Erster Urlaub erster Flug

Hallo ihr Lieben :)

Wir fliegen am Dienstag das erster mal mit unserer Tochter. Flugzeit "nur 2:20std.
Sie ist 1,5Jahre und gerade derbe am trotzen.
An die erfahrenen Flieger unter euch, was darf ich mitnehmen?
Vorallem an Getränken bin ich unsicher bzgl dieser 100ml Grenze, zählt diese auch für die kleine? Oder kann ich ihre Trinkflasche voll machen ? Villt sogar 2 weil wir ja auch noch zum Hotel müssen.
Habt ihr Tipps wie ich ihr die Langeweile etwas nehme, sie sitzt derzeit ungern mehr als 5 min auf einem Fleck 😅

Herzlichen Dank & einen schönen Abend

1

Hallo,

Du kannst im Flughafen nach dem Check in kurz vor dem einsteigen so viel trinken kaufen wie du brauchst!!!

Ich habe keine Erfahrung.... habt ihr einen extra Sitzplatz im Flieger? Hast du eine trage?

Lg

2

Hallo
Realistische Mengen für das Kind darfst du ohne Probleme mitnehmen. Am besten schön zusammenpacken und bereit halten. Manchmal wird näher geprüft, manchmal wird einfach weiter gewunken.
Familien mit Kindern dürfen in der Regel zuerst einsteigen. Das mache ich persönlich aber eher ungern. Manchmal dauert es ja doch noch eine ganze Weile bis es losgeht und da muss ich nicht unbedingt mit als erste schon sitzen.
Pack Dinge ein mit denen sie sich gut beschäftigen kann. Vlt. etwas Neues für den Urlaub einpacken in Geschenkpapier. Auch sowas wie ein leerer Geldbeutel mit Karten drin kann sehr interessant sein. Nur bitte nichts was Geräusche macht. Kleine Snacks kannst du natürlich auch mitnehmen. Damit bekommt man auch Zeit rum.
Versuch einfach entspannt zu bleiben. Der Flug ist ja nicht lang. Kaum bist du oben geht es schon wieder runter :-p

LG

3

Huhu,

Also mein Kurzer ist 19 Monate jung und wir fliegen in zwei Wochen das 6. mal 😅 Bisher war es immer easy. Zu den 2,5 Stunden Flug musst du halt auch die Fahrt zum Flughafen, zum Hotel etc. rechnen. Zusätzlich das warten am Gate/ Kofferband und so. Das ist ja alles ziemlich anstrengend für Eltern und Kind. Also Tipps kann ich Dir geben:
- steigt zuletzt in den Flieger, umso kürzer ist die Wartezeit im Sitz
- trinken kannst du jedenfalls eine Flasche voll machen, zum nachfüllen einfach eine Wasserflasche kaufen?!
- was zu essen mitnehmen, kleine Snacks die nicht unbedingt "schmieren" da es ja mit dem sauber machen der Hände schwierig ist
- ich habe immer einen Wechselbody dabei vom Fall das große Geschäft mal größer ausfällt als die Windel halten möchte
- Lieblingsspielzeug und ein Kleines Buch (vielleicht was neues)

Ansonsten, bleibt entspannt 😅 Dann ist euer Kind das auch . Habt keine Angst vor Start und Landung. Nicht jedes Kind hat Probleme mit dem Druckausgleich. Ein Schnuller hilft da aber gut.

Hmm mehr fällt mir gerade nicht ein 😅
Schönen Urlaub euch!

4

Du kannst beliebig viel Flüssigkeit für dein Kind mitnehmen..Was aber schon realistisch sein sollte. Also keine 3 Liter für ein Kleinkind.


Als meine 10 Monate warrn: 500ml kaltes Wasser.. 0,75l thermoskanne heißes wasser.. 4x quetschies.. war gar kein Problem (Zwillinge).. man muss halt nur alles auspacken bei der Kontrolle.. also nicht zu kompliziert alles verstauen.

Jez mit knapp 2: 500ml kaltes Wasser..400ml heißes Wasser.. meine trinken morgens bebivita Tee zum auflösen..und meine Tochter schafft da locker 500ml.. als die thermoskanne leer war habe ich sie im Flugzeug auffüllen lassen. Ansonsten hatte ich noch 2 Joghurts dabei.

Guten Flug:)

5

Danke Euch :)

6

Hey
Wie schon geschrieben kannst du Trinken und Essen für dein Kind durch die Sicherheitskontrolle nehmen....einfach gesondert aufs Band legen.
Für den Flug neue Bücher, vielleicht welche von Wieso weshalb warum oder Was ist Was zum aufklappen.
Das Portmonee mit alten Visitenkarten zum rein und raus fummeln kam bei uns auch gut an.
Auf jeden Fall Wechselklamotten und im Zwiebellook anziehen!

Eventuell informierst du dich nochmal bei kidsaway.de über die Flugsicherheit von Kleinkindern.

Schönen Urlaub
Lg Thommy04 mit Fussel an der Hand

weiteren Kommentar laden
8

Wir sind auch etwa um die Zeit das erste Mal geflogen. Zum Glück ist er einfach direkt erst mal eingeschlafen, war genau die Mittagsschlafzeit.
Zusätzlich zu dem, was schon geschrieben wurde, hat bei uns die Vorbereitung sehr geholfen. Hab ihm anhand eines Flugzeuges im Buch immer wieder erzählt, was da auf uns zukommt und dann beim Flughafen und im Flugzeug alles kommentiert und erklärt, da hat er dann sehr interessiert zugehört. Wir hatten so Ohrstöpsel aus der Apotheke, die haben wir zuhause zum üben schon immer wieder reingemacht, das fand er super lustig. Bei Flug sind die aber teilweise wieder rausgefallen und er hatte trotzdem keine Probleme mit dem Druckausgleich, da hat evtl auch das Stillen geholfen.

Kleine Anekdote: Bei der Landung ich zu ihm "Soo, jetzt kommen die Räder gleich am Boden auf, das rummst dann ein wenig..." (doller RUMMS) - er: "Nochmal! Nochmal!" :-D

Bücher, Lieblingssnacks, Handy zum Fotos und Videos gucken und entspannt bleiben.
Einen schönen Urlaub euch!

Top Diskussionen anzeigen