echt nicht schön.

Kathrin

3

Liebe Tina,
beu uns helfen sehr oft entweder Meditonsin Tropfen oder Tonsiotren Halsschmerz-Tabletten (beides homöopathische Komplexmittel). Ausserdem lutschen die Kinder dann Salbeibonbons (zuckerfrei).
Ein weiteres Mittel, was wir zur Unterstützung geben ist Symbioflor.
http://www.symbiopharm.de/produkte_symbioflor.php

Gute Besserung und liebe Grüße
Miri

Top Diskussionen anzeigen