Fast 2 und noch nie durchgeschlafen

Unser Zwerg wird Ende Juni 2 Jahre alt und hat in dieser Zeit noch nie auch nur eine Nacht durchgeschlafen.
Er will nachts immer noch mindestens 1 Flasche... mit Wasser lässt er sich manchmal hinhalten, aber spätestens um 5 Uhr wird die Flasche unausweichlich. Überdies schläft er extrem unruhig.

Zur Schlafsituation generell: er schläft in seinem Zimmer, aber von uns schläft immer einer bei ihm (allein schlafen klappt nicht die ganze Nacht, er schreit zu oft nach uns). Er hat ein festes zu Bett geh Ritual, aber allein einschlafen klappt nur seltenst. Meist schläft er erst so gegen 21 Uhr ein... sehr spät, wie ich finde, aber er kommt nicht eher runter, egal wie ruhig wir den Abend ausklingen lassen. Er schläft auch sehr sehr unruhig ein.
Meits ist dann bis 1 Uhr Ruhe, dann fängt das Gequäke an.
Gegen 7/7:30 wird er dann wach.

Er macht noch Mittagsschlaf; gegen 12:30 ist er spätestens fällig. Da klappt das Einschlafen dann auch schnell und gut, underschläft 1,5 Stunden circa (sehr ruhig sogar). Mittagsschlaf streichen kann ich nicht, da er mittags wirklich sehr müde ist und sie in der Kita auch nicht auf den Mittagsschlaf verzichten würden. Sie würden ihn auch nicht früher aufwecken, also sind mir hier die Hände gebunden.

Ich finde es mittlerweile sehr zermürbend.... alle Kids in unserem Umkreis, auch die kleineren, schlafen mittlerweile durch, und bei uns ist einfach keine Besserung in Sicht. Fällt jemand von euch noch etwas ein, was wir ausprobieren könnten, oder müssen wir uns wohl oder übel mit der Situation abfinden?

Danke und VG
caleidoskope

1

Mein Kind schläft jetzt mit vier ab und an durch...

Mit 2 Jahren und 2 Monaten (oder so ähnlich) habe ich die Flasche abgewöhnt, aber durch geschlafen hat er trotzdem nicht.
Aber es ist auch so: einmal wach, zu mir geholt, weiter geschlafen und damit kann man doch ganz gut leben ;-)

Entspannter wurde es so mit 3,5. Da fing er an alleine zu mir zu kommen, wenn er nachts wach wurde.

7

Ist bei unserer Tochter (knapp 4 1/2) auch so. Ich mache mir mittlerweile keine Gedanken mehr warum sie schläft oder auch nicht. Hauptsache sie lässt mich einigermaßen schlafen.
Sie schläft alleine in ihrem Zimmer ein und wacht bei uns auf. Ich würde sagen in grob 6 Nächten in der Woche.

2

Junior hat exakt an seinem zweiten Geburtstag das erste Mal durchgeschlafen. Seitdem immer mal wieder, aber längst nicht regelmäßig. Ja, es ist ermüdend, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es besser wird. Alles Gute Euch!

3

Hey,
Naja, durchschlafen ist eh so eine Sache. Wer schläft schon 12 Stunden am Stück? Die werden immer mal zwischendurch wach. Das ist nicht die Tragik. Es ist eher, wie sehr sie gewöhnt sind an den Ablauf, was bei einem Aufwachen passiert. Den kannst du durchaus ändern. Indem man eben tatsächlich nur Wasser anbietet, oder ein ssssht, wir sind hier - und das dann ein paar Nächte durchsteht und er wird merken, hm, ich kann auch weiter schlafen wenn ich einmal aufgewacht bin.
Meine ist 22 Monate, gerade bei dem Wetter möchte sie nachts nochmal was trinken, dementsprechend voll ist dann die Pampers, wir wickeln schnell und dann schläft sie weiter. Empfinde ich jetzt nicht als "nicht durchschlafen" sondern als normal. Klar freue ich mich, wenn wir nicht rüber müssen, aber so lange sie sich nicht selbstständig ein Glas Wasser und aufs Klo gehen kann, wird das immer mal passieren.

4

meiner war auch schon über zwei, denke eher 2,5 bis er das erste mal durchgeschlafen hat. er ist seit geburt ein unruhiger und schlechter schläfer. er hat so mit kurz vor 2,5 angefangen nicht mehr mittags schlafen zu wollen ( da waren die auch im kindergarten machtlos). seitdem ist das abendliche einschlafen wesentlich besser und schneller geworden. meist schläft er um kurz vor acht.
er ist jetzt drei jahre und zwei monate. macht in der regel keinen mittagsschlaf mehr, kommt so an vielen tagen aber immer noch nur schwer über den tag. eben weil es viele unruhige nächte gibt. nachmittags ist autofahren ohne einschlafen nicht möglich. auch muss immer relativ pünktlich zu abend gegessen werden, zumindest an kindergartentagen.
die flasche nachts hat er sich erst so mit
2 3/4 abgewöhnt. morgens und abends gibts noch eine verdünnte.
geschlafen wird im familienbett, alles andere führt so noch schlechteren nächten.
es ist jetzt mittlerweile so, dass er mindestens einmal pro woche durchschläft. manchmal auch auch zwei oder drei nächte. verlässlichkeit gibt es noch keine. und auch gibt es immer noch nächte, wo er längere zeit am stück wach ist.
ich hab irgendwann alles akzeptiert und nicht mehr versucht irgendwas zu ändern oder zu "trainieren". er ist eben so, kommt schlecht zur ruhe. aber die verbesserungen kommen, wenn auch nur sehr langsam. eben in seinem tempo.
halte durch!

5

Finde ich nicht ungewöhnlich. Unser Sohn wird nächsten Monat 4 und hat auch noch nie durchgeschlafen. Seit ich ihn mit 2 1/4 abgestillt habe, kommt er meist nur 1 Mal pro Nacht, vorher war es wesentlich öfter.

6

Ja das ist hart. Zwei Jahre keinen Schlaf finden ist sehr anstrengend. Bei uns war es wie bei dir - aber pünktlich zum 2. Geburtstag war es dann besser u er schlief ohne Flasche u mit seltenen Unterbrechungen gut - du siehst - kommt öfters vor u wird auch mal besser. Viel Geduld das wird schon

8

Meinem großen habe ich 6 Jahre kn den Schlaf begleitet. Mit 5 hat er angefangen durchzuschlafen. Er ist jetzt 7 und wenn er mal am wochenende auf der Couch einschläft, bekomm ich ihn gar nicht mehr wach 😂
Meine Tochter ist 2,5 und schläft seid das Baby da ist (10 Wochen alt) zu 90% durch. Also ich selber, kann an einer Hand abzählen wie oft ich in den letzten sieben Jahren durchgeschlafen habe 😅

Mal sehen wann der jüngste durchschläft, aber ich stell mich mal auf mindestens 2 Jahre ein 😅

9

Hallo.
Bei unserer Großen war es so, dass sie ab ca. 4,5 Jahren langsam angefangen hat durchzuschlafen...ne Flasche hat sie da schon Jahre nicht mehr bekommen. In richtig schlechten Nächten war sie 7 x wach.
Ich fand es furchtbar...Arbeitskollegen (bin seit sie 2 war wieder arbeiten gegangen), bekannte, kindergartenmuttis waren immer erstaunt"Wie, sie schläft noch nicht durch? Also meine Kinder haben ja vom 1. Tag/2. Woche/ 2. Monat/etc. durchgeschlafen...von 18 Uhr bis morgens um 7...blablabla" ja Danke, DAS wollte ich hören
Ich Glaube, man muss es einfach so hinnehmen, auch wenn das eigentlich das letzte Ist, was man hören will.
Ich wünsche euch viel Kraft, die Zeit zu überstehen.

10

Hallo,

Mein Sohn ist vor 3 Wochen 2 geworden. Er schläft gelegentlich mal durch, so alle 1-2 Monate mal, also eher selten. Grade letzte Nacht hatte ich glücklicherweise mal wieder so eine traumhafte Nacht. Da bin ich dann gegen 5 Uhr wach geworden und etwas panisch in sein Zimmer um nachzusehen, ob alles ok ist #rofl

Ansonsten will er auch noch einmal seine Flasche. Ich hab mir fest vorgenommen, die jetzt langsam abzugewöhnen. Allerdings glaub ich nicht, dass er deswegen dann durchschläft...

Ich hab auch eine Zeit lang bei ihm im Zimmer geschlafen, da ich dachte, dass er dann besser schläft, bzw. Ich gleich da bin, wenn er wach wird. Ich habe aber dann irgendwann festgestellt, dass er dadurch unruhiger geschlafen hat und öfter wach wurde. Seit er alleine im Zimmer schläft, ist es viel besser. Er hat in den ersten Tagen schon noch öfters nach mir gerufen, aber solange er nicht geweint hat oder es Zeit für die Flasche war, bin ich nicht zu ihm rein. Meist ist er dann schnell wieder eingeschlafen, da er eigentlich gar nicht so richtig wach war. Wenn ich aber im Zimmer war hat meine Reaktion auf sein rufen ihn wohl richtig „aufgeweckt“. Mit der Zeit ist er immer seltener wach geworden bzw. Nur mal kurz aber dann von allein gleich wieder eingeschlafen und die Nächte waren insgesamt viel besser.

Er schläft alleine ein mit seiner Sternenlicht-Schildkröte die sich nach 45 Min ausschaltet und wenn er dann schläft geh ich rein und mach ihm ein kleines Nachtlicht an. Wäre sowas für ihn vielleicht was?

Mittagsschlaf macht meiner auch noch 1,5-2 Std.

Ich weiß in meinem Bekanntenkreis aber von einigen, dass ihre Kinder auch noch nicht durchschlafen und auch noch eine Flasche möchten. Deswegen mach ich mir keinen großen Kopf deswegen.

Lass Dir nichts einreden. Jedes Kind ist anders.

LG

Top Diskussionen anzeigen